Risiko bei Oralverkehr

Dieses Thema im Forum "HIV-Test" wurde erstellt von Tomb9, 6. Juni 2013.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Tomb9

    Tomb9 Neues Mitglied

    Hallo zusammen!
    Ich hatte vorgestern Oralverkehr mit einem Freund, ich bin zuerst gekommen und hab auf meinem Bauch ejakuliert und es mit nem Taschentuch weggewischt und mich danach neben ihm gelegt und gewartet bis er gekommen ist, nachdem das dann auch passiert ist und es weit geflogen ist hatte ich ein bisschen Spermageschmack im Mund, hab mir erst nichts bei gedacht weil ich sonst nichts gemerkt habe, und weil ich ja zuvor meins weggewischt habe, aber nu überkommen mir dann doch etwas zweifel ob nicht etwas von ihm in meinem Mund gelandet ist(hört sich blöd an, weil man das ja eigentlich merken müsste, aber ängste fressen seelen auf), hab aber auch gelesen das die HI Viren in der Luft absterben. Ich bin mir jetzt echt total unsicher ob da nich doch etwas "daneben" gegangen ist :?

    Lg
     
  2. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Moin!

    Offensichtlich ist ja nicht »etwas daneben gegangen«, sondern Du befürchtest ja, dass etwas getroffen haben könnte ... (kleiner Scherz)

    Ein Risiko beim OV ist das Schlucken von Sperma. Wenn sich, wie von Dir geschildert, kleine Tröpfchen auf die Lippe oder in den Mund verirrt haben, ist das Risiko vernachlässigbar. Erstens braucht es eine deutlich größere Menge an infiziertem Material und zweitens wird diese kleine Menge durch Speichel, der nur sehr gering bis gar nicht nfektiös ist, stetig vermischt, so dass eine evtl. vorhandene Virenkonzentration immer weiter abgeschwächt wird.

    Übrigens: Viren können nicht »absterben«, da sie keine Lebewesen sind. Man spricht von »inaktiv werden«. Aber Luft hin oder her ... auf den minimalen Zeitraum beim Ejakulieren würde ich mich dahingehend nicht verlassen.

    Aber: Voraussetzung für ein Infektionsrisiko wäre ja zunächst mal, dass der Kollege positiv und nicht in Therapie ist! Auch wenn es immer noch die Mär von den sog. »Risikogruppen« (Schwule, Fixer, Prostituierte) gibt ... es gibt »nur« 78.000HIV-positive Menschen in Deutschland. Statistisch liegt die Wahrscheinlichkeit, auf einen Infizierten zu treffen, also bei 1: 1050. Legt man zugrunde, dass etwa 2/3 in Therapie und damit nur noch gering bis gar nicht mehr infektiös isnd, reduziert sich die statistische Wahrscheinlichkeit auf 1:1.600.

    Das bedeutet nicht, dass man ab sofort unvorsichtig sein darf ... aber es belegt, dass immer noch viele falsche Vorstellungen herrschen. Man sollte endlich mal die vorherrschende diffuse Angst vor HIV ablegen und stattdessen einen ehrlichen Respekt zeigen - sowohl dem Risiko wie der Infektion selbst und den Infizierten gegenüber. (Das ist jetzt eher allgemein gesprochen und geht nicht an Dich persönlich! Ich nutze halt gerne meine Postings zur Missionierung :))

    In Deiner Situation - und das wird Dir das Wichtigste sein - gehe ich fest davon aus, dass selbst im ungünstigsten Fall nichts passiert sein dürfte.
     
  3. Tomb9

    Tomb9 Neues Mitglied

    Danke erstmal für die schnelle Antwort :) Naja, da ich mir erstmal nichts bei gedacht habe und davon ausgegangen war das der Geschmack daher kam das ich meins eben noch beseitigt habe hab ich natürlich auch normal weiter geschluckt. Vermutlich mach ich mir nur wieder viel zu viele Gedanken dadrum :?
     
  4. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Wie gesagt ... in Mikromengen ist das Schlucken kein Problem. Ich find's gut, wenn Du Dir Gedanken machst ... aber bitte nur soviel wie gerade eben notwendig. :)

    Alles Gute!
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden