PCR Test eine Woche nach Risikokontakt

Dieses Thema im Forum "HIV-Test" wurde erstellt von Leoni, 22. März 2019.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Leoni

    Leoni Mitglied

    Hallo,

    Ich bin leoni und 33 Jahre alt. Ich hatte vor einer Woche einen one night stand mit einem Bekannten. Erst im nachhinein ist mir bewusst geworden das ich mich eventuell mitHIV infiziert haben könnte. Weil mein bekannter wechselnde Sexualpartner hat und wohl nicht verhütet. Am Dienstag erklärte sich mein bekannter dazu bereit einen VHI Test von ratiopharm zu machen. Dieser viel negativ aus. Am Dienstag war ich auch bei meiner Ärztin und habe ihr von meinen bedenken erzählt. Sie ordnete gleich einenPCR Test an. Obwohl ich ihr gesagt habe das es erst 5 Tage her war. Sie rief mich heute an und teilte mir mit das alles in Ordnung sei und ich zu keiner Kontrolle kommen muss. Ich mache mir aber dennoch große Sorgen. Muss ich nochmal zu einer Kontrolle besteht dennoch ein Risiko das ich mich infiziert haben könnte? Sorry für den langen Text. Und danke im voraus für alle Antworten.
     
  2. realex

    realex Mitglied

    EinPCR Test muss nach 6 Wochen (43. Tag) mit ein AK Test bestätigt werden.
     
  3. Leoni

    Leoni Mitglied

    Ok. Muss ich mir wirklich so große Sorgen machen wie hoch ist mein Risiko mich angesteckt zu haben. Sein Heimtest war negativ. LG
     
  4. realex

    realex Mitglied

    Also ich kann dir nur sagen, das die Leute hier (Mods,Poweruser) kein Kommentar zum Heimtest machen.
     
  5. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ich nehme an, Ihr habt auch nicht verhütet, also seid Ihr schon zwei »Risikopatienten«. Ungeschützter Verkehr ist zwar grundsätzlich ein Risiko, aber keine »Garantie« für eine Infektion. Trotzdem ist geschützter Verkehr immer dem ungeschützten vorzuziehen, wenn man den Sero-Status des Partners nicht kennt.

    Das hat überhaupt nichts zu bedeuten, wenn zwischen dem letzten Risikokontakt und dem Test nicht mindestens 12 Wochen vergangen sind. Und gegen die notwendigen 12 Wochen Wartezeit gibt's auch nichts von Ratiopharm.
    Das ist richtig, weil wir nicht wissen, ob der Test richtig angewendet wurde. Die einzige Aussage zum Heimtest ist die oben angegebene …
    Das halte ich für ein Problem, da einPCR-Test üblicherweise zwischen dem 7. und dem 16. Tag nach einem RK gemacht wird. Zudem muss er separat für HIV-1 und HIV-2 gemacht werden und, wie realex schrieb, durch einen Antikörpertest (Labortest nach mindestens 6 Wochen, Schnelltest nach mindestens 12 Wochen) bestätigt werden. DiePCR kostet üblicherweise pro Variante etwa € 130. Welche Fachrichtung hat die Ärztin denn?
     
    realex gefällt das.
  6. Leoni

    Leoni Mitglied

    Meine Ärztin ist Allgemeinmedizinerin. Ich mach mich die ganze Zeit gedanklich nur noch fertig. Ich kann keinen anderen Gedanken mehr fassen.
     
  7. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Wahrscheinlich aber keine Schwerpunktärztin, oder?

    Der klare Gedanke vorher – Schutz, und zwar auf Deine Veranlassung! – hätte alles vereinfacht. Es ist nicht immer nur der Mann schuld … Aber das ist ja nun nicht mehr zu ändern.

    Dir bleibt leider nichts anderes übrig, als zu warten. Und die Gewissheit, dass eine Übertragung vonHIV sehr viel schwerer ist, als die Angst davor … und dass zur Übertragung der Partner erst einmal eine unbehandelte Infektion mit hohem Virusload haben müsste. Dazu kann ein Test aber eben nur Auskunft geben, wenn er mit der entsprechenden Serokonversionzeit gemacht wird.
     
  8. Leoni

    Leoni Mitglied

    Ich werde auf jeden Fall nochmal einen Test machen. Ich war so dumm:(. Wie wahrscheinlich ist es denn das ich mich angesteckt haben könnte? Den Heimtest haben wir auf jeden Fall richtig angewendet und er zeigte negativ. Eine Fachärztin ist es nicht.
     
  9. Wyoming

    Wyoming Poweruser Poweruser

    Na,- geissel dich mal nicht so sehr selbst.
    Das bringt dir jetzt nichts, ausser, dass du dein Nervenkostüm auf eine harte Probe stellst.

    HIV ist eine schwer übertragbare Infektion.
    Es müssen mehrere Faktoren 1:1 zusammenspielen, dass eine Übertragung möglich ist, das ist garnicht so einfach, wie allgemein vermutet.

    Und - selbst wenn der worst Case eintrifft, gibt es keinen Infektionsautomatismus.

    Zwei schlagende Argumente dafür, dass Panik unangebracht ist, auch wenn ich deine Sorge verstehe.

    Ungeschützter GV ist risikoreich, wie hoch das tatsächliche Risiko ist, kann hier niemand beurteilen, weil niemand den Status deines Partners kennt.

    Er sagt aber schlichtweg garnichts aus, weil die Serokonversionszeit nicht ausreicht.
    Eine Woche hast du nun hinter dir, nach Adam Riese hast du noch 5 Wochen vor dir, bis du anonym und kostenlos bei einem Gesundheitsamt einen Labor-AK-Test machen kannst, dessen Ergebnis dann verlässlich ist.

    Bitte warte die Zeit ab, ein Test nach 3 Wochen und 4 Tagen ist ebenso Schwachsinn, wie ein Test nach 5 Wochen und 2 Tagen.

    Bis zum Test:
    Finger weg von Google und - don't Panic! ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. März 2019
  10. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Lagen denn mindestens 12 Wochen zwischen seinem letzten ungeschützten Verkehr und dem Test? Wenn nicht, wurde er eben NICHT richtig angewendet.
     
  11. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Und einePCR nach 5 Tagen war auch nicht sinnvoll.
     
  12. Leoni

    Leoni Mitglied

    Vielen Dank erstmal für die Mut machenden Worte. Ich weiß nicht ob das bei ihm 12 Wochen her war. Leider. Ich hoffe das bei meinem nächsten Test in 6 Wochen alles in Ordnung ist . Es war mir auf jeden Fall eine Lehre. Er meinte noch zu mir er würde regelmäßig zur plasma Spende gehen ob das so ist kann er nicht beweisen er zeigte mir zwar einen Pass aber der war von 2007. Er meinte auch mehrmals das ich mir keine gedanken machen bräuchte aber woher will er das zu 100% wissen.
     
  13. Wyoming

    Wyoming Poweruser Poweruser

    Wenn er ungeschützten GV betreibt, was offensichtlich so ist, ist eine Aussage dir gegenüber, dir keine Gedanken machen zu müssen Blödsinn, esseidenn er kannte aktuell seinen Status vor eurem GV.

    Spekulationen, und dahin artet das hier aus, bringen nichts, das ist reine Kaffeesatzleserei.

    Einzig, was du ihm gerne ausrichten darfst ist, dass eine Blutspende nicht dazu missbraucht werden sollte, seinenHIV-Status abzustecken. Blutspenden sind richtig und wichtig, aber definitiv nicht für derartige Zwecke zu missbrauchen.

    Es gibt offizielle Teststellen, es gibt Gesundheitsämter und Aidshilfen und andere Beratungsstellen, die explizit einen Test auf STD/STI und HIV anbieten, dieses Angebot dann bitte auch nutzen.

    Ohnehin schadet es nicht, wenn man aktiv Sex betreibt und wechselnde Partner hat, 1x pro Jahr seinen Status abzustecken, sollte es Risikosituationen gegeben haben.

    Schließlich ist es nicht verkehrt, wenn man seinen Status kennt.

    Was oft verkannt aber dennoch sehr wichtig ist,- und, ganz unter uns, um ein Vielfaches einfacher zu übertragen, wie HIV, sind gängige STD/STI, das bitte mit testen lassen.
     
  14. Leoni

    Leoni Mitglied

    Das werde ich ihm ausrichten. Und sehe das genauso. So jemand sollte garnicht erst spenden gehen wenn ein Risiko besteht. Er macht sich allgemein um solche Dinge keine Gedanken. Ich habe zusätzlich am Dienstag einen Test auf Syphilis und Tripper machen lassen. War alles negativ.
     
  15. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Das klingt aber schon ein wenig geringschätzig. Wenn ich mir dein Erlebnis so durchlese, bist auch du "so jemand" ;)
    Also immer vorsichtig mit den Steinen und Glashäusern :D

    Zu deinem RK wurde eh schon alles gesagt. Aber auch von mir: immer mit der Ruhe. Panik und allzu große Sorgen bringen dich nicht weiter. Außer, dass sich die kommenden Wochen wie Jahre anfühlen... :cool:
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. März 2019
  16. Wyoming

    Wyoming Poweruser Poweruser

    Auch zu STD/STI gibt es Zeiten, die man einhalten muss, um ein verlässliches Ergebnis zu bekommen.

    @devil_w hat das im Grundlagenfaden des Forums ganz gut zusammengefasst, lies ihn Dir bitte mal durch. Du findest ihn angepinnt über dem Infektionsforum.
     
  17. Leoni

    Leoni Mitglied

    Ich meinte damit jemand der regelmäßig die Partner wechselt und nicht verhütet sollte nicht unbedingt spenden gehen. Ich gehe nicht spenden . Das war auch keinesfalls abwertend gemeint. Klar habe ich eindeutig einen Fehler begangen und bin für eventuelle folgen zu 100% selbst verantwortlich.
     
    devil_w gefällt das.
  18. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Es ist halt mal passiert und lässt sich logischer weise nicht mehr rückgängig machen. Selbstvorwürfe helfen Dir nun aber auch nicht. DiePCR war zu früh und hat somit so gar keine Aussagekraft. Ich schätze mal, dass Deine Ärztin nicht wirklich Ahnung hat.
    Dir bleibt tatsächlich nichts Anderes übrig, als die 6 Wochen zu warten und dann einen AK-Labortest zu machen.
    Die Wahrscheinlichkeit, dass dieser negativ ausfällt ist allerdings wesentlich höher als anders herum.
     
  19. Leoni

    Leoni Mitglied

    Vielen Dank für deine Antwort. Jetzt ist es auch noch so das ich leicht erkältet bin. Aber das könnte von der letzten Erkältung vor vier Wochen noch nicht richtig weg sein. Und ich weiß ich hätte nicht nach Symptomen googlen sollen denn das macht mich wahnsinnig. Hab hier aber auch niemanden mit dem ich darüber sprechen könnte.
     
  20. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Späte, aber richtige Erkenntnis. Denn googlen ist der häufigste Risikokontakt!
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden