Phobie und HIV

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Anonymous, 4. Juli 2009.

  1. Anonymous

    Anonymous Gast

  2. Unser Tipp Frage jetzt einen Arzt! HIV-Symptome.de

  3. Marion

    Marion Administrator HIV-Symptome.de Team

    Das in den Griff zu bekommen ist zwar nicht gerade leicht, aber definitiv machbar! Die Initiative aber muss von Dir ausgehen. Durch Dein Posting wiederum zeigst Du, dass Du eben diese Initiative ergreifen möchtest.

    Das einfachste ist, dass man sich (sofern man in einer "safen" Situation ist wie Du) einfach nicht mehr mit dem Thema beschäftig. Das hört sich einfach an, ist es aber nur bedingt. Am besten, Du machst Dir einen Katalog mit Dingen, die Du immer dann machst, wenn Du beginnst, Dich wieder mit der Thematik zu beschäftigen. Sport zum Beispiel hilft da ganz gut!

    Optional kannst Du auch den Rat eines Profis einholen. Ein Gespräch mit einem Psychologen hat noch niemandem geschadet. Im Gegenteil: es kann eigentlich nur helfen. Gerade für derartige Phobien sind Psychologen eigentlich die idealen Ansprechpartner.

    Desweiteren kann es auch helfen, wenn Du Dich mit Deinen Bezugspersonen aus Deinem persönlichen Umfeld über Deine Ängste unterhältst! Eine klare Linie vermeidet im Übrigen auch Fehlinterpretationen Deines Verhaltens, wenn Du die obenstehenden Dinge angehst!
     
  4. Anonymous

    Anonymous Gast

  5. Marion

    Marion Administrator HIV-Symptome.de Team

    Wie gesagt - ein Stich im Po ist kein Risikokontakt. Mit HIV hat das nichts zu tun!

    Ein "Unter den Achselhöhlen"-Zwicken ist kein HIV-Symptom! Lymphknoten können im Übrigen durch die unterschiedlichsten Infekte anschwellen. Zudem muss man sagen, dass die meisten HIV Infektionen symptomfrei verlaufen.

    Weder das eine, noch das andere ist also ein Indikator! Zumal Du keiner Risikosituation ausgesetzt warst!

    Du hast einen negativen PCR-Test - was willst Du mehr? Wegen Deinen "Lymphknoten-Bedenken" solltest Du zum Arzt gehen. Wie gesagt - das kann Gründe haben, die beim Blutspenden nicht untersucht werden! Mit sowas ist auch nicht zu spaßen - lieber ein Mal zuviel zum Arzt, als ein Mal zu wenig!
     
  6. Jacky_DA

    Jacky_DA Bewährtes Mitglied

    Eigentlich kann die Lymphknoten am Hals ertasten, wenn sie angeschwollen sind. Drück nicht die ganze Zeit drauf rum.

    Wenn Du ernsthafte Bedenken hast, dann gehe zum Arzt - wie Marion schon sagte. Es ist aber auf jeden Fall denkbar, dass dein "angeschwollener Hals" von deiner Psyche herrührt.
     
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden