Passiver Analverkehr ohne Samenerguss (ohne Kondom)

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von _____, 4. Juni 2013.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. _____

    _____ Neues Mitglied

    Hallo Leute,

    ich habe letztes Wochenende richtig Mist gebaut. Ich (männlich) (24J) habe mich nach einer langen Nacht (sehr betrunken) überreden lassen mit einem Mann nach Hause zu gehen. Es dauerte wirklich nicht lange bis wir im Bett landeten, Er sehr schnell auf mir drauf lag und dann abrupt anal in mich eindrang. Im ersten Moment bin Ich schlagartig ein Stück nach vorne gerückt und fragte nach Verhütung. Natürlich hatte keiner Gummis dabei... Er blieb einfach über mir, drang erneut ein, redete auf mich ein und sagte mir darauf Ich solle endlich locker werden, entspannen. Er hätte keine Krankheit. Ich solle aufhören mir Sorgen zu machen, endlich relaxen und mit Ihm Spaß haben... Um auf den "." Punkt zu kommen. Es ging sehr einfühlslos und eher brutal zur Sache. Nach einigen Minuten sagte Er mir er möchte unbedingt in mir kommen und dann wurde Ich tatkräftig und drückte ihn weg.

    Nja, die weiteren Überredungsversuche hab ich dann komplett ignoriert und ihm klip und klar gesagt, dass es mir zu unsicher ist. Daraufhin wurde ich natürlich beleidigt und bin so schnell es ging aus der Wohnung, weg von dieser beschämenden Situation. Ich befürchte allerdings das war einfach viel zu spät :/.

    Die Fakten sind:
    1) Ich hatte längeren Analverkehr (passiv)
    2) ohne Kondom
    und
    3) es war auch kein Gleitgel od. sonstiges Mittel im Spiel

    Als Ich dann zu Hause ankam, bin ich erst mal auf Toilette und habe zu allem Unglück auch noch festgestellt das ich Blut im Stuhlgang habe :(. Ich hab dann irgendwie Panik bekommen, bestimmt über 20 Minuten eine Spülung gemacht. Hab mir dann total bescheuert eingeredet es könnten ja eventuell beim Verkehr schon geringe Mengen Sperma von Ihm ausgetreten sein, weil Er ja doch sehr erregt war...

    Meine Fragen:
    1) Kann ich beim passiven Analverkehr infiziert werden, selbst wenn kein Sperma in mich gelangt?
    2) Das man den Lusttropfen kein *extrem hohes Risiko nachsagt, habe ich nun schon des öfteren hier gelesen, aber können während dem Akt nicht auch kleine Sperma Mengen/Tropfen austreten?
    3) Das ich im analen Bereich verletzt bin und leicht blute, erhöht bestimmt das Risiko sich beim Akt infiziert zu haben, oder?
    4) Mache ich denn nun erst nach vergangenen 12 Wochen einen Test
    (was ich für sooo verdammt lang empfinde) od. macht es Sinn
    schon früher den Arzt aufzusuchen?


    (*natürlich alles unter dem Vorbehalt das der Sexpartner das HI-Virus in sich trägt, was ich selbstverständlich nicht hoffe :/, aber man kann ja nie Wissen und vll. ist er ja wirklich sicher das er nichts hat... ABER wenn etc.)

    Ich habe richtig Bauchschmerzen bei diesem Thema :(
    Ich weiss auch das Ich dazu selbstverschuldend meinen Teil beigetragen habe... aber eine Antwort auf Frage 1) & 2) würden mir ein wenig Klarheit verschaffen.

    Vielen Dank im Voraus!
     
  2. -cupcake-

    -cupcake- Bewährtes Mitglied

    Du hattest einen Risikokontakt. Es gibt die Möglichkeit einenPCR test zu machen nach ca 15 Tagrn. Der ist aber kostenpflichtig. Oder du wartest die mindestens 8 Wochen ab und gehst zum Gesundheitsamt und lässt dich da testen. Du brauchst dich jetzt auch nicht mehr verrückt machen denn an dem Testergebnis später kannst du bis dahin eh nichts mehr ändern.
     
  3. Spont

    Spont Neues Mitglied

    Hm, was heißt denn 'Wochenende'? Wenn seit dem Kontakt noch nicht 72 Stunden vergangen sind, würde ich schnell ins nächste Krankenhaus fahren und mich nach einer Pep erkundigen.

    Trotzdem zur Beruhigung: Es war ein Risiko, aber das heißt natürlich nicht, dass etwas passiert ist. Statistisch ist die Übertragungswahrscheinlichkeit nicht sehr hoch (was jedoch dem nicht hilft, der sich möglicherweise infiziert hat).
     
  4. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Also ...

    .. was ist daran beschämend, wenn man selbstbestimmt auf Verhütung besteht? Ich finde das völlig richtig! Es scheint sich nur in unserer Gesellschaft durchgesetzt zu haben, dass sich die »Opfer« schämen, wenn sie etwas zugelassen haben ... wo sich doch die »Täter« schämen müssten, dass sie etwas gegen den Willen eines anderen gemacht haben!

    Soviel zur Vorrede. Nun zum Thema:

    Ungeschützter Sex birgt grundsätzlich ein Risiko. ABER: Eine Infektion aufgrund ungeschützten Geschlechtsverkehrs ist eine Frage der Wahrscheinlichkeit. Es gibt folgende Möglichkeiten:

    a) der Sexualpartner ist negativ. -> Infektion nicht möglich.

    b) der Sexualpartner ist positiv, aber in Therapie und die Viruslast schon lange unter der Nachweisgrenze -> Infektion sehr sehr unwahrscheinlich

    c) der Sexualpartner ist positiv, aber nicht in Behandlung
    - 1. Ist die Viruslast hoch genug, um eine Übertragung zu ermöglichen?
    - 2. Nicht jeder »Schuss ist ein Treffer«, will heißen, nicht jeder ungeschützte Sex mit einem positiven Partner bedingt eine Infektion.

    Nun ist er aber nicht in Dir gekommen und der Lusttropfen - so es ihn den gab - ist nicht infektiös bzw. muss auch bei Sperma eine bestimmte Menge vorhanden sein, um infektiös sein zu können.

    Nun ist auch nicht jeder positiv, der schwul ist oder ohne Gummi verkehrt. Von 78.000HIV-positiven Menschen in Deutschland sind 65% schwul, bi oder verkehren sonst mit Männern. Zwei Drittel der Positiven sind in Therapie und damit nur noch wenig bis gar nicht ansteckend.

    Wie Spont schon schrieb: Die Wahrscheinlichkeit ist recht gering, auch wenn das Risiko da ist. Nur ... für eine PEP reicht das nicht aus. Da müssen schon definitive Indikationen vorliegen. Außerdem ist eine PEP kein »Spaziergang«. Übrigens - @ Spont: 72 Std. sind absolutes äußerstes Maximum. Eine PEP sollte nicht später als 24 Std. nach dem RK begonnen werden.

    Du kannst nach etwa 12 Tagen einePCR machen (die Du selbst bezahlen musst) bzw. sind es zwei: 1 x auf HIV-1 und 1 x auf HIV-2. DiePCR muss aber unabhängig von ihrem Ergebnis mindestens 8 Wochen nach dem RK durch einen Antikörpertest, der beide Typen abdeckt, bestätigt werden. Diesen kann man z.B. kostenlos und anonym in vielen Gesundheitsämtern machen lassen.

    Und noch einmal zum Anfang: Es ist Dein verdammt gutes Recht, auf Verhütung zu bestehen. Und wenn der Partner/die Partnerin das nicht will, ist es Dein ebenso verdammt gutes Recht, den Sex abzublasen. Punkt.
     
  5. Spont

    Spont Neues Mitglied

    Matthias, die Zeitfenster für die Pep sind mir bekannt; ich fand den Hinweis dennoch wichtig, zumal ohnehin über die Gabe der Pep dann noch ein Arzt konkret entscheiden muss.
     
  6. _____

    _____ Neues Mitglied

    Okay! Erst einmal - vorab - mag ich mich für die Antworten bedanken!
    Hätte nicht geglaubt das meine Fragen so *schnell durch Beiträge beantworten werden! Vielen Dank euch!

    @cupcake: Ok, cool! Davon wusste ich noch nichts!PCR hatte ich zuvor noch nie gehört. Ist auf alle Fälle gut zu wissen. Hart nur, dass solch ein Test für seine eigene Gewissheit, so "teuer" zu stehen kommt.

    @spont: Wochenende heisst eigtl. nur die eine Nacht in der es passiert ist. Sprich: Sonntag-Nacht der 02.06.13. Auch davon habe ich noch nie etwas gehört. Konnte mich noch nicht komplett in das Thema PEP einlesen, aber der Sinn erscheint mir logisch & ist interessant!

    @matthias: Danke für deine ausführliche Antwort!
    Beschämend empfinde ich keinesfalls auf Verhütung zu bestehen. Beschämend empfand ich nur, das ich mich selbst so wirklich nicht kenne & nicht von Anfang an gesagt (ihm gegenüber ausgesprochen) habe das Ich bare keinen Sex mit Ihm möchte...
    die a) b) c) Punkte sind beruhigend für mich.
    Schwul, Transsexuell, Bisexuell, Hetero... - Entschuldige meine folgende Wortwahl - aber "Scheiß drauf!" Es gibt Leute die habenHIV/AIDS und es gibt Leute die haben es nicht. Das ist für mich genauso wie Schwarz & Weiß.
    Mit deinem letzten Satz hast du vollkommen Recht! Ich war leider nur - das muss ich mir schweren Herzens und schlechten Gewissens eingestehen - zu angetrunken und unbedacht :/. Was ich wiederum für mich als beschämend empfinde, weil es eigtl. kein Problem dabei geben sollte, klar zu äußern, dass sich jemand ein Gummi drüber ziehen soll od. er sonst Leine ziehen kann...
     
  7. hopefullylife

    hopefullylife Neues Mitglied

    Testergebniss

    Hallo,
    nun bin ich genau in der gleiche situaton wie du es warst..
    darf ich wissen, wie dein testergebniss ausgegangen war
    es gibt mir natürlich mehr Hoffnung , wenn dein ergebnis negativ war..
    danke
     
  8. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hallo hopefullylife …

    … machst Du bitte einen eigenen Thread auf und schilderst uns Deine Situation bzw. Deinen Kontakt? Erstens ist der User sicher nicht mehr da (der Thread ist 2 1/2 Jahre alt!) – und zweitens können wir Anwesenden Dir ziemlich sicher mehr sagen als der User, der ja selbst nur wenig wusste …
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden