Pure Panik oder berechtigte Angst?

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Chicago, 25. April 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Chicago

    Chicago Neues Mitglied

    Wie so viele hier im Forum habe ich ein wenig Panik mich infiziert zu haben.

    Hier kurz die Schilderung der Situation:

    25.02.2011: RK (Verkehr mit Kondom, aber dieses ist abgerutscht, sofort nachdem wir es bemerkt haben, haben wir aufgehört, kein Ejakulat, aber es waren bestimmt 3-5 min in der der Verkehr weiterlief) Dazu war halt vorher Oralverkehr. Ohne Aufnahme von Ejakulat.

    Die Tage danach waren der reine HORROR, ich habe richtige Panik bekommen. Habe ihn gebeten einen Test zu machen sobald er aus dem Urlaub wieder da ist. Dem hat er zugestimmt.

    Er ist vergeben, seit fast 3 Jahren in einer festen Beziehung, aber leider nicht treu wie sich ja rausstellte.

    Ich habe am 01.03.2011 für meinen Kopf einen Test gemacht, bei einer Beratungsstelle (Schnelltest) negativ, aber der ist ja nicht aussagekräftig für die letzten 12 Wochen. Er hat dann angeblich am 15.03. einen Test gemacht, habe ich aber nicht gesehen, bzw von der Beratungsstelle bekommt man keinen schriftliche Bescheinigung und ich konnte mir kein Frei nehmen, also musste ich dem vertrauen. Für kurze Zeit war ich damit auch beruhigt, aber es kommen immer wieder die Gedanken durch. Dazu verfolgen mich die WorteHIV und Aids förmlich, ich mache das Radio an, und plötzlich höre ich die ganzen Werbungen "Gib Aids keine Chance". Ich mache den TV an und plätzlich haben in sämtlichen Sendungen Leute HIV usw. Ich weiß, das ist reine Kopfsache, aber es ist belastend.

    Dann am 02.04 bekam ich Schnupfen, Husten, Heiserkeit, Kopfschmerzen, Müdigkeit, Halsschmerzen usw....und da ist die Panik wieder...

    Wie wahrscheinlich ist eine Infektion?
     
  2. niemehrwieder

    niemehrwieder Poweruser

    Symptome haben nix zu sagen.... Du kannst schon nach 8 wochen einen Test machen, das wäre schon mehr als die halbe Miete. Was bedeutet denn abgerutscht?War die eichel noch bedeckt ? dann besteht kein risiko
     
  3. Chicago

    Chicago Neues Mitglied

    Abgerutscht bedeutet das der Penis komplett in mir war, ohne Kondom...
     
  4. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ich gehe mal davon aus, dass das eine Vermutung ist und denke, das das erst beim Rausziehen bemerkt wurde, oder?

    Den Satz verstehe ich nicht. Habt Ihr aufgehört, als Ihr das bemerkt habt oder habt Ihr trotzdem noch 3 - 5 Minuten weitergemacht?

    Ohne genaue Informationen lassen sich schlecht Aussagen treffen ...
     
  5. Aymaraa

    Aymaraa Bewährtes Mitglied

    Wenn er nicht in dir gekommen ist, ist das Risiko ziemlich gering. Du solltest aber trotzdem noch mal nen Test machen, alleine schon damit du beruhigt bist.

    Die 8 Wochen sind ja jetzt rum. Geh am besten gleich die Tage zum Arzt, Gesundheitsamt, Aidshilfe und mach den Test. Dann hast du Ruhe.
     
  6. Chicago

    Chicago Neues Mitglied

    @matthias: Wir haben gemerkt das das Kondom weg war, nach ca. 3-5 min. Wobei ich als Frau es nicht merke ob ein Mann ein Kondom an hat oder nicht, außer beim Eindringen, und dabei war es definitiv noch an. Auch beim ersten Kontrollieren, aber beim 2. mal kontrollieren war es futsch :( In mir gekommen ist er nicht.

    Ich denke ich werde nochmals einen Test machen, morgen ist mir das leider nicht möglich, aber nächste Woche Di ist dann der nächste Termin.

    Mene Sorge rührt halt hauptsächlich daher das ich sein testergebnis nicht sehen konnte und das ich ja nur zu gut weiß das er nicht treu ist, und wie die meisten Männer auch nicht grad ein gutes Verhältnis zu Kondomen hat, diese aber schon benutzt wenn Frau das möchte....

    Ich hoffe jetzt einfach mal...

    Danke für eure Antworten!
     
  7. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Also ich denke mal, dass das Kondom bei der 2. Kontrolle nur teilweise abgerutscht war, so dass es nicht mehr zu erreichen war, die Eichel aber trotzdem noch abgedeckt hat. Richtig »verschütt« ging es dann beim Rausziehen.

    Da er nicht gekommen ist, ist die Wahrscheinlichkeit, sich zu infizieren schon erheblich gesunken ... und natürlich müssteb er auch erst einmal posirtiv sein, um Dich anstecken zu können.

    Testergebnise gehören übrigens in die Intimsphäre. Verlangen kann man da gar nichts. Aber die Tatsache, dass er sich trotz seines eigentlichen Unwillens auf ein Kondom eingelassen hat und dass er zumindest angegeben hat, einen Test gemacht zu haben, spricht schon mal sehr dafür, dass er - außer der Untreue - nicht viel zu verbergen hat.

    Ich gehe davon aus, dass Dein Testergebnis negativ sein wird.
     
  8. Chicago

    Chicago Neues Mitglied

    Ich hoffe einfach mal das Beste und versuche mich weiter nicht bekloppt zu machen. Selbst wenn es so wäre könnte ich es ja auch nicht mehr ändern, müsste dann halt einen Weg finden damit zu leben.

    Werde nächste Woche also den Test nochmals machen.

    Bei der Beratungstelle sagen die einem ja aber das es erst nach 12 Wochen sicher ist, hier sagt ihr das 8 Wochen ausreichen!?
     
  9. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ein wenig im Forum mit lesen würde viele Fragen beantworten.

    Offiziell bleibt man bei den 12 Wochen um auch Menschen sicher abzuholen die zb. Kortison einnehmen etc. Es ist sehr unwahrscheinlich, dass sich ein Test nach 8 Wochen bei Menschen ohne Drogen- oder Alkoholabhängigkeit noch ändert. Wenn man Medis nehmen muss wegen zb. einer Transplantation oder eine Autoimmunerkrankung und das Immunsystem unterdrücken muss... dann sollte man die Testsicherheit mit einem Arzt besprechen.
     
  10. Chicago

    Chicago Neues Mitglied

    Da ich kein Kortison oder ähnliches nehme, sollte das also dann Aussagekräftig sein. Wie sieht es mit Antibiotika usw aus?
    Ich habe seit jahren eine chronische Blasenentzündung die immer wieder hoch kommt. Wenn das der Fall ist habe ich immer das Antibiotika zur Hand und nehme es ein. Kommt ca alle 8 Wochen vor.
     
  11. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Du züchtest bald Bakterien die gegen Dein Antibiotika resistent sind. Da musst Du nen anderen Weg finden... ansonsten kommt irgendwann die Blasenentzündung die Du mit AB nicht mehr los bekommst. Wurde der Urin im Labor mal auf die Keime getestet und hat man mal nachgeschaut welches AB gut wirken würde?

    Ein AB hat keinen Einfluss auf Dein Immunsystem. Es wirkt entweder bakterienabtötend oder schleust sich in deren Entwicklung ein. D.h. es entwickeln sich dann Bakterien die sich nicht zu Ende entwickeln und weiter vermehren können - sie sterben dann auch ab.
     
  12. Chicago

    Chicago Neues Mitglied

    Ich habe eine Tour hinter mir bezüglich der Blasenentzündung, und 23 verschiedene AB, dann endlich hat ein Urologe auf sämtliche Sachen getestet gehabt, Kulturen angelegt, Resistenzen festgestellt usw. Dann endlich haben wir das AB gefunden welches mir seit nun schon mehr als 4 Jahren sehr gut hilft, und nach wie vor bis jetzt (3x auf Holz klopf) keine Resistenzen entwickelt hat. Es wurde alles untersucht, Clamydien und co. Alles ohne Befund. Liegt aber wohl in der Familie, mein Dad hatte Blasenkrebs nachdem er Jahrelang immer wieder Blasenentzündungen hatte. Und meine Mutter hat auch viele Jahre unter immer wiederkehrenden Blasenentzündungen gelitten.
    Aber wenn AB das Immunsystem nicht beeinflusst ist das ja ok.
    Danke
     
  13. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ich erlaube mir mal was: Wäre ich an Deiner Stelle würde ich mal zu einem Homöopathen gehen. Lass Dich da mal beraten.... mir hat die Homöopathie schon oft geholfen. Einerseits bei akuter Krankheit und auch mit Konstitutionsmittel zb. bei Migräne. Letzte Mittel setzt man ein bei chronischen Krankheiten. Ein Versuch ist es wert, oder.
     
  14. Chicago

    Chicago Neues Mitglied

    Du wirst lachen, aber auch das habe ich bereits versucht, leider nicht mit tragbarem Erfolg, sprich, es hat zwar geholfen, also Linderung, aber konnte nicht komplett eindämmen. Aber Grundsätzlich bin ich auch ein großer Fan von Homöopathie, aber wenn die nicht mehr greift bin ich sehr dankbar für die "Schulmedizin" :)
     
  15. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hm.... ich gehe mal davon aus, dass Du genug trinkst. Das kann ja schon einiges wett machen.

    Hast Du mit der Homöopathie akut behandelt oder ein Konstitutionsmittel gehabt? Ev. hätte es ein Folgemittel oder ein Komplementärmittel einsetzen müssen. Wenn es etwas geholfen hat würde ich den Schritt ev. nochmals wagen bei einem anderen Homöopathen.

    Bei meinen Blasenentzündungen war ich auch froh um die Schulmedizin. Ich hatte jahrelang immer wieder Probleme.... bis der neue Frauenarzt dann ein anderes AB nahm und auf einmal war die Blasenentzündung weg und kam nir mehr wieder.
     
  16. Chicago

    Chicago Neues Mitglied

    Trinken tu ich mehr als genug, 3-5 liter am Tag...das sollte/muss reichen :)

    Es wurde akut behandelt, aber ich habe demnächst nochmal einen Termin bei einer Homöopathin, allerdings wegen Migräne und Schlafstörungen. Da werde ich das nochmals ansprechen, denn nach GV kann ich die Uhr nach stellen...ziemlich nervig. Deswegen auch grundsätlich nicht ohne Kondom...

    Ich glaube ich habe so ziemlich alles an AB durch was gegen BE hilft, wie gesagt 23 verschiedene, und nichts hat dauerhaft geholfen. Immer 10 Tage genommen, abgesetzt, und spätestens 3 Tage später war sie wieder da. Jetzt habe ich Nitroxolin Forte und vertrage es super, und es hilft, aber lieber wäre mir die nicht chemische Keule :)
     
  17. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ich würde in Deinem Fall nicht akut behandeln sondern eher in Richtung chronisch gehen. Aber gut, wenn Du das Thema nochmals ansprichst. Migräne kenne ich. Ist seit meiner Behandlung nicht ganz weg - aber bedeutend seltener und dann nicht mehr so intensiv.

    Wäre schon toll, wenn Du von dem AB weg kommen könntest. Auch Deiner Darmflora zuliebe.
     
  18. Chicago

    Chicago Neues Mitglied

    Drehe grad durch :(

    Gestern Abend fing es schon an, kribbeln in der Lippe. Und heute Morgen wache ich auf: Bingo...Herpes...

    Auch so ein Symptom was aufgelistet wird bei einerHIV Infektion...

    Ich dreh durch :(
     
  19. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Re: Drehe grad durch :(

    Komisch, ich hatte öfter Herpes, als ich noch negativ war ...
     
  20. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Und ich hab ab und an Herpes und binHIV-negativ.

    Die Herpeserstinfektion macht man meistens als Kind durch. Die Viren verbleiben im Körper und wenn man gestresst ist wie Du durch einen Infekt oder durch den Stress den Du Dir machst... dann werden sie wieder aktiv und als Lippenherpes sichtbar. Kann auch im Auge oder an der Nase etc. sein.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden