PEP-Fehlgeschlagen ?

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Basler, 6. Februar 2020.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Basler

    Basler Neues Mitglied

    Hallo liebes Forum,

    Ich muss seit dem 23.12 eine PEP mit Truvada und Tivicay machen (2 Tablette/Tag) Für 4 Woche lang.

    Am 5te Woche ( eine Woche nach dem Ende der PEP) bekam ich leichtes Fieber und Durchfall :(. Das Fieber hielt nur 1 Tag an und der Durchfall 4 Tage.

    Ich weiss Die Symptome alleine lassen keinen Schluss auf eineHIV Infektion zu.

    Mach trotzdem ein bisschen sorgen ob ich doch noch infiziert bin.
    Nächste Blutabnahme ist erst in 11 Woche.

    Wie seht Ihr das ganze?

    Herzlichen Dank für eure Hilfe,

    Griessli
     
  2. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Guten Abend,

    hast Du schon einmal darüber nachgedacht, dass auch die PEP-Wirkstoffe Nebenwirkungen haben? Durchfall ist bei der antiretroviralen Therapie, die man bei einerHIV-Infektion nimmt … und die PEP basiert darauf – eine völlig normale Nebenwirkung. Schließlich schluckst Du keine Smarties, sondern sehr starke Medikamente.
     
  3. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Wenn du mit deiner PEP sehr zeitnah begonnen und du immer schön regelmäßig geschluckt hast, war sie auch wirksam. Da brauchst du dir keine Sorgen zu machen :cool:
    Von dem mal abgesehen, muss ja davor eine Infektion stattgefunden haben. Hattest du denn wirklich einen echten Risikokontakt?
     
  4. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Wieso so spät? Ich gehe mal davon aus, dass Du Schweizer bist weil Du Griessli sagst.... bei uns ist einHIV-Test nach 6 Wochen sicher.... das würde heissen auch 6 Wochen nach der PEP.
     
  5. Basler

    Basler Neues Mitglied

    Vielen Dank für Eure schnellen Antworten
    @matthias

    Das ist schon bewusst, dass die PEP -Wirkstoffe Nebenwirkungen haben.
    Kannst du trotzdem Nebenwirkungen haben nach dem Ende der PEP ? Während 4 Woche habe ich kein einzigen Nebenwirkungen gehabt.

    @haivaupos

    -16Std. Nach RK habe ich die PEP begonnen und immer schön regelmässig geschluckt.

    - ja, GV (Vaginal) ohne Gummi 45 Min. lang.:(

    @AlexandraT

    Ja ich komme aus der Schweiz. Ich weiss nicht wie bei euch in Deutschland ist.

    Bei uns ist es so: falls du die PEP genommen hast kannst du erst in 12 Wochen testen lassen. Das heisst 4 Woche PEP Therapie +12 Woche Wartezeit (Ingesamt 16 Woche):confused:.
    Ich weiss nicht wieso das es so ist.

    Ohne PEP ist auch bei uns einHIV-Test nach 6 Woche sicher.
     
  6. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ich bin ebenfalls Schweizerin. Ich kenne andere Regeln.....mach nach 6 Wochen einen Test und dann kannst Du immer noch nach 12 Wochen einen machen. Aber ich sage Dir aus Erfahrung, dass sich nichts mehr ändern wird am Ergebnis.
     
  7. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ich nehme seit fast 20 Jahren Tabletten gegenHIV. Ich habe aber nicht seit 20 Jahren Nebenwirkungen. Die hängen u.a. vom Lebensstil, vom Essen, von der allgemeinen Disposition bis hin zum Wetter und noch ganz vielen anderen Faktoren ab.
     
  8. Basler

    Basler Neues Mitglied

    @AlexandraT

    Ok danke Ich werde auf jedenfall in 4 Wochen einen Test machen.

    @matthias

    Recht komplex das ganze Sachen.
    Ich weiss,dass PEP keine Garantie für die Verhinderung der Infektion ist.

    Da in den Leitfäden steht eine akuteHIV Infektion wird oft mit einer Magen-Darm-Grippe verwechselt.

    Mache mir schon ein bisschen Sorgen......
    aber du sagst ja es hängt da vielen Faktoren ab.

    Ich Danke dir für deine Antwort
     
  9. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Gut, ja, das war wohl ein Risikokontakt. Ist sie denn (1.) unbehandelt positiv oder ist dir ihr (2.) Status nicht bekannt?
    Im ersten Fall lag dein Risiko schon vor PEP schon unter 1%.
    Im zweiten Fall hast du "mit Kanonen auf Spatzen geschossen". Da sind wir ohne PEP schon im Promillebereich... :cool:

    Ich frage mich bei solchen Geschichten immer was ihr, in dem Fall du, mit dem verschreibenden Arzt beim Beratungsgespräch macht...
    Karten spielen? Über's Wetter plaudern? Armdrücken?
    Weil überHIV und PEP reden bezüglich Wirkung, Vorgangsweise, Risiken, etc ist es ja wohl nicht :rolleyes:
     
    AlexandraT gefällt das.
  10. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Hast Du noch Kontakt zu ihr? Wenn ja, frag sie doch einfach, ob sie einen Test machen würde. Da 6 Wochen seit Eurem GV vergangen sind, wäre ein Test von ihr ja aussagekräftig.
     
  11. Basler

    Basler Neues Mitglied

    Da ich Phimose (Vorhautverengung) habe ist mein Risiko bestimmt höher.

    Status leider nicht bekannt.

    Kontakt zu ihr habe ich nicht.. da muss ich leider alleine durch.
     
  12. Diesdas

    Diesdas Neues Mitglied

    Hallo Basler, ich habe Ende letzten Jahres
    Auch eine Pep wegen eines geplatzten Kondomes gemacht.

    Lag dann 2 Wochen später nach RK komplett flach mit Grippe und alles drum
    Und dran und hatte auch sonnst alle möglichen „Symptome“ auch über die 4 Wochen der Pep hinaus.

    Letztendlich war mein Test 6 Wochen nach Ende der letzten Einnahme negativ und auch nach weiteren 6 Wochen hat sich nichts an meinem Ergebnis mehr geändert.

    Wobei das Ergebnis auch schon nach den ersten 6 Wochen aussagekräftig war, wie ich hier im Forum gelernt habe.

    Es gibt einige wenige Studien welche die Wirksamkeit der Pep belegen, hier wird eine erfolgsquote von 80% genannt.

    Bleiben 20%.

    Und in diesen 20% hast du noch mal Leute welche die Pep zu spät begonnen haben, nicht richtig eingenommen haben, die Pep frühzeitig abgebrochen haben oder weitere RK‘s während oder nach der Pep hatten.(Bitte korrigiert mich wenn ich hier falsch liege, beziehe mich auf eine englischsprachige Quelle)

    Wie haivpos bereits geschrieben hat lag dein Infektionsrisiko bei einmaligen GV bei unbekannten Status deiner Partnerin sowieso schon im Promille Bereich und jetzt durch die Pep naja da Wirste wohl eher vom Blitz getroffen als n positives Ergebnis zu bekommen .
     
  13. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Eine Garantie bekommst Du nirgends, aber wenn die Chance der Verhinderung nicht bestünde, gäbe es auch keine PEP.

    Du hast mich gründlich missverstanden: Du hast Angst, dass nach 4 Wochen eine PEP nicht funktioniert, weil Du Nebenwirkungen hast. Ich bin seit 28 JahrenHIV-positiv und nehme seit 20 Jahren die ART … und sie ist trotz gelegentlicher Nebenwirkungen erfolgreich. Meine Viruslast liegt nämlich im einstelligen Bereich.

    Quatsch. Wieso solte das so sein? Du kannst auch verstopfte Talgdrüsen, fettige Haare oder Schweißfüße haben … alles das hat keinen Einfluss auf das Risiko.

    Also hör mal auf, Dir an den falschen Stellen Sorgen zu machen.
     
  14. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Unsinn... :cool:
    Somit sind wir im Promillebereich. Und das bereits ohne PEP... :)

    An deiner Stelle würde ich mir null Gedanken machen. Tatsächlich null :cool:
     
  15. Basler

    Basler Neues Mitglied

    Jein, Ich habe nur Angst, dass die HI-Viren nach 4 Wochen eine Lücke zu finden, um sich weiter zu vermehren und dabei zu verändern.


    Weil die Vorhaut eine Vielzahl von Zellen enthält, die für das HI-Virus besonders leicht zugänglich sind und ihm das Eindringen in den Körper erleichtern.


    Irgendwie habe ich das gefühl die Wahrscheinlichkeit für einen Sechser im Lotto ist noch um einiges höher als sich mitHIV zu infizieren. :rolleyes:
     
  16. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Könnte man tatsächlich fast meinen... :D
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden