Psychotherapeuth gesucht !

Dieses Thema im Forum "Leben mit HIV" wurde erstellt von Stefan81, 10. März 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Stefan81

    Stefan81 Mitglied

    Hallo zusammen,

    nach reiflicher Überlegung bin ich nun schlussendlich zu der Einsicht gekommen dass ich wohl am Beginn einerHIV-Phobie stehe und habe Angst mich da in etwas reinzurennen.

    Daher hier mal die Frage an Euch: Kennt jemand einen guten Psychotherpeuthen im Raum Frankfurt der sich mit dem Thema HIV auskennt ???

    Bin für jeden Hinweis sehr dankbar.

    Grüße
    Stefan
     
  2. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Wende Dich an die Aidshilfe - am besten an Imke Klein. Sie macht auch psychosoziale Beratung und kennt sich mit den Notwendigkeiten und Anforderungen am besten aus. Und sag' ihr einen Gruß von mir :D
     
  3. Stefan81

    Stefan81 Mitglied

    Hallo matthias,

    danke für den Tipp.

    Bei der AH Frankfurt war ich sogar schon, allerdings bei einer anderen Dame, die auch Psychosoziela Beratung angeboten hat. Allerdings hat der Effekt nur so lange angehalten bis Abends wieder im Bett lag... :(

    Ich weiss nicht ob es blöd aussieht wenn ich nochmal hingehe, aber ich werde es wohl machen. Im Moment schlafe ich max. 5 Std. und wenn ich aufwache ist sofort das ThemaHIV wieder präsent.

    Und das alles obwohl ich jeweils nach 3 und nach 4 Wochen einen negativen AK und p24 Test bekommen habe und der Berater in der AH Offenbach meinte, da wird sich nix mehr ändern. Ich soll einfach in zwei Wochen noch mal kommen und die Sache abschließen... :?:
     
  4. Fallada

    Fallada Bewährtes Mitglied

    Vielleicht solltest Du nicht impliziet nach einerHIV-Angsttherapie fragen, sondern generell eine Angsttherapie beantragen und erbitten.
    Denn Du sagst ja, dass Du Dich schon immer "gerne mal" in Krankheiten reinsteigerst, die Du gar nicht hast.

    Außerdem lass Dich nicht so schnell abwimmeln. Es ist halt so, dass bei der AIDS Hlife viele ehrenamtliche arbeiten udnauch Menschen, die vielleicht Dich und Dein Problem nicht wirklich ernst nehmen.
    Hast du nicht einen Arzt, der dich schon lange kennt und um Deine Ängste weiß?
    Er könnte doch Dein Ansprechpartner in Fragen "Therapeut und Therapie " sein.

    Im frankfurter Raum gibt es halt viele Drogenabhängige, die
    a) viel Zeug erzählen un am nächsten Tag nicht mehr auftauschen oder
    b) eben gravierendere Probleme haben, als du.

    Es ist ein Stückweit arbeit , mit seinen Ängsten ernst genommen zu werden, gerade heutzutage. Das wird lange Zeit der Geduld erfordern und auch nicht jeder, den Du ansprichst wird sofort für Dich Verständnis haben, leider.

    Leider kenne ich auch niemanden mehr, die Kontakte die ich hatte, waren alle aus der Szene und sind schon 10 Jahre alt.

    Sry.

    Doch zur Not wende Dich mal an den sozialpsychatrischen Dienst des Gesundheitsamtes.

    LG Fallada
     
  5. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Nicht in Frankfurt ... die kenne ich alle persönlich.
     
  6. Fallada

    Fallada Bewährtes Mitglied

    Ich bin vor 10 Jahren dort recht alleingelassen worden mit meinen Problemen, sry. Das sind meine Erfahrungen.
    Wenn Du andere gemacht hast, kannste ihm ja 'nen Tip geben :wink:

    Wie gesagt, es gibt so viele Mitarbeiter, da kann eben nicht jeder mit Jedem.

    Eine sehr nette Frau habe ich allerdings auch kennengelernt. Leider weiß ich deren Namen nicht mehr, doch ihr Themengebiet düfte auch nicht das sein, was Steffan sucht.
    Sie kümmert sich um "gescheiterte Existenzen" die ein Kind erwarten und gegen vorurteisgeladene Wände rennen; AUCH bei der AIDS Hilfe.
    (wobei ich Menschen kenne, bei denen sich selbst in und nach einer Schwangerschaft jedes Vorurteil bestätigt...doch das sei eine andere Geschichte, erzählt zu einem anderen Zeitpunkt---wenn's interessiert :) )

    Naja, als "unschuldig Infizierter" gehört man eben doch nicht zum äußersten Rand der Randgruppe, sei froh darum :D

    Ich wollte auch nur eines damit zum Ausdruck bringen:
    Nicht jeder kann eben mit jedem, er soll es weiter versuchen, that's all
    LG
     
  7. Stefan81

    Stefan81 Mitglied

    Hallo,

    im Moment hab ich mich wieder ganz gut im Griff. Daher war ich auch jetzt erstmal die letzten Tage nicht hier im Forum.

    Denke das meine beiden Tests zwar nicht so super sicher sind, allerdings sagte das Labor ein Test inkl p24 den ich ja einmal nach 3 und einmal nach 4 Wochen gemacht habe und der neg. war, wäre schon ganz gut.
     
  8. Anonymous

    Anonymous Gast

  9. Fallada

    Fallada Bewährtes Mitglied

    Sind sogar in jedem Fall notwendig, diese Konfrontationen. Denn irgendetwas verbirgt sich meist hinter der Angst und um das nicht zu sehen/ zu spüren, tut der Kopf alles Mögliche, sogar Krankheiten heraufbeschwören.
    Da wäre er ja schön blöd, wenn er diese ganze Vertuschungsaktion schon nach einer Sitzung abblasen würde :p

    Ist halt ein findiges Kerlchen unser :twisted: Hirn.
    Doch mit viel Mut und noch mehr Willen kann es dann irgendwann passieren, dass es auch wieder so funktioniert, wie unser anderer 8) Teil des Hirns es für vernünftiger und für uns besser einstuft.

    Leider dauert das oft Monate bis Jahre, doch es loht sich :wink:
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden