Passiver Anilingus mit Prostituierter

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Anonymous, 1. Mai 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Anonymous

    Anonymous Gast

  2. rexton

    rexton Bewährtes Mitglied

    Die Beratungsstellen (Aidshilfen??) haben perfekte Arbeit geleistet (was diese ohnehin fast immer machen), denn bei dieser Konstellation kann keine Infektion stattgefunden haben, es sei denn, die Prostituierte hätte größere Blutmengen im Mund gehabt, was ja offengestanden schon sehr unwahrscheinlich ist...

    Wenn Gefahr, dann maximal für sie (es sei denn, dein Hämmoridenproblem war zu diesem Zeitpkt. nicht aktuell - keine konkrete Blutung)

    Übrigens kann man sehr wohl Rückschlüsse vom Handeln der Professionellen auf Ihre Gesundheit machen... --> und da sie korrekt gehandelt hat (nur safer sex) würde ich sagen, es handelt sich um eine verantwortungsbewusste Prostituierte (die verantwortungsvollen würden in jedem Fall ungeschützten GV, der leider sehr häufig von den Freiern gefordert wird :roll: ablehnen)

    By the way (und das muss ich immer wieder erwähnen, um endlich dieses Vorurteil abzubauen:
    Nur weil jemand entgeltlichen GV betreibt, heißt das noch lange nicht, dass dieseHIV+ sind...... (und auch nicht alle sind Drogenkonsumenten, sondern sogar Studentinnen)

    Ich kann bezügl. HIV einfach keine Gefahr erkennen, gib dir jedoch den Rat einen Test durchführen zu lassen, da du scheinbar sehr unter deinem Gewissen leidest

    Ansonsten wünsch ich Dir noch alles Gute,
    Rexton
     
  3. Anonymous

    Anonymous Gast

  4. rexton

    rexton Bewährtes Mitglied

    Hallo Marco,

    Bitte vergiss die "Symptomdeuterei" - da bei dir kein konkretes Infektionsrisiko erkennbar ist müssen deine Beschwerden anderer Ursache alsHIV sein....
    Zudem treten diese wenn überhaupt idR nach etwa 2,3 Wochen auf, da zu diesem Zeitpkt die Viruslast nach einer Neuinfektion am höchsten ist

    Lies dich mal ein bisschen im Zusammenhang mit potentiellen Symptomen durchs Forum - Du wirst erkennen, dass manche Leute einfach alles an sich entdecken, was auf eine Infektion hindeuten würde und sind dann doch negativ getestet worden
    --> Symptome lassen eben keine Rückschlüsse auf eine Infektion zu, zumal ein großer Teil der Infektionen auch völlig symptomfrei verläuft

    Liebe Grüße,
    Rexton
     
  5. Anonymous

    Anonymous Gast

  6. rexton

    rexton Bewährtes Mitglied

    Für einen AK-Test bedarf es einer Zeitspanne von minimum 8 Wochen, also 2,3 Wochen würde ich auf jeden Fall noch zuwarten

    Zu befürchten hast du nichts --> der Kontakt, den du geschildert hast birgt keine Risiken bezügl.HIV

    Und Halsschmerzen oder andere Symptome äußerst allgemeiner Natur induzieren keinen HIV-Verdacht

    Liebe Grüße,
    Rexton
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden