Re:Kondom verrutscht

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Anonymous, 18. Dezember 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Anonymous

    Anonymous Gast

  2. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Also klipp und klar:

    Zunächst mal ist es gut, dass Du die Situation rational betrachten kannst und es für Dich eigentlich klar ist, dass nichts passiert sein kann.

    Aber die emotionale Komponente darf nicht unterschätzt werden: Solange auch nur hauchdünne Zweifel an Dir nagen, solltest Du auf jeden Fall einen Test machen, dessen Ergebnis - wie Du schon selbst festgestellt hast - relativ eindeutig sein sollte. Dann hast Du Sicherheit - und kannst die Ängste und Zweifel endgültig in den Wind schießen.

    Einen anderen Rat kann ich nicht geben; der Test ist das einzige Mittel, um Sicherheit zu erlangen.
     
  3. Anonymous

    Anonymous Gast

  4. fragensteller

    fragensteller Neues Mitglied

    Bei mir war es so: Ich habe prinzipiell nur Sex mit Kondom. Allerdings habe ich beim Oralverkehr so ziemlich jedes - theoretische!!! - Risiko vergessen. Auf einmal kam mir der Gedanke, dass da eventuell ja doch was passiert sein könnte.
    Dann kamen auf einmal alle anderen möglichen Gedanken, ob man vielleicht noch andere Situationen nicht bedacht hat. So ging es dann ein paar Tage weiter und ich war in einer Gedankenspirale. Das ging ZackZack, ohne dass ich damit wirklich gerechnet hatte.

    Ich habe mich danach noch einmal umfassend mitHIV und Übertragungswegen auseinenadergesetzt. Die Sorgen und Gedankenschleifen gingen von selbst wieder weg. Es ging dann auch Wochen lang gut. Irgendwann gings wieder leise los. Ich konnte es zwar kontrollieren und mir sagen, dass da vernunftsmäßig nie was passiert sein kann, aber trotzdem kehrten diese Gedanken immer wieder plötzlich zurück und waren dann präsent. Ziemlich nervig.

    Deshalb würde ich aus eigener Erfahrung sagen: Ein Test hilft definitiv. Dann kann man das Thema komplett abhaken, ohne sich selber ständig davon überzeugen zu müssen, dass nichts passiert sein kann.

    Aber etwas anderes: Dein Threat hört sich ein bisschen danach an, als würdest du mit allen Mitteln einen Test umgehen wollen. Ist das richtig? Ich lese aus seinen Worten heraus, dass du am liebsten das ganze verdrängen möchtest.
     
  5. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ja, das scheint mir auch so - aber Verdrängung hilft am wenigsten.

    Die Angst vor dem Test wird immer wieder erwähnt - dabei ist es eher die Angst vor dem Ergebnis. Komisch ist nur, dass viele Menschen lieber mit einer bohrenden Ungewissheit durchs Leben gehen, die ihnen jegliche Lebensfreude nimmt, als einen Test zu machen, der - legt man mal die Fragen und geschilderten »Risikokontakte« zu Grunde - in 99,9% negativ ist.

    Und - das nur mal zur Information: Selbst ein positives Testergebnis ist heute kein Todesurteil mehr. Siehe mein Buch zum Thema ...
     
  6. ChrisLDK

    ChrisLDK Poweruser

    Da stimme ich Matthias nur zu, auch ein positives Testergebnis heißt nicht, das man in ein paar Jahren stirbt. Ich bin selber positiv und lebe und erfreue mich der besten Gesundheit.

    Hattest Du jetzt schon einen Test machen lassen und hast DU das Ergebnis schon bekommen? Ich habe in diesem Thread leicht den Überblick verloren.

    Sorry dafür

    Chris
     
  7. Anonymous

    Anonymous Gast

  8. Anonymous

    Anonymous Gast

  9. Marion

    Marion Administrator HIV-Symptome.de Team

    Dem ist nichts hinzu zu fügen!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Beiträge in unserem Forum:
  1. Nadja14
    Antworten:
    25
    Aufrufe:
    3.363
  2. Billy
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    974
  3. John82
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    2.045
  4. Nightred
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    3.452
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden