Oralverkehr wie gefährlich ist das wirklich.?

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von LennonLove, 4. Dezember 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. LennonLove

    LennonLove Neues Mitglied

    Hallo

    Also ich habe gestern meinen freund oral befriedigt. Er hat aids von geburt an und nimmt schon immer medikamente. Sein arzt meint er könne es garnicht mehr richtig feststellen ob er aids hat oder nicht, wenn sie es nicht schon von geburt an wüssten weil die virusmenge so gering ist. Jetzt wollte ich fragen als ich ihn befriedigt habe spührte ich das ich etwas sperma im mund hatte und sagte ihm das gleich habe aber nichts geschluckt. Ich hab dann alles was im mund war ausgespuckt, und nochmal mit wasser ausgespühlt. Er hat gesagt falls was im magen landet, wird es von der magensäure zerstört. Sollte ich trz zum arzt gehen.? :(
     
  2. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Moin,

    es genügt, wenn Du Fragen einmal stellst. Wir haben hier keinen 24h-Notdienst, sondern machen das in unserer Freizeit und haben auch mal andere Dinge vor ...

    Zunächst einmal hat Dein Freund nicht »Aids von Geburt an«, sondern ist im Höchstfall »HIV-positiv« ... das ist inhaltlich ein Riesen-Unterschied.

    Tatsächlich ist es wahr, dass unter bestimmten Bedingungen - und die regelmäßige, längere Medikamenteneinnahme und eine daraus resultierende Virsulast unter der Nachweisgrenze - eine Infektionsgefahr so gut wie ausgeschlossen ist. Nur ... wenn man weiß, dass man mit einem positiven Menschen zusammen ist, sollte man sich eigentlich vorher ein wenig kundig machen, um das Zusammensein zu genießen ... bzw. hätte auch Dein Freund darauf kommen können ...

    Hast Du denn schon jemals einenHIV-Test machen lassen? Ich fände es grundsätzlich gut, ihn zur Feststellung des eigenen Status' regelmäßig zu machen. Allerdings macht ein Antikörpertest bzgl. des gestriegen Erlebnisses erst frühestens 8 Wochen nach einem Risikokontakt Sinn.

    Langer Rede - kurzer Sinn: Eine Infektion ist niemals ausgeschlossen - aber unter den o.g. Voraussetzungen sehr unwahrscheinlich. Allerdings wü+rde ich es an Eurer Stelle nicht herausfordern!
     
  3. LennonLove

    LennonLove Neues Mitglied

    Nein das sind zwei unterschiedliche fragen zumindest für mich. Also er hat mir schon vieles darüber erzählt das wenn was in meinem magen von seinem sperma landet was in seinem fall mit sehr wenig viren befallen ist, sollte die magensäure das zerstören. Und wenn ich unten keine wunde habe und er nicht am mund dann passiert auch nichts. Er weiss das alles von seinen Ärzten. Und wir haben uns auch oft darüber unterhalten. Er hatte schon eine freundin die wollte das das sperma in den mund geht. Und da soll auch nichts passiert sein. Er meinte er passt auf mich auf.. aber eine gewisse angst hab ich trotzdem.!
    Hab mir jetzt überlegt morgen zu einem arzt zu gehen..
     
  4. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Von der Magensäure-Theorie habe ich noch nichts gehört (was nichts heißen muss) ... aber ich halte sie für eher unwahrscheinlich. Der Magensäure wäre es egal, ob es viel oder wenig Viren sind ... da macht die keinen Unterschied.

    Vielleicht weiß jemand anderes mehr darüber?
     
  5. LennonLove

    LennonLove Neues Mitglied

    Naja ich hatte es ja nur im mund. Wenn man Sperma in den Mund bekommt, wird es mit dem Speichel vermischt, was gut ist da es dem Virus so sehr erschwert wird. Wenn man Sperma schluckt wirkt die Magensäure wiederrum gegen den Virus. Dennoch sollte man keines der beiden Sachen machen auch wenn bei intakter Mundschleimhaut kaum ein Risiko besteht. Allgemein kann man doch auch sagen das dasHiv Virus ein schwer zu übertragendes Virus ist, zum Glück!

    Das hab ich auch hier gefunden, also ich werde trotzdem zum arzt gehen.
     
  6. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Auch wenn Magensäure viel zerstört... bis es im Magen ist kann man sich immer noch infizieren. Magensäure ist sehr tief im pH-Wert und von daher denke ich, dass das Virus da nicht überleben kann.

    Wenn man Sperma im Mund hat spricht man nicht von "keinem Risiko". Auch ohne Verletzungen kann man sich infizieren im schlimmsten Fall. Das Virus kann zwar dicke Schleimhäute nicht einfach so durchdringen... aber Verletzungen sind im Mund meistens da - auch wenn man sie nicht wahr nimmt. Allerdings spielt die Virenmenge im Sperma eine Rolle.

    Ich würde Dir empfehlen ein wenig mehr Vorsicht an den Tag zu legen wenn Du schon weisst, dass Dein FreundHIV-pos. ist.
     
  7. LennonLove

    LennonLove Neues Mitglied

    Ja das bin ich auf jeden fall. Es ist ja so das das virus gar nicht mehr festzustellen ist, weil die menge soo gering ist. Um ganz sicher zu gehen werd ich aber dann gleich morgen zum arzt gehen.

    Danke dir
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden