PEP

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von PeterHungrig, 11. April 2020.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. PeterHungrig

    PeterHungrig Neues Mitglied

    Hallo und guten Abend,

    da ich mich die letzten Tage akut mit dem ThemaHIV beschäftigt habe, um alles möglichst Wichtige darüber zu wissen stellt sich mir zu guter letzt die Frage, ab wann die PEP ausgeschrieben wird bzw. ab wann sie sinnvoll zu sein scheint... Da auf diversen Seiten steht, dass diese beim ungeschützten Verkehr ausgeschrieben wird (z. B. Kondom reißt) frage ich mich ab wann genau, weil auf der Seite der Aidshilfe Köln steht lediglich Analverkehr, also keine Rede von Vaginalverkehr, was sehr fragwürdig ist...

    Wäre super wenn ich eure Meinung dazu hören könnte. :)
     
  2. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Eine PEP wird ausschließlich verschrieben, wenn ein erwartbares Risiko für eine Übertragung vorliegt, also Risiko und Wahrscheinlichkeit gleich hoch liegen, wie z. B . ungeschützter Verkehr mit einer Person, die zu einer Hochrisikogruppe gehört und mit der ein tatsächliches Risiko stattgefunden hat. Das ist keine Schnelltherapie für verirrte Seelen ...
     
    PeterHungrig gefällt das.
  3. PeterHungrig

    PeterHungrig Neues Mitglied

    Also darunter verstehe ich, dass ein Risikokontakt mit schwulen bzw. bisexuellen oder gar Prostutierten sein muss, um solch eine PEP zu bekommen und man als Heterosexueller also gar kein Recht dazu hat?
     
  4. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Nein. Jeder, der einem wirklichen Risiko ausgesetzt war, gehört zur Zielgruppe. Wir sprechen aber von "wirklichen Risiken" und nicht von dem, was Du in Deinem ersten Beitrag für ein Risiko gehalten hast.

    Eine PEP ist ein starker Eingriff in den Körper und den Stoffwechsel. Das sind keine Bonbons. Und sie kostet auch nicht dreifuffzich, sondern um die 1.500 €, die die Krankenkasse nur in Ausnahmefällen übernimmt.
     
    PeterHungrig gefällt das.
  5. PeterHungrig

    PeterHungrig Neues Mitglied

    Ok, also darunter verstehe ich, dass man möglichst lange mit dem zerrissenen kondom GV haben muss, um solch ein wirkliches Risiko zu bilden ansonsten wenn man es direkt bemerkt und dann anschließend neu wechselt besteht nicht wirklich ein Risiko. So ist es doch oder?
     
  6. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Es gibt auch Risiken jenseits eines geplatzten Kondoms. Es macht keinen Sinn, theoretische Szenarien zu entwickeln, weil es auf die jeweilige Situation ankommt. Und Sex hat nun mal kein Drehbuch und keine Liste, die man abarbeiten könnte. Was versprichst Du Dir davon?
     
    PeterHungrig gefällt das.
  7. PeterHungrig

    PeterHungrig Neues Mitglied

    Was meinst du prinzipiell mit ,,weil es auf die jeweilige Situation ankommt"? Das was ich geschrieben habe ist ja ein Fallbeispiel und ähm.. keine Ahnung in gewisser Hinsicht verspreche ich mir selbst mehr Sicherheit beim sex aber so langsam glaub ich, dass dies nie zu 100% gegeben ist...
     
  8. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Zu 100% sicher ist nur der Tod.

    Und zur anderen Frage: Du hast - so klingt es jedenfalls - nur eine recht eindimensionale Vorstellung von Sexualität. Ein Risiko kann immer dann entstehen, wenn es einen Austausch von infektiösem Sperma oder Blut gibt. Bei Deinem Beispiel und Deiner Fragetei beschleicht mich immer das Gefühl, dass Du Dir vor lauter Paranoia gar nicht mehr vorstellen kannst, dass es auchHIV-negative Menschen gibt ...
     
    PeterHungrig gefällt das.
  9. PeterHungrig

    PeterHungrig Neues Mitglied

    Doch kam ich mir es gibt ja ungefähr 80.000 Menschen mitHIV und in Deutschland leben über 80.000.000 menschen. Und zu deiner Aussage ja, das weiß ich ja, dass ein Risiko da besteht beim Austausch, aber dieser findet doch statt, wenn das Kondom reißt oder irre ich mich da??
     
  10. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ein Austausch kann erstens auch stattfinden, wenn man kein Kondom benutzt. Aber auch ungeschützter Verkehr kann unproblematisch sein, wenn ein positiver Partner (w/m/d) unter antiretroviraler Therapie ist. Oder wenn es keinen Erguss gibt. Es gibt so viele Möglichkeiten, Sex zu haben ... da hat es keinen Sinn, sich auf defekte Kondome zu beschränken.

    Man muss auch wissen, dass selbst bei einem geplatzten Kondom, um bei Deinem Beispiel zu bleiben, auch mit einem positiven Partner die statistische Wahrscheinlichkeit einer Übertragung unter 1% liegt. Statistik umfasst aber alle Fälle, bei denen ein Kontakt genügt wie auch alle Fälle, bei denen nach 1000 Kontakten nichts passiert ist. Daher greift Dein Gedankengang einerseits zu kurz, andererseits verkennt er die Realitäten.
     
    PeterHungrig gefällt das.
  11. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Wenn dich die Details so brennend interessieren, kannst du ja die Leitlinien zur PEP der DAIG lesen. Da steht das ganz genau drin. Und vernünftige Ärzte halten sich daran, sofern sie um die Existenz dieser Leitlinien wissen...
     
    PeterHungrig gefällt das.
  12. PeterHungrig

    PeterHungrig Neues Mitglied

    Warum unter 1% weil der Kontakt beim geplatzten kondom nur kurz ist oder weswegen?
     
  13. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Nein. Weil eine Infektion mitHIV so unwahrscheinlich ist. HIV ist recht schwer "übertragbar". Statistisch kannst du fast 100 mal mit einer unbehandelt positiven Person Sex haben und du infizierst dich nicht.
    Aber das ist halt Statistik. Weißt du was das bedeutet?
     
    PeterHungrig gefällt das.
  14. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Und von diesen 80.000 sind ca 75% unter antiretroviraler Therapie und somit NICHT infektiös. Das heißt, sie können das Virus nicht mehr übertragen.
     
    PeterHungrig gefällt das.
  15. PeterHungrig

    PeterHungrig Neues Mitglied

    Ok.., wusste gar nicht, dass es soo schwer übertragbar ist
     
  16. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Na schau. Und schon hast du was gelernt :cool:
     
    PeterHungrig gefällt das.
  17. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    92% as of Ende 2018. Steht auch im ersten Faden des Infektionunterforums.
     
    PeterHungrig und devil_w gefällt das.
  18. PeterHungrig

    PeterHungrig Neues Mitglied

    Ich glaub dadurch, dass ich paar Fäden hier durchgelesen habe wo Leute positiv getestet worden sind habe ich mich irgendwie verunsichern lassen, aber jetzt weiß ich ja besser Bescheid. Danke, gut, dass es euch gibt. :)
     
    devil_w gefällt das.
  19. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Wenn ich mich recht entsinne, wurde von unseren Usern noch niemand positiv getestet, dessen »Risikokontakt« wir als »kein« bzw. im Höchstfalle als »sehr geringes Risiko« eingeschätzt hatten …

    Du kannst mich gerne vom Gegenteil überzeugen.
     
  20. PeterHungrig

    PeterHungrig Neues Mitglied

    Also heißt das, dass ihr die Situation, jetzt bei mir als heterosexueller als sehr gering schon einstufen würdet
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden