Panne bei HIV Test?

Dieses Thema im Forum "HIV-Test" wurde erstellt von Mike24, 8. August 2018.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Mike24

    Mike24 Neues Mitglied

    Hallo zusammen ,

    Auch auf die Gefahr,dass ich als Panikmacher gelte eine Frage quasi zur Absicherung: Habe diese Woche einenHIV Schnelltest machen lassen im Gesundheitsamt. Die erforderliche Zeit seit dem Risikokontakt war verstrichen. Der Test war zum Glück negativ.

    Ich habe kurz nach der Blutentnahme (es war trotz Schnelltest eine richtige am Arm) das Pflaster entfernt. Bis mir das Ergebnis übermittelt wurde, waren andere Patienten zur Blutabnahme dran. Ich habe nach Mitteilung des Ergebnisses der freundlichen Ärztin die Hand gegeben und ca. 1 Stunde nach Blutentnahme mit dieser Hand versehentlich die einstichstelle berührt...Blut war aber auf der Hand keines zu sehen.

    Kann hierdurch einehiv oder Hepatitis c Infektion entstanden sein?

    Wie gesagt mir geht es nur kurz um eure Meinung...

    Viele Grüße
     
  2. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Nein. So eine Einstichstelle ist keine Eintrittspforte.HIV ist keine Schmierinfektion und auch bei Hep C müsste sichtbar Blut vorhanden sein.
     
  3. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Nur zum Verständnis:
    Du fragst, ob Du Dich durch den Handshake mit der Ärztin mit irgend etwas infiziert haben könntest?
    Wie soll das gehen …?
     
  4. Wyoming

    Wyoming Poweruser Poweruser

    Kurz und knapp: Nein.

    Du hast ein negatives Testergebnis erhalten, dazu Herzlichen Glückwunsch :)
    Es gibt allen Grund, sich zu freuen und so absolut garkeinen, dir jetzt so kurz danach schonwieder selbst Kummer zu bereiten. Geniess den Tag!
     
  5. Mike24

    Mike24 Neues Mitglied

    Hey,
    Ich danke Euch für die schnellen und kompetenten Antworten!

    @matthias: irrationaler Gedanke,dass sie vielleicht versehentlich Blut aus ner Untersuchung an den Händen gehabt haben könnte,das ich dann durch Berührung weiter an die einstichstelle transportiert hätte haben können...gerade weil hep c relativ einfach übertragbar scheint...aber an meiner hand war ja nichts sichtbar...

    Eure Antworten haben mich nun bestätigt, dass der Gedanke Blödsinn ist...

    Ich Danke Euch vielmals!Versuche mich nun zu freuen
     
  6. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Das klingt doch super.
     
  7. Mike24

    Mike24 Neues Mitglied

    Hallo liebes Forum, noch eine ergänzende Frage: habe für den Schnelltest Blut aus der Vene entnommen bekommen,war am Ende ein ganzes Gläschen voll...habe jetzt gehört, dass man da normalerweise nur kurz in den Finger sticht...ist die Blutentnahme aus der Vene für den Schnelltest aus Eurer Sicht normal?

    Liebe Grüße
     
  8. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Ich muss mal doof fragen .. warum musst Du das wissen .. ob man Dir nu in den Finger piekst oder Dir eine Röhrchen Blut aus dem Arm nimmt ... ist doch nu wirklich egal - das Ergebnis ist wichtig.
     
  9. Mike24

    Mike24 Neues Mitglied

    Ja das ist natürlich richtig...fand das jetzt rückblickend nur etwas komisch und wollte wissen ob das auch normal ist...
     
  10. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Warum hast Du nicht da gefargt, wo man Dir das Blut abgenommen hat ?

    Woher sollen wir hier wissen, ob das dort normal ist ? Vielleicht wird das da immer so gemacht, weil die das da schon immer so machen.

    Nochmal meine Frage.. warum findest Du das komisch, warum ist das so wichtig für Dich ?
     
  11. Wyoming

    Wyoming Poweruser Poweruser

    Das würde mich auch interessieren. Im Grunde genommen ist es völlig irrelevant. Dein Testergebnis war negativ. Daran ändert sich nichts, egal ob das Blut nun aus der Vene oder aus der Fingerkuppe kam.

    Hör auf am Testergebnis zu zweifeln, du bist nachgewiesenermassen negativ. Ganz egal, aus welchem Körperteil dieses Blut entnommen worden ist.
     
    LottchenSchlenkerbein gefällt das.
  12. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    gerade bei kalten Fingern kommt halt aus dem Finger oft nicht genug Blut. Also nehmen die es halt gleich sicherheitshalber aus der Vene.
     
    Wyoming und LottchenSchlenkerbein gefällt das.
  13. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Beide Blutentnahmen sind möglich....ist der Schnelltest positiv kann man den Rest gleich ins Labor schicken. Mach ich beim Blutzucker teils auch so wenn noch andere Tests anstehen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. August 2018
    devil_w gefällt das.
  14. Mike24

    Mike24 Neues Mitglied

    Fand es komisch,weil ich gelesen hatte,dass beim Schnelltest generell nur aus dem Finger Blut entnommen wird. Dazu kam,dass ich jemandem von einem anderen Gesundheitsamt persönlich kenne und die Person meinte, dass sei ja ungewöhnlich. Hab mich dann gefragt,wieso das dort wo ich war anders läuft und weshalb ein ganzes röhrchen voll gemacht wurde. Das kam mir dann erst später in den Sinn.

    Aber die Erklärung dass man im positiven Fall einen Labortest benötigt und dafür dann schon die erforderliche Probe hat scheint mir schlüssig...

    Weiss auch nicht,warum mich das jetzt beschäftigt hat. Ärgere über mich selbst...Euch danke ich sehr!
     
  15. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ja, man liest vieles im Internet.... aber lange nicht alles stimmt. ;)
     
    LottchenSchlenkerbein und Wyoming gefällt das.
  16. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Es ist zwar der übliche und zumeist auch angewandte Weg … aber Blut ist Blut, solange es Deines ist.

    Nach Deiner Definition darf ein Menü nicht schmecken, wenn man zuerst das Dessert, dann die Hauptspeise und zum Schluss die Suppe ist, weil man das üblicherweise ja anders macht. Merkste was? ;)
     
    Wyoming gefällt das.
  17. Mike24

    Mike24 Neues Mitglied

    Muss ich mal ausprobieren ...nochmals danke für Eure Antworten!
     
  18. Mike24

    Mike24 Neues Mitglied

    Lieber Forum,
    leider nochmal eine Frage: Ich habe gestern beim Pinkeln auf einer öffentlichen Toilette mit der Eichel kurz die Klobrille berührt..An der Stelle war kein Sekret sichtbar und man liest ja, dass eine Ansteckung mitHIV auf öffentlichen Toiletten nich möglich ist...wenn da jetzt aber zb Sperma dran gewesen wäre, würde das dann auch gelten? Mit anderen Worten: war das ein Risiko. Ist ein neuer Test erforderlich?

    Liebe Grüße
     
  19. Wyoming

    Wyoming Poweruser Poweruser

    Auch hier besteht kein Risiko.

    Dass man sich auf öffentlichen Toiletten nicht ansteckt, hast du völlig richtig erkannt.

    Gesetz den Falles, es wäre infektiöses Sekret auf der "Klobrille" gewesen, hätte eine Infizierung dadurch ebenso nicht funktioniert.
    Es war aber ohnehin nichts sichtbar, wie du schreibst - also reine Konstruktion.

    Eine Infektion geschieht immer im Körper. Auf direktem Weg. Ohne Umwege. Zudem werden HI-Viren an der Luft sehr schnell inaktiv. Das Sekret auf der Toilettenbrille, was immer es auch war, wäre also nicht brauchbar für eine Infektion gewesen.

    Ein erneuter Test ist nicht nötig.
     
  20. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Wie oft noch? Das halbe Forum ist voll mit "Klobrillenthemen". Auch aus dem Leitfaden würde ersichtlich, dass man sich so nicht infiziert.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden