Risiko bei kurzem AV

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von John815, 6. Juli 2016.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. John815

    John815 Neues Mitglied

    Hallo zusammen,

    Mir ist gestern Abend etwas extrem dummes passiert. Ich habe etwa 10-15 Sekunden (etwa 2 mal reinraus ) inservetiven Analverkehr mit einem mir unbekannten Mann gehabt. Nach der kurzen Zeit hat sich mein Hirn wieder eingeschaltet. Ich habe ihn rausgezogen und direkt abgewaschen. Ich hatte das Gefühl das er auch auf keinen Fall wollte das ich in ihm komme.

    Ich hatte keine sichtbare Verletzung oder sonst irgendetwas

    So etwas dummes wird mir nicht wieder passieren, aber jetzt mache ich mir natürlich Sorgen. Die Aids Hotline hat mir geschildert, dass es wohl ein extrem geringes Risiko sei und eigentlich jeder Arzt von einer Pep abstand nimmt in so einem Fall.
     
  2. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Richtig.... eine PEP bekommst Du wegen sowas nicht. Das Risiko ist wirklich gering.... aber "null" würde ich nicht sagen. Mach einenHIV-Test nach 6 Wochen (Labortest) oder nach 8 Wochen (Schnelltest). Ich gehe davon aus, dass er negativ sein wird.
     
  3. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Ohne Kondom ist AV ein Risiko ... wobei das Gegenüber ja auch erstmal zwingensHIV+ sein muss .. das ist nämlich Grundvoraussetzung, um sich überhaupt mit HIV zu infizieren. .. also Rikiso ist vorhanden, wenn auch nur ein geringes.

    Eine PEP bekommst Du nicht... die Hotline hat Recht... das sind nämlich keine Bonbons, sondern hammerharte Medikamente, die einem ganz schön zusetzen können.

    Mach einen AK in 6 Wochen.. bis dahin .. Finger weg von Dr Google, und alle :!: Symptome in den kommenden Tagen und Wochen bis zum Testergebnis haben nichts :!: mit HIV zu tun.
     
  4. John815

    John815 Neues Mitglied

    Danke für die schnellen Antworten. Also hängt theoretisch auch eine so kurze Dauer?
     
  5. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Zeit ist vollkommen irrelevant ... Du kannst 5 Stunden durchvö**** und es passiert nichts, und Du kannst beim ersten, einzigen, kurzen Mal Pech haben ... was soll die "Wahrscheinlichkeitsrechnerei " ?
     
  6. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Grundsätzlich hat Lottchen recht, aber das Risiko sehe ich eher als theoretisch an, denn der aktive Part ist in einer Situation wie der geschilderten im Prinzip weniger gefährdet als der passive Part. Trotzdem helfen Wahrscheinlichkeiten und Statistiken hier nicht weiter.

    Ich würde – und sei es »nur« für das Seelenheil – frühestens am 43. Tag nach dem Kontakt einen Labortest machen lassen. Es ist schließlich nie verkehrt, seinen Status zu kennen – insbesondere wenn er negativ ist.
     
  7. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Ich sehe hier auch nur ein extrem geringes Risiko fürHIV.
    Eine PEP ist hier auf keinen Fall indiziert. Zudem ist eine PEP KEIN Garant für die Verhinderung einer Infektion. Eine PEP sind Hammermedis und keine Bonbons und die PEP ist sehr teuer und muss aus eigener Tasche bezahlt werden, außer es bestand ein hohes Risiko dann kann es sein, dass die KK die Kosten von über 1000 € übernimmt.
    Hohes Risiko heißt: Ungeschützter Verkehr mit HIV+ Person die einen hohen Virenload hat.
     
  8. John815

    John815 Neues Mitglied

    Hi zusammen,

    Ich bin doch noch zum Arzt gefahren und bin jetzt am 7. Tag meiner Pep.
    Die Nebenwirkungen halten sich in Grenzen, ich bin allerdings extrem müde und vor Allem niedergeschlagen. Anfangs hatte ich etwas Kopfschmerzen, die haben sich aber gelegt.

    An jeder Ecke, bei jeder Veränderung bilde ich mir einHIV Symptome zu bemerken. Ich bin am Rande der Verzweiflung und habe einfach unfassbare Angst mich angesteckt zu haben. Jetzt hatte ich auch kurz Schüttelfrost, was aber auch einfach mit der psychischen Anstrengung und der Tatsache, dass ich trotz allem arbeiten gehe, zu tun haben könnte.

    Ich spüre ab und an ein ziehenden Schmerz im Penis, habe aber keinen Ausfluss oder Ähnliches. Ganz seltsam
     
  9. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Man Man Man ... unsere Krankenkassen haben einfach zu viel Geld und einige Ärzte einfach keine Ahnung ... :shock: :roll:


    Und anstatt Deine Angst anzugehen, nämlich in einer entsprechenden Therapie, flüchtest Du Dich in eine fragwürdige Tablettenkur.

    Wenn die PEP rum ist, hast Du doch immer noch keine Gewissheit.... sie ersetzt keinen Test, und den kannst erst 12 Wochen (wenn ich das richtig in Erinnerung habe) nach Ende der PEP machen .. das hat Dir der Arzt hoffentlich alles erzählt ?

    Die Zeit bis zum WISSEN des Negativ hast Du Dir also selber um 3 Monate verlängert, statt die 6 Wochen nach dem Mini-Risiko abzuwarten und einen AK-Test zu machen.. manchen Leute sind einfach nur zum Kopfschütteln

    Und noch mal zum LESEN und VERSTEHEN -HIV-Symptome gibt es nicht :!:
     
  10. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    kein seriöser Arzt hätte Dir dafür eine PEP gegeben, denn für eine PEP gelten starke Kriterien. Also hast Du entweder den Arzt angelogen, damit Du eine unnötige PEP erhälst oder du lügst gerade uns an.
    Die PEP zahlt allerdings nicht die Krankenkasse. Die musst Du komplett selbst bezahlen und kostet über 1000 Euro.
    Kasse zahlt nur bei nachgewiesenem hohem Risiko und das ist auch gut so.
    Die PEP geht 4 Wochen und danach musst Du mindestens 6 volle Wochen warten um den AK-Test machen zu können.
    Eine PEP verhindert eine Infektion übrigens nicht sicher. Wobei das bei Dir eh egal ist, da Du nicht wirklich ein Risiko hattest. Das befand sich eher im theoretischen Bereich.
    Ich wünsche Dir noch viel Spaß mit den Nebenwirkungen und Deiner Psyche.
    Von mir wirst Du auf jeden Fall kein Mitleid erhalten. Ich kann hier echt nur äußerst wütend den Kopf schütteln.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden