Oralverkehr und verheilende Angina

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Eloi, 23. Dezember 2019.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Eloi

    Eloi Neues Mitglied

    Hallo liebe Leute,

    wie sich vielleicht noch einige erinnern können, hatte ich im August/September mein kleines "personal disaster", das ja mit einem "negativ" endete. Und glaubt mir - seitdem gehe ich mit meinem Sexualleben wirklich verantwortungsbewusst um - ein Kondom beim AV ist für mich ein absolutes Muss.

    Allerdings hat mich gestern (Sonntag) eine Begegnung irgendwie aus der Bahn geworfen.
    Dazu muss ich sagen, dass bei mir am Dienstag eine Angina festgestellt wurde, gegen die ich aber Antibiotikum bekam und ich mich bis zum Treffen mit dem Mann fit genug gefühlt sowie keine Schmerzen mehr hatte.

    Die Situation, die mir nun meine Gedanken machen lässt, ist folgende:
    Wir (männlich/männlich) hatten AV - mit Kondom - allerdings zog er es vorm Schluss runter und ejakulierte in mein Gesicht/auf meine Lippen. Er ejakulierte somit nicht in meinem Mund, aber ich kann nicht sagen, ob und wie viel Sperma nun in meinen Mund geraten ist, da ich ihn jetzt auch nicht zusammengepresst habe.
    Meine Lippen waren wohl voller Sperma, allerdings speichelte ich sofort "raus", um mögliches Ejakulat, das seinen Weg in meinen Mund gefunden hat, herausfließen zu lassen.
    Geschmeckt habe ich, so denke ich, nichts.
    In der Situation war ich mehr oder weniger paralysiert (weil es ja nun doch ein Risiko darstellen könnte - welches ich so nicht mehr haben wollte). Ich habe ihn zwar vor dem Sex gefragt, wie es bei ihm im Hinblick auf Tests und seiner Gesundheit stünde - er sei "zu 1000% gesund", da er in einem Lebensmittelbetrieb arbeite und dort regelmäßig Tests angeboten werden.

    Wie würdet ihr diese Situation nun im Bezug einer möglichenHIV-Infektion einschätzen?
    Ich weiß, dass OV ein relativ überschaubares Risiko umfasst.
    Was mich eben ein wenig mehr grübeln lässt, ist meine auskurierende Angina - die ja eine Entzündung im Rachenraum darstellt... macht das ein Risiko möglich(er)?

    Ich weiß auch nicht, ob ich jetzt einfach nur "Angst suche" oder ob das unter Umständen wirklich ein Risiko darstellen könnte - wohl aber immer unter dem Augenmerk, dass meine Mundschleimhaut durch die Angina geschwächt gewesen sein könnte und der Mann + ist.
    Ich würde mich wirklich über eure Antworten und Einschätzungen freuen :)

    Liebe, vorweihnachtliche Grüße an euch!
     
    Misso90 gefällt das.
  2. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Moin,

    ich denke, Du kannst ganz beruhigt Weihnachten feiern. Du hättest Sperma garantiert geschmeckt … und selbst, wenn ein wenig in den Mund gekommen wäre, gäbe es hier keine Infektionsgefahr. Sexualität ist nun mal nicht steril und klinisch rein … und das sollte sie auch nicht sein. Ein bisschen Spaß machen darf es ja auch noch, gell? ;)

    Ich werde allerdings niemals verstehen, wieso irgendwelche Krankheiten das Infektionsrisiko erhöhen sollten oder das Immunsystem schwächen können … wenn Du dereinst mal tot bist, ist das Immunsystem noch lange nicht an der Hälfte seiner Möglichkeiten angekommen …
     
    LottchenSchlenkerbein gefällt das.
  3. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    @Eloi, Du bist jetzt seit August hier angemeldet und hast es ganz offenbar immer noch nicht geschafft, den Leitfaden zu lesen. Da stehen die beiden einzigen echten Übertragungswege drin.

    Du hattest keinen davon !

    P.S. Hast Du denn Deinem Gegenüber vor Eurem Tet-a-Tet Deinen negativen Test vorgezeigt und ihm versichert, dass Du 100 % gesund bist. Und dass Du den ganzen Mundraum voller Bakterien hast auf Grund der Angina ist Dir vermutlich auch nicht eingefallen !
     
  4. Eloi

    Eloi Neues Mitglied

    Hey!
    Ich danke euch für eure Antworten :) Hilft mir auf jeden Fall, die Situation ein bisschen zu verordnen.
    Ja, ich war eben nicht komplett sicher, ob diese Entzündung im Rachen die Schleimhäute durchlässiger macht. Wenn da in meinem Mund alles vollständig intakt gewesen wäre, wäre die Situation für mich weniger gedankenauslösend gewesen. Daher überhaupt die Nachfrage.
    Dass mein Immunsystem stark ist/war, hat der Sieg über die Angina ja bewiesen ;) :D


    Das ist so nicht richtig. Ich lese immer zuerst.
    Sperma im Mundraum ist nämlich ja auch nicht komplett safe, oder? ;) Man rät immerhin davon ab, da es unter Umständen riskant ist - in Kombination mit der verheilenden Angina war ich mir eben unsicher, ob dies einen solchen "Umstand" darstellen könnte. Daher wollte ich mich auf eure fundierte Einschätzungen stützen, einfach mal nachfragen - gar nichts Böses :)

    Tatsächlich bin ich so verantwortungsbewusst.
    Damit ich ihn nicht mit meiner Angina anstecke, habe ich mich natürlich auch vorher unterrichten lassen - ich war spätestens 48 Std. nach der ersten Antibiotikumeinnahme nicht mehr ansteckend - sprich am Donnerstag. Damit auch du beruhigt bist :)

    PS:
    Jetzt wirklich nicht böse gemeint: Es ist sehr interessant und erstaunlich, was du denkst, was mir "einfällt" und was nicht. :D Wie unfähig oder egoistisch ich bin - ich verstehe, dass du vielleicht von manchen Beiträgen genervt bist, aber wieso solche Unterstellungen? :) Bringt dir und mir nichts.

    Einen schönen Tag und liebe Grüße
    :)
     
  5. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Dann können die anderen Superhelden ja einpacken.. :D:D
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden