Riesige Angst vor HIV nach passivem OV

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von bruce87, 7. Dezember 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. bruce87

    bruce87 Neues Mitglied

    Liebe Forumsteilnehmer,

    ich habe schon so viel über vergleichbare Fälle gelesen, dass ich kaum wage, ein solches Thema erneut zu öffnen - aber die eigene Geschichte erscheint einfach immer "spezieller".

    Kurzfassung:

    - Ich bin ausgeprägter Hypochonder, beginne bald eine neue Therapie.

    - Hatte zum ersten Mal in meinem Leben die besch... Situation, dass ich mit einer Strip-Tänzerin ungeschützten OV (passiv) hatte. Nun meine Angst vorHIV.

    - Seitdem habe ich nahezu ALLES im Internet gelesen (aids.ch, LEO-Lust, medhelp.org usw.), was hierzu existiert und schon mit ZIG Ärzten meines Vertrauens und mit Hotlines gesprochen. Der überwiegende Teil davon sollte mich eigentlich beruhigen, tut er aber nicht. Ich kann nicht arbeiten, schlecht schlafen, keinen Sport machen usw.

    - Ich meine wahrzunehmen, dass meine Lymphknoten etwas weh tun.

    - Heute ist Tag 15 nach dem Kontakt. An Tag 12 hat mein Hausarzt (der mich auch beruhigt hat und sich mit dem Thema auskennt), einen AK-Test machen lassen. Eigentlich wollte ich einePCR, aber die mache ich nächste Woche. Das Ergebnis war negativ, aber sogar das Labor sagt, die heutigen Tests hätten in den meisten Fällen auch schon an Tag 12 etwas gefunden. Ich habe unfassbare Panik vor dem Ergebnis derPCR nächste Woche...

    - Was ist, wenn es eben doch immer mal wieder zu Fällen bei passivem OV kommt? Vielleicht sind die einfach so selten, dass die Hotlines und Ärzte es einfach nicht wissen?

    Ich dreh wirklich ziemlich durch. Jetzt phantasiere ich auch noch, dass es ggf. doch zu anderem Kontakt mit der Dame kam. Es war aber nicht so, darauf hatte ich extra geachtet. Vermutlich hatte sie nicht einmal HIV, oder?

    Und warum melden sich so viele nicht mehr im Forum mit ihrem Testergebnis? Haben die alle eine schlimme Diagnose bekommen?

    Ich verzweifle. Ich denke, mich wird es halt treffen. Als ersten oder einen der wenigen, die eben doch durch passiven OV sich HIV eingefangen haben.

    Ich bitte um ein paar beruhigende Gedanken.
     
  2. tunnelblick

    tunnelblick Neues Mitglied

    So wie du deinen Kontakt schilderst solltest du eigentlich auf der sicheren Seite sein . Hört sich eher nach einer Phobie an. Sicherlich kann man es nicht zu 100% ausschliessen. Aber ich denke die Wahrscheinlichkeit ist höher wenn du dich in ein Auto setzt und einen Unfall baust . Versuch dich zu entspannen und freu dich auch deine Wiedergeburt nach demPCR Test . Achso mach keine Sachen die du später bereust wenn du dann das hoffentlich negative Ergebnis hast.
     
  3. bruce87

    bruce87 Neues Mitglied

    @tunnelblick: Tut mir leid, eine solche Antwort macht mich um so panischer :(. Ich bin völlig mit den Nerven am Ende.

    "eigentlich safe"? Also "vielleicht safe, vielleicht nicht"?

    Was sagen die Erfahrenen - AlexandraT usw.?
     
  4. tunnelblick

    tunnelblick Neues Mitglied

    Keiner kann dir mit 100% Sicherheit sagen, dass alles ok ist aber du musst bei den Fakten bleiben und versuchen zu relaxen auch wenn es schwer fällt. Ich tendiere auch dazu Panik zu schieben und mir Sachen einzureden und irgendwann reagiert auch der Körper darauf sprich du bekommst Durchfall und du deutest irgeneinen Pickel als Ausbruch von Aids .
    Du musst dich wirklich beruhigen !!! So wie du die Sache geschildert hast denke ich wirklich nicht, dass etwas passiert ist . Egal wer jetzt was sagt keiner wird dich wahrscheinlich beruhigen da deine Angst alles überschattet.
    Ich versuche es trotzdem mal . Selbst wenn die StripperinHIV positiv ist, ist die Wahrscheinlichkeit sehr sehr sehr sehr sehr gering, dass du dich infiziert hast. Aber da du noch nicht mal weisst ob sie positiv war sind deine Sorgen wirlich unbegründet.
     
  5. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Wenn Du Dich oral verwöhnen lässt ist es in SachenHIV safe solange sie nicht sichtbar den Mund voller Blut hat.
     
  6. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Herzlichen Glückwunsch! Und wie soll das Deiner Meinung nach passiert sein? »Symptome« alleine genügen nicht ... es muss ja auch ein Infektionsweg vorliegen. Und der würde mich mal interessieren ... ich sehe nämlich keinen.

    Da gibt es 100.000 Gründe, die alle nichts mit dem Test zu tun haben. Viele nutzen dieses Forum, um erst einmal Hilfe zu suchen ... und wenn das negative Testergebnis da ist, haben sie anderes zu tun. Das ist auch völlig verständlich und absolut okay.
     
  7. Marion

    Marion Administrator HIV-Symptome.de Team

    Matthias - ein Hoch auf Deine Schreibe! 8)
     
  8. bruce87

    bruce87 Neues Mitglied

    Ihr Lieben, vielen Dank für eure Worte. Es stimmt, dass meine Angst derzeit alles überschattet - vor allem wegen der teilweise (offenbar falschen) Darstellungen wie die vom amerikanischen CDC usw.

    Aber dennoch: Es war halt etwas dunkel und schmuddelig, ich habe nicht gesehen, ob sie im Mund geblutet hat. Muss das wirklich sehr viel Blut sein, das ich später auch gesehen hätte?

    Jemand von der Aidshilfe-Hotline hat mir gesagt, es gäbe sogar Bl__job-Bars in Thailand, und auch dort gäbe es keine Übertragung vonHIV. Aber ich frage mich: Woher weiß man das denn so genau? Die eine Studie mit 200 Leuten aus San Francisco ist doch auch nicht zwingend repräsentativ, oder? Und ob jemand, der sexuell aktiv ist, durch ein BJ oder eine andere Praktik infiziert wurde, kann man doch nicht wirklich auseinanderhalten, oder?

    Und warum tun meine Lymphknoten am Hals zurzeit etwas weh? Das tun die nie! :(

    Danke noch mal im Voraus für ein paar Worte von euch Profis. Wie haltet Ihr denn euer Wissen auf dem Stand?

    Lieben Gruß.
     
  9. bruce87

    bruce87 Neues Mitglied

    Hallo noch mal,

    ich komme von meiner Angst nicht los. Kann ich mich unter den folgenden Gegebenheiten wirklich *völlig* erleichtert fühlen, was das ThemaHIV-Infektion betrifft?

    - Passiver Oralverkehr und Handjob von Dame mit unbek. Serost.

    - Nach 12 Tagen Ak-Test: NEGATIV

    - Nach 18 TagenPCR-Test I und II: NEGATIV

    Ich weiß, dass diePCR dem Ak-Test nach 12 Wochen "unterlegen" ist, aber unter all diesen Paramtern - besteht noch irgendein Grund, sich Sorgen zu machen? Danke, liebe Mitglieder...
     
  10. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Bruce, ich meine das ernst: Bitte schreibe mal die Infektionswege auf, die bei diesen Praktiken entstanden sein sollen. Ich finde da nämlich wirklich keine ...
     
  11. bruce87

    bruce87 Neues Mitglied

    Ich weiß es ja eigentlich... Sie hätte vermutlich wie ein Vampir aus dem Mund bluten müssen. Hat sie natürlich nicht.

    Ich male mir jetzt ständig aus, dass da doch noch mehr lief - aber das war keinesfalls so.

    Ich hatte gehofft, dass die negativePCR mir Ruhe gibt - aber das hielt nur ein paar Stunden, weil ich mit einem Laborarzt telefoniert habe, der so ein Bisschen "rumgedruckst" hat, was die Zuverlässigkeit der Ergebnisse betrifft. Manche "seltene" Virusvarianten würde man halt "unter Umständen" nicht entdecken können...

    Abgesehen von meiner "offiziellen" Null-Risiko-Situation - angenommen, da war doch mehr - sollte mich dann diePCR wirklich beruhigen?
     
  12. Mircstar

    Mircstar Bewährtes Mitglied

    Ja diePcr sollte dich beruihgen. DerHiv 2 Virus den diePcr nicht findet ist hier wohl nicht sehr weit verbreitet.
     
  13. bruce87

    bruce87 Neues Mitglied

    DiePCR auf HIV2 habe ich gleich mitmachen lassen (negativ). Aber der Laborarzt meinte eben, dass es "in ganz seltenen Fällen" eben auch mal unentdeckte Virusvarianten geben könnte. So etwas verunsichert mich stark.

    Meine Internistin sagt, ich soll endlich mit dem Thema abschließen - und es wären auch keine Ak-Tests mehr notwendig.

    Mich macht das alles verrückt.
     
  14. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Damit qualifiziert er sich entweder für den Nobelpreis oder er bekommt die goldene Zitrone für Patientenverarschung.
     
  15. Marion

    Marion Administrator HIV-Symptome.de Team

  16. bruce87

    bruce87 Neues Mitglied

    Ich verliere wieder die Nerven. Jetzt, am Ende von Woche 3 nach meinem Kontakt habe ich erneut starke Harnwegsbeschwerden. Ich musste im Urlaub einen Arzt aufsuchen, der mir eine Einmalgabe Ciprofloxacin verordnet hat. Ist jetzt etwas besser geworden, aber nach 36 Stunden immer noch sehr unangenehm. Vor zehn Tagen war ich schon mal beim Arzt, der wegen meiner Beschwerden mein Urin und Ejakulat untersucht hat – keine Keime gefunden. Meine Beschwerden sind aber wieder da. Was ist das? Doch eine unentdeckte Gonorrhoe? Chlamydien? War die Einmalgabe Cipro sinnvoll?

    Dann hatte ich 12 Tage nach Kontakt kleine Condylome im Intimbereich, gegen die ich so eine Tinktur bekommen habe. Ist besser geworden. Mein Arzt meint, das könne nicht vom „Kontakt“ kommen – so schnell würde sich das nicht äußern.

    ABER: Für mich ist seit dem Kontakt „du unten“ alles seltsam – und definitiv nicht eingbildet. Was hat dir mir alles durch einen Bj verpasst? Tripper? Chlamydien? HPV? In meinem Kopf ist die Angst umHIV immer größer.

    War diePCR schon sehr verlässlich? Oder hat die irgendeine seltenere Variante übersehen? Wer weiß, was die hatte?

    :(
     
  17. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Wie sollen wir Dir helfen wenn Du nicht mal die Meinung der Aerzte annimmst?

    Du weisst, dass man auch durch Stress Blasenbeschwerden bekommen kann?
     
  18. bruce87

    bruce87 Neues Mitglied

    Hi,

    ich möchte wirklich nicht nerven - und ich bedanke mich für eure Sachkunde. Auch versuche ich, abzuschalten.

    Aber das fällt unglaublich schwer, wenn ich jetzt auch noch einen leichten Hautausschlag auf dem Bauch habe. (Nein, kein neues Duschgel...) Klar, könnte auch von dem Antibiotikum kommen, das ich vor ein paar Tagen einnahm, aber von nur einer 500-mg-Gabe? Für mich ist das wieder ein Grund, auszuflippen. Wie sind denn solche Ausschläge bei einer akutenHIV-Infektion? Meiner ist etwa handflächengroß, mit unregelmäßigen geröteten Flecken. Schmerzt nicht, juckt nicht, ist nicht ertastbar.

    Aber noch noch mal: Kann diePCR nach Tag 18 mich beruhigen? Es ist angeblich das modernste Verfahren zum Virusnachweis. Für mich ist das negative Ergebnis durch die zwiespältige Betrachtungsweise in Deutschland fast völlig wertlos geworden. Zu Unrecht? Ist das ein sehr, sehr sicheres Indiz auf meinen Status?

    Ich werde jede Woche einen neuen Ak-Test machen, bis Woche 12 verstrichen ist... Heute (Tag 25) habe ich einen weiteren gemacht - Ergebnisse kommen morgen. Nur so kann ich das Thema für mich irgendwie abschließen.

    Ich wäre euch sehr verbunden, könntet Ihr (ggf. noch mal) auf die paar Fragen dieses Posts eingehen. Vielen lieben Dank.
     
  19. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Lies bitte das Thema hier nochmals durch. Man hat Dir alles wichtige bereits geschrieben.
     
  20. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Und was machst Du, wenn es nach 13 Wochen im Hals kratzt, oder am Bein ein Pickel auftaucht?

    Junge Junge - Du steckst schon mitten in der Spirale ... Du bist nicht mehr Herr Deiner selbst, sondern lässt eine unspezifische Angst über Dich herrschen. Diese Angst kann Dir nur ein Fachmann nehmen - aber wenn Du jetzt schon keinem glaubst - wie soll das später werden ...?
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden