psychopharmaka

Dieses Thema im Forum "Leben mit HIV" wurde erstellt von msanonym, 4. Oktober 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. msanonym

    msanonym Neues Mitglied

    hallo!
    ich hätte da mal ne frage....
    ist es eigentlich üblich, dasshiv-infizierte psychopharmaka nehmen oder ist das je nach psychischer verfassung?

    lg
     
  2. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Gegenfrage: Warum sollte es üblich sein, dassHIV-Infizierte Psychopharmaka nehmen? Die medizinische Notwendigkeit oder Empfehlung ist völig unabhängig von spezifischen Krankheitsbildern, sondern nur dann angezeigt, wenn es psychische Auffälligkeiten gibt. Und die gibt es in vielfältigen Ausprägungen bei den unterschiedlichsten Gesundheits- bzw. Krankheitszuständen. Ich zB hab noch niemals Psychopharmaka genommen ...

    Wie kommst Du auf die Idee?
     
  3. msanonym

    msanonym Neues Mitglied

    lieber matthias - danke für deine antwort!
    es war eine reine interessensfrage! ich stells mir halt schon schwierig vor mit einerhiv-infektion zu leben - da man ja weiß, dass das irgendwann mal tödlich endet... wollte niemandem zu nahe treten!
     
  4. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Du ... das ganze Leben endet tödlich ... egal, ob mit oder ohneHIV. Wenn Du wissen willst, wie das ist, so positiv durchs Leben zu schreiten, guck mal links - da siehst Du mein Buch :) ... da findest Du viele Antworten!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Beiträge in unserem Forum:
  1. Azrail
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.560
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden