OV mit einer Prostituierten

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Rafiki, 4. Oktober 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Rafiki

    Rafiki Neues Mitglied

    Hallo,
    ich hatte am Freitag Oralverkehr mit einer Prostituierten.

    Zum Ablauf:
    Ich bin am Wochenende in Hamburg in ein Laufhaus gegangen,
    habe mich mit der Prostituierten auf Oralsex geeinigt.
    Ich war selber schon sehr betrunken aber weiß noch fast alles.
    Bevor es los ging hat sie sich und ich mir die Hände indesifiziert, darauf hin hat sie mir ein Kondom+Gleitgel übergezogen und noch Taschentücher um den Penis gelegt. Dann hat sie mir einen geblasen, ich hatte an der linken Hand am Finger und am rechten Bein eine kleine frische Wunde. Sie hatte nur ihren Oberkörper frei, unten rum hatte sie noch ein Höschen an.
    Während des Aktes habe ich Sie überall am Körper berührt, mit der rechten Hand auch am Höschen auf höhe ihrer Vagina.
    Nach dem alles vorbei war hat sie mit den Taschentüchern das Kondom entfernt.

    Wie sieht es hier mit dem Anteckungsrisiko aus, habe irgendwie auf einmal Konflikte mit meinem Gewissen und denke das ich mich infiziert haben könnte. Mehrere Freunde von mir hatten schon öfters Verkehr im Bordell da ist wohl nie etwas passiert.
     
  2. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Da spielt Dir Dein schlechtes Gewissen einen Streich... Dein Kontakt war safe.
     
  3. Rafiki

    Rafiki Neues Mitglied

    Hallo,
    melde mich noch ein mal ein paar Wochen später.
    Ich gehe immer noch davon aus, dass mein Kontakt safe war aber nach 3 Wochen habe ich eine Erkältung bekommen. Ich war das Wochenende viel im Freien und das auch manchmal ohne Jacke, Montags begann dann alles mit Schnupfen, ein bisschen Abgeschlagenheit erhöhter Temperatur aber kein Fieber. Diese Erkältung hatte ich aber schnell mit Hilfe von Medikamenten wieder weg. Jetzt plagt mich seit einigen Tagen ein leichtes brennen im Mund, dass aber meistens nur Abends auftritt und ein Gefühl als ob ich einen Klos im Hals habe. Meine Zunge hat auch einen leicht weißlichen Belag bekommen. Es tut beim schlucken nicht weh aber langsam fang ich wieder an nach zu denken.

    Wären dieHIV Symptome wenn sie auftreten so stark das man zum Arzt müsste?
    Kann man in einem kleinen Blutbild eine HIV Infektion feststellen?
    ZumHIV Test will ich nicht weil es eigentlich gar nicht sein kann, dass ich mich infiziert habe.
    Bräuchte einfach jemanden der mich ein bisschen beruhigt.
     
  4. niemehrwieder

    niemehrwieder Poweruser

    Du gibts dir die Antwort für die Symptome ( die es auch gar nicht gibt beiHiv ) doch schon selber : Erkältung.

    Nein, Hiv lässt sich nicht an einem blutbild erkennen.

    Dein Kontakt war safe.
     
  5. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Du gibst Dir die Antwort doch bereits selbst... Du hast eine Erkältung.

    Manche haben keineHIV-Symptome, andere nur schwach und andere stark und bei anderen ist es eben nicht HIV gewesen was die Symptome machte - obwohl sie pos. sind - sondern ein anderer Infekt.... und manche haben Symptome und sind neg. (Dies sind die meisten im Forum hier.)
     
  6. Rafiki

    Rafiki Neues Mitglied

    Hallo,
    ich bin es mal wieder.
    Hatte die letzten Wochen Probleme mit meinem Darm, ich hatte übelst stinkende Blähungen und Bauchmerzen, außerdem habe ich seit ein paar Wochen diesen weißen Zungenbelag mit roten Punkte. Kann ein Mundsoor schon so schnell nach einer Infektion vorkommen? Des weiteren hatte ich zwischenzeitlich über mehrere Tage ein kribbeln an meinem linken Lymphknoten am Hals, den Lympknoten auf der linken Seite kann ich auch spüren (ca. Erpsen groß).

    Irgendwie lässt mich das Thema nicht los.
    Wären dieHIV Symptome, wenn sie auftreten so stark das man zum Arzt müsste?
     
  7. Volldepp

    Volldepp Bewährtes Mitglied

    Blähungen haben üblicherweise einen etwas "penetranten" Geruch ... das glaube ich wissen wir alle. Warst schön Döner essen? Hast drei Bier zuviel getrunken? Hast Dir ne Darmgrippe eingefangen? Alles nur keinHIV!

    Weißt Du wie sehr einem die Psyche übel mitspielen kann? Das wirkt sich auf die Verdauung aus, aufs Schlafverhalten etc ...

    Ich dachte, das ich einen Risikokontakt hatte (*zensiert - bitteForenregeln lesen und ordentlich ausdrücken* + Kondomriss ... sie war mit mir gemeinsam zum Test ... Gott sei Dank negativ ... bleibt ihre diagnostische Lücke daher PEP) ... immer wenn ich ein negatives Testergebnis bekomme (oderPCR unter Nachweisgrenze) schlafe ich wie ein Baby. Fange ich ein paar Tage später an zu zweifeln, weil es irgendwo zwickt und ich geschwollene Lymphknoten vermute schlafe ich schlecht, wach nachts schweißnass auf und habe Durchfall ... klar? Psyche!

    Soor ist eine flächige Sache. Es bilden sich "Inseln" ... ich kenne das von meinem Sohn. Häufig hat das auch Auswirkungen auf das südliche Ende der Speiseröhre. Ein Pilz breitet sich regelrecht im Mund-/Rachenraum aus ... ich vermute (hatte sowas noch nie) das es auch recht unangenehm bis schmerzhaft ist.


    Drückst Du ständig an diesem "auffälligen" Lymphknoten herum? Und dann wunderst Du Dich das er kribbelt? Ich stelle mal eine These auf ... such Dir irgendeine Körperstelle und drücke da andauernd drauf rum ... nach ein paar Malen drücken spürst Du die Stelle auch ohne zu drücken ...

    ich habe übrigens seit mindestens einem Jahr links am Hals zwei geschwollene Lymphknoten (geschätzte 1 - 1,5 cm Durchmesser) also wirklich fühlbar ... sowas kommt vor ... das ist kein "HIV-Symptom"

    Es gibt keine HIV-Symptome! Es gibt nur zwei Dinge als Nachweis, von denen eines als sicher anerkannt ist ... und das ist der Antikörpertest nach 4/6/8 Wochen! AnsonstenPCR (kostet 200€ und ist keine Kassenleistung) nach etwa 2 Wochen.

    HIV kann Jahre symptomfrei sein (lies mal einige von Matthias Postings) ... Du kannst es nicht an Symptomen festmachen.

    Außerdem: Dein Kontakt war SAFE! Bei den Hygienemaßnahmen, die Du beschrieben hast, erst recht!

    Deine Psyche geht Dir durch! Beruhige Dich und geh zum Test, wenn es Dir hilft ... aber er wird negativ sein!
     
  8. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Bitte nicht verwirren!

    Antikörpertests sind erst frühestens nach 8 Wochen als sicher anzusehen! Alles davor zeigt vielleicht eine Tendenz - aber nicht mehr.
     
  9. Rafiki

    Rafiki Neues Mitglied

    Es wird ja auch immer bei einer akutenHIV Infektion von Müdigkeit gesprochen. Ist damit ein Müdigkeitsgefühl gemeint, dass den ganzen Tag anhält, weil seit meinem Vorfall habe ich eine absolute Morgenmüdigkeit und gehe deshalb seit fast einen Monat eine Stunde später zur Arbeit, da ich morgens kaum aus den Federn kommen.
     
  10. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Müdigkeit ist ein normales Symptom bei x Infekten. Beim Pfeifferischen Drüsenfieber - wird oft von den Symptomen her mitHIV verwechselt - ist die Müdigkeit extrem.

    Dein Kontakt war safe... Du kannst Dich nicht mit HIV infiziert haben.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden