Petting?

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von mandarine, 14. April 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. mandarine

    mandarine Neues Mitglied

    Hallo!

    Habe eine Frage. Man sagt ja, dass Menschen mit häufig wechselnden Geschlechtsverkerhpartnern ein höheres Risiko bezüglichHIV hätten. Wie ist das aber nun bei häufig wechselnden Pettingpartnern? ICh weiß, dass klingt blöd. Aber das würde mich mal interessieren.

    Und beim Oralverkehr habe ich als Frau,wenn ich nicht schlucke eigentlich kein Risiko oder? Ich habe extra versucht, dass einiges an Speichel im Spiel ist, sodass ich den Lusttropfen "Vermischen" kann.
     
  2. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    So pauschal stimmt das nicht. Wenn jedes Mal geschützter Sex betrieben wird, ist das Risiko natürlich nicht höher ...

    Das klingt natürlich nicht blöd. :) Aber es kommt immer darauf an, was unter »Petting« verstanden wird. Wenn es dabei nicht zum Austausch von Flüssigkeiten (Blut, Sperma, Vaginalsekret) kommt, entspricht es den Voraussetzungen für Safe Sex.

    Auch als Mann hast Du beim Oralsex ohne Schlucken kein Risiko :wink: Nein, im Ernst: Du hast recht: Ohne Aufnahme von Sperma gilt Oralsex als safe ... und der Lusttropfen gilt nicht als infektiös - wenn dann noch das »Vermischen« dazukommt, bist Du auf der sicheren Seite.
     
  3. mandarine

    mandarine Neues Mitglied

    Naja, in meinem fall war schon jedes mal sperma im spiel, weil ich ihn mit der hand befriedigt hatte.

    Aber infektiös ist sperma doch eine minute nach dem austritt nicht mehr oder?
    Also ich glaube schon, dass ich in dieser Zeit aufgepasst habe.. :/
     
  4. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Wo ist denn das Sperma hin? Auf Schleimhäute, in offene Wunden? Nur dann wäre es ein möglicher Infektionsweg. Ist es dagegen »nur« auf die Hand oder die Haut allgemein gekommen, besteht kein Risiko. Auch rauhe, rissige Hände oder Nagelbettverletzungen sind keine Eintrittspforten.
     
  5. mandarine

    mandarine Neues Mitglied

    Nein soweit ich mich erinnern kann, nie. Weil ich eh sofort daran denke, dass ich ja aufpassen muss. Und wenn es nur an die Vagina kommt, besteht dann ein Risiko? Also nur daran, und nicht hinein??

    und wie sieht es aus bei Rasierwunden? Besteht da ein Risiko durch den Lusttropfen?
     
  6. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    HIV ist keine Schmierinfektion. Auch bei Schleimhäuten gilt, dass infizierte Körperflüssigkeit IN die Schleimhaut wandern muss und ein »an die Vagina kommen« meiner Auffassung nach definitiv nicht ausreicht. Aber ich bin kein Vagina-Fachmann...

    Einige Beiträge weiter oben war der Lusttropfen nicht infektiös. Warum sollte das jetzt plötzlich anders sein? Außerdem verschließen sich solche kleinen Wunden sehr schnell. Das merkt man daran, wenn sie nicht mehr bluten ...
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden