Panikattacken

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von FFneu, 22. November 2013.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. FFneu

    FFneu Neues Mitglied

    Hallo liebe Leute,
    ich muss mich noch mal an euch wenden, da ich am Verzweifeln bin. Leider habe ich auf meinen letzten Thread keine Antworten erhalten :( . Da ich aber am Boden liege muss ich mir noch mal alles von der Seele schreiben.
    Ich war vor ein paar Wochen in Nord-Asien. Mein Hauptproblem war, dass ich dachte einen Filmriss nach einem Trinkabend zu haben. Ich konnte nun jedoch nachvollziehen, dass vom letzten Bild in der Bar (mit Kamera aufgenommen) bis zum Anruf aus dem Hotel nach Hause lediglich 36 Minuten fehlen. Ich dachte immer es sind 1,5 Stunden. Mein Fehler war die Zeitumstellung. Ich rechnete die ganze Zeit diese Stunde mit ein. Dabei war der besagte Abend vor der Umstellung, so dass ja nur ein Zeitunterschied von 6 Stunden bestand.
    Deswegen hatte ich auch so Panik wegenHIV. Ich denke allerdings, dass sich das nun bei mir festgesetzt hat.
    Von den 36 Minuten kann ich mir noch bestimmt 10-15 Minuten sicher zusammenreimen. Die Fahrt zum Hotel dauerte auch bestimmt 10-15 Minuten, so dass eigentlich nichts fehlt.
    15,5 Tage nach dem Vorfall machte ich zurück in Deutschland einenPCR einen HIV und Antigentest. Alle negativ.
    2 Tage später bekam ich eine Erkältung mit geschwollenen Lymphen. Seit dem habe ich im Kopf ein riesen Problem. Ich denke/fühle auch permanent Schmerzen unter der Achsel zu haben und bringe das nur mit HIV in Verbindung.
    Obwohl ich weiß dass das irrational ist und ich weiß dass man sich mit HIV nicht mal so ansteckt dreht mein Kopf durch.
    Ich ging daraufhin zur Psychotherapeuten. Die sagte allerdings sie kann mir nicht helfen. Ich bitte dringend um einen Rat. Ich weiß, dass mir ein Test nach 12 Wochen Ruhe bringt, aber das kann doch nicht die Lösung sein. Ich weiß dass hier kein Psychotherapeutisches Forum ist, aber da meine alleinige und immerwährend Angst HIV betrifft hoffe ich dass ihr mir hier etwas helfen könnt.
     
  2. FFneu

    FFneu Neues Mitglied

    Hallo Matthias hallo Alexandra,

    ich habe permanent ein zwicken am Hals. Kann das das Schlimmste sein?
     
  3. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Moin moin,

    ganz schnell, weil ich eigentlich gar nicht da bin:

    Bei einer Erkältung schwellen die Lymphknoten grundsätzlich an, auch ohne eineHIV-Infektion ... weil in den Lymphknoten die weißen Blutkörperchen gebildet werden, die sich um alles kümmern, was im Körper fehl am Platze ist ... und das ist üblicherweise zu 0,00000001% HIV.

    Schmerzen unter den Achseln können von den geschwollenen Lymphknoten herrühren, müssen aber nicht. Dort hat man oft durch Schweiß ausgelöste - auch unter der Haut liegende - Hautirritationen, die schmerzhaft sein können. Die haben mit HIV aber gar nix zu tun.

    Und wenn's im oder am Hals zwickt, kann das tausend Gründe haben - HIV jedoch definitiv nicht.

    Ich frage mich manchmal ernsthaft, woher die fixe Idee rührt, irgendwelche (Phantom-)Schmerzen würden ausschließlich von HIV herrühren. Eine Infektion mit HIV ist schwerer möglich, als Ihr das immer denkt! Es müssen einige Grundbedingungen erfüllt sein, damit überhaupt eine theoretische Chance besteht: Partner/in muss positiv und unbehandelt sein, die Viruslast muss hoch genug sein, es muss eine echte (!) Eintrittspforte geben ... und selbst dann ist nicht »jeder Schuss ein Treffer«. Das bedeutet aber nicht, das man sich nicht schützen sollte - nur: was hier oft als »Risikokontakt« geschildert wird, ist letztlich nur eine aus Angst und Unwissenheit resultierende Unsicherheit.

    Der Pschyrembel, das Lexikon aller Krankheiten, kennt etwa - gefühlte - 22 Millionen Unpässlichkeiten ... also ist die Chance, bei solchen Anzeichen, wie Du sie hast, HIV zu haben, etwa 0,00000005% groß. Und nein - Du bist NICHT die Ausnahme. Das belegen die Testergebnisse.
     
  4. FFneu

    FFneu Neues Mitglied

    Hallo Matthias,
    danke. Ich brauche einfach jemanden zum Reden. Nach gründlicher Recherche und Telefonaten, weiß ich mittlerweile (Aussage DRK BW) dass die diagnostische Lücke (medizinisch) real bei 9,7 Tagen liegt bei den Tests die ich gemacht habe. Damit bin ich ja mit 15,5 Tagen schon auf einer guten Seite.

    Woher diese Panik rührt weiß ich auch nicht - leider. Wer weiß schon woher Angststörungen kommen.
    Und du bist ja das beste Beispiel, dass man auch mit Infektion toll und lange leben kann.

    DANKE.
     
  5. FFneu

    FFneu Neues Mitglied

    Hallo Matthias,
    nach deiner Antwort ging es mir richtig gut.

    Allerdings geht es mir heute mental wieder schlechter. Nachdem ich gestern nachvollziehen konnte, dass eigentlich nur effektiv 15 Minuten fehlen, aber die Fahrt von der Bar bis zum Hotel ja auch etwas dauerte ging es mir wirklich gut. Vielleicht habe ich im Auto ja auch etwas geschlafen?
    Aber heute ist wieder alles wie weggeblasen. Alle Symptome wieder da und und und. Heute Nacht massive Kopfschmerzen bekommen, habe nun auch kleine gelbe Punkte auf der Unterlippe.
    Die Tests (meine) sind mir nun zu frisch? Geben mir keinen Halt, obwohl das DRK BW sagt diagnostische Lücke 9,7 Tagen. Somit müsste ich doch eigentlich Ruhe finden.

    Ich weiß das nervt, mich nervt das auch. Wie soll ich die Gedanken bloß aus dem Kopf kommen.
    Würdet ihr mit so einem "Filmriss" - ist ja eigentlich keiner weitere Tests empfehlen?


    Schei** Gedanken
     
  6. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Dein Problem ist der Filmriss - und nicht das, was in der Zwischenzeit nicht passiert sein kann. Die gelben Punkte sind psychosomatisch - und je mehr Du nachsiehst, um so mehr Punkte, Striche und Linien wirst Du finden ... alles Dinge, die früher vielleicht auch schon da waren, denen Du aber keine Bedeutung beigemessen hast, weil sie keine haben.

    Vergiss diese 9,7 Tage ... das ist Statistik. Frag Dich lieber mal ehrlich, inwiefern Du bei soviel Alkohol überhaupt noch in der Lage hättest sein können, Sex zu haben. Die Antwort ist NEIN - und demzufolge gab's auch kein Risiko.

    Hör also auf, Dir ständig selbst etwas einzureden ... wahrscheinlich nur weil Dir der Filmriss peinlich ist.
     
  7. FFneu

    FFneu Neues Mitglied

    Hallo,
    ja ich denke das auch. Aber mein verdammtes Hirn führt mich immer wieder in eine Schleife -- grrrr.
    Ich könnte jemand (den kenne ich allerdings nicht wirklich gut) mal anrufen und nach dem Abend fragen. Aber das ist mir wirklich peinlich.
    Sollte ich diesen jemand mal zufällig treffen würde ich das vielleicht machen, aber anrufen oder ein Mail schreiben geht da wirklich nicht.

    Wie gesagt das hat glaube ich nichts mehr mit Realität zu tun, da mir ja wirklich effektiv nur 15 Minuten fehlen. Was soll in 15 Minuten schon passiert sein??? -- Letztendlich brauchten wir ja auch noch Zeit in Hotel und das war bestimmt auch 5-10 Minuten. Ich habe halt null Erinnerung an die Fahrt. Nur noch vor der Bar, dann noch die Verabschiedung und dann habe ich wieder die Erinnerung wie ich ins Hotel zum Fahrstuhl laufe.

    Wenn ich doch nur eine Sekunde Erinnerung ans Ansteigen ins Auto oder an die Fahrt hätte.


    G
     
  8. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ach - das ist Dir peinlich. Aber die Selbstzerfleischung findest Du normal? Wenn ich Du wäre, wäre mir die Gewissheit, zu wissen was passiert ist, viel mehr wert als die Peinlichkeit, fragen zu müssen.

    Mit dieser Einstellung biste bei mir unten durch. Du könntest selbst für Aufklärung sorgen, aber lädst Deine Probleme lieber hier ab. Das finde ich - freundlich formuliert - nicht anständig.

    Damit ist mein Teil hier beendet.
     
  9. FFneu

    FFneu Neues Mitglied

    Hallo,

    danke fürs Kopf waschen. Das hat aber Hintergründe, warum dass nicht einfach ist,

    Aber du hast Recht. Ich werde das klären.

    DANKE
     
  10. FFneu

    FFneu Neues Mitglied

    Hallo Matthias,
    leider konnte mir nicht geholfen werden. Auch denjenigen den ich fragen konnte (und gefragt habe) konnte sich nicht mehr erinnern :(.

    Seit gestern Abend habe ich nun auch noch Durchfall.--> Kopfkino lässt grüßen.
    Eigentlich glaube ich ja nicht mal dass ich einen Filmriss hatte. Auch im normalen Zustand kann man sich ja nicht an jede Minute von vor Wochen erinnern. Nicht mal an alle Vorgänge vom gestrigen Tag. Aber dennoch malt man sich als Phobiker die schlimmsten Gedanken aus. Deswegen mache ich mich total verrückt.

    Ich habe auch den Beitrag von DramaQueen gelesen. Der Arme scheint ja auch in so einer Falle wie Ich zu sitzen.


    Wie schaffst du es eigentlich damit umzugehen?
    Hast du ein paar Tips?
    DANKE
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden