Risiko einer Ansteckung im Laborpraktikum

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Veronika2005, 20. Juni 2016.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Veronika2005

    Veronika2005 Neues Mitglied

    Hallo Zusammen,

    ich habe lange mit mir gehadert ob ich mich anmelden soll oder nicht. Vermutlich steckt auch mehr Angst dahinter als ein reelles Risiko, dennoch möchte ich gerne eure Expertenmeinung hören, damit dass nicht in einer Endlosspirale endet.

    Also:
    Letzte Woche habe ich an einem Laborpraktikum teilgenommen und mit Blutproben von Spendern aus der Klinik gearbeitet. Wir haben mit dem Blutserum einenELISA durchgeführt. Ich habe die meiste Zeit natürlich Handschuhe getragen. Beim letzten Waschschritt musste alles ganz schnell gehen und ich habe vergessen meine Handschuhe anzuziehen. Dann bemerkte ich als Flüssigkeit vom Waschen über meine Hand lief ein Brennen und sah, dass meine Nagelhaut am kleinen Finger eingerissen war und leicht gerötet war bzw blutete. Zunächst habe ich mir nichts dabei gedacht, erst am Abend wurde ich mir der Situation bewusst.

    Also was meint ihr?

    Liebe Grüße
     
  2. Veronika2005

    Veronika2005 Neues Mitglied

    sorry eigentlich sollte das in einem anderen Forenbereich "Infektion" gepostet werden :shock:
     
  3. Marion

    Marion Administrator HIV-Symptome.de Team

    Habe ich direkt passend verschoben.

    Bitte konkretisiere, was Du mit "Waschschritt" meinst - wir haben hier viele Profis, die sicher nachvollziehen können, was genau los war. Alexandra beispielsweise arbeitet im Labor. Je konkreter Du die Situation schilderst, desto besser können wir Dir helfen.

    Also: was wurde wie gewaschen? War Blut aus einer Probe im Spiel?

    Vielen Dank für die Konkretisierung.

    LG
    Marion
     
  4. Veronika2005

    Veronika2005 Neues Mitglied

    danke für das verschieben. Sorry, dass ich so ungenau war, aber ich dachte zu viele details würden vielleicht verwirren. :?

    Mit einemELISA kann man verschiedene Proteine u.a. Ak etc. z.B. aus Blut nachweisen. Dazu habe ich Serum von unbekannten Spendern verwendet. Ich habe dieses auf dieELISA Platte aufgetragen. Dann habe ich das Blutserum abgesaugt, 4 mal mit etwas Flüssigkeit (0,25ml) gewaschen, eine weitere Sache hinzugegeben (detection-Ab), gewartet, wieder 3- 4 mal geschwaschen, wieder eine neue Chemikalie (Strepta) hinzugegeben, gewartet (bis zu dieser Durchführung habe ich stets Handschuhe getragen). Das darauffolgende Waschen usw habe ich dann ohne Handschuhe gemacht und ich bermekte das leichte brennen und ein eingerissenes Nagelhäutchen.

    Ooooh ich hoffe, ich war jetzt genau genug ohne alle abzuschrecken :roll:
     
  5. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ich kenne mich zwar nicht so aus, aber könnte das Brennen von der Waschflüssigkeit stammen?
     
  6. Veronika2005

    Veronika2005 Neues Mitglied

    Das brennen kann bestimmt durch die Waschflüssigkeit hervorgerufen worden sein.

    Allerdings stelle ich mir die, Frage ob ich mich so hätte infizieren können? Ich weiß, dass der Fall etwas spezieller ist, aber ich hoffe dennoch auf eine Einschätzung :)

    Viele Grüße
     
  7. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Für eine Infektion braucht es flüssigesHIV+ Blut das mit einer frischen, blutenden Wunde in direkten Kontakt kommt.
    War nur eines von Beiden nicht vorhanden, keine Infektion möglich.
     
  8. [User gel

    [User gel Poweruser

    Wunde war zu klein.

    Denke nicht, dass da ein wirkliches Risiko bestand.

    Ist aber nur meine subjektive Meinung, bin Laie!
     
  9. Veronika2005

    Veronika2005 Neues Mitglied

    danke für die Antworten. Ob der SpenderHIV+ ist, weiß ich natürlich nicht, da er mir unbekannt ist. Aber es beruhigt mich sehr, dass unter den gegebenen Umständen die "Wunde" einfach zu klein für eine Infektion gewesen ist.
     
  10. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ich kann die Schritte sehr genau nachvollziehen... kann Dir aber auch folgendes sagen: Nagelbettverletzungen reichen auch beiHIV-positivem Blut nicht aus für eine Infektion.

    Ansonsten.... wenn bei sowas wirklich mal was passiert: Bitte dem Laborchef (Arbeitgeber) melden damit es als Berufsunfall aufgenommen wird. In manchen Dingen braucht es sofort eine Hepatitis B-Impfung - sofern Du nicht schon geimpft bist - oder eben halt auch HIV-Tests die die Berufsversicherung möchte.
     
  11. Veronika2005

    Veronika2005 Neues Mitglied

    Danke Alexandra. Wegen der Ausblidung habe ich natürlich alle notwendigen Impfungen. Ab sofort werde ich bei jedem Schritt einfach meine Handschuhe tragen, damit keine Zweifel oder Risiken mehr entstehen können.
    Mein Freund und ich arbeiten momentan an der Familienplanung und da war der Vorfall schon ein riesen Schreck für mich :lol:. Aber gut, dass nix passiert sein kann ;)
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden