Oralverkehr mit aufnahme

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von alexanderKL, 26. November 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. alexanderKL

    alexanderKL Neues Mitglied

    Hab diesen Text schon in einem anderen thread geschrieben. Aber das Passt da ja nicht rein. Wollte mir hoffentlich hilfreiche Infos holen damit ich sie vllt beruhigen kann.

    Eine Freundin von mir hat im Moment Panik. sie hatte geschützten Sex. Zum Schluss wollte er ihr auf die Brust Spritzen. 95% davon landeten auch dort. Allerdings eine kleiner Spritzer ging in den Mund. Sie hatte es auf der Lippe und ein bisschen zwischen den Zähnen und der Lippe. Als das wo ja wohl auch Schleimhäute sind. Sie hat es sofort ausgespuckt und 2-3 min später den Mund mehrmals mit lauwarmen Wasser ausgespült. Sie sagte das sie weder Verletzungen noch Zahnfleischbluten hatte. Sie macht sich nur sorgen da sie 12 Tage später eine Art Grippe bekommen hat. Schlapp, leicht erhöhte Temperatur und leichte Halsschmerzen. Muss sie sich Gedanken machen? Man liest das wohl das übertragungsrisiko bei Oralverkehr mit Aufnahme bei 0,03% liegt. Sind das ungefähre Zahlen auf ganz Deutschland oder auf den jeweiligen Kontakt (angenommen er hätteHIV)
    Die "Symptome" waren aber am nächsten Tag schon wieder fast alles weg. Wäre sowas typisch für eine akute Infektion? Wenn es denn so wäre
     
  2. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hallo

    Eine Aufnahme von Sperma ist dies nicht wirklich... die von Dir zitierte Zahl passt hier also nicht rein.

    Alles in allem sehe ich allerhöchstens eine Mini-Gefahr. Aber um sich zu beruhigen soll sie mal nenHIV-Test machen.
     
  3. alexanderKL

    alexanderKL Neues Mitglied

    E ist gerade mal 2 Wochen her. Deshalb würde ein Test ja noch nichts bringen. Sie will frühestens in 2 Wochen einen ak mit p24 machen da er dann schon ein bisschen aussagen kann.
    Wenn es denn "Symptome" gibt wären diese typisch das am nächsten Tag fast alles wieder weg ist? Das was geblieben ist, ist der entzündete Hals. Die Linke Mandel ist geschwollen und kleine weiße Punkte. Allerdings nur links.
     
  4. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Die Mandeln gehören zum Lymphsystem und fangen Keime ab.... die haben nichts zu tun mitHIV.

    HIV kann man absolut nicht anhand von Symptomen erkennen. Manche merken nichts, anderen tut alles weh.... und oft sind dies dann die mit dem neg. Test.
     
  5. alexanderKL

    alexanderKL Neues Mitglied

    Gut werd ich ihr sagen. Hab gestern nochmal mit Ihr gesprochen. Dabei hat sie mir nochmal genau erklärt was passiert ist. Er hat ihr also nicht in den Mund gespritzt sondern eher ins Gesicht und dabei war auch etwas auf der Lippe was dann ein bisschen in den Mund gelaufen ist. Diese hat sie dann sofort wieder ausgespuckt. Und paar Minuten später ausgespült.
    Aber jemanden aus einer Angst herauszuholen ist verdammt schwer. Kenne ich selber. Hatte dies ja auch vor ein paar Tagen. Aber bei mir haben alle gesagt das auch nicht im geringsten ein Risiko bestand. (vaginalsekret auf der Hand und dann masturbiert)
    Gehört die normale Lippe eigentlich auch zu den Schleimhäuten, also nicht die Innenseite.
     
  6. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Zur Lippe findest Du hier gute Infos:
     
  7. alexanderKL

    alexanderKL Neues Mitglied

    Auf was sind denn diese 0,03% gemeint, auch wenn sie hier nicht zutreffen. Auf die Gesamtbevölkerung in Deutschland oder auf den kontakt mit jemanden derHIV hat???
     
  8. peterw_1980

    peterw_1980 Neues Mitglied

    Wenn Infektionswahrscheinlichkeiten angegeben werden, dann im Falle einerHIV-Exposition.

    Im Übrigen könntest Du auch selber darauf kommen. 0,1% der dt. Bevölkerung ist infiziert. Wenn dieser Anteil miteingerechnet worden wäre, dann kämst Du auf ca. 30% Ansteckungswahrscheinlichkeit...(!).

    Da ich bei Dir kein Risiko sehe, rechne ich es Dir mal vor:
    0,03% Wahrscheinlichkeit *0,1% Infizierte *0,8% Männer = 0,00000024%

    So, aber weil es keine echte Aufnahme von Sperma war, kannst auch diese 0,03% vergessen! Dann kommen wir wohl auf 0%!
     
  9. alexanderKL

    alexanderKL Neues Mitglied

    Hatte nochmal mir ihr gesprochen. Das einzigste was sie beunruhigt ist die Tatsache das sie den Mund nicht sofort ausgespült hat sondern erst paar Minuten später und somit vllt Reste vom Sperma die nicht ausgespuckt wurden eine gewisse einwirkzeit hatte.
     
  10. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Bitte keine falschen Zahlen veröffentlichen!

    73.000 (aktuell) von 82 Millionen ist erheblich weniger als 0,1 Prozent, das kann ich auch ohne Taschenrechner erkennen. Davon sind etwa 63% schwul (oder MSM = Men having sex with men), 8% Drogengebraucher und etwa 4%, die sich durch Blutkonserven oder Mutter-Kind-Transmission angesteckt haben. Es bleiben also 24% der Infizierten (~17.500), die positiv sind. Bei einer Verteilung zwischen Männern und Frauen von 48% zu 52% kann sich jeder jetzt bitte selbst die Wahrscheinlichkeit ausrechnen.

    Ich wiederhole mich gerne: Es gibt einen deutlichen Unterschied zwischen Risiko und Wahrscheinlichkeit.

    Übrigens: »Aufnahme« heißt »schlucken«. Und das ist hier nicht passiert. Schleimhäute sind auch nicht so durchlässig, dass Sperma gleich durchgeht. Dann würde ja auch alles, was wir trinken, überall hinfließen, nur nicht in die Magenfalte ...
     
  11. alexanderKL

    alexanderKL Neues Mitglied

    Ich will sie ja nur ein bisschen beruhigen. Hab sie noch nie so panisch erlebt. Es ging mir auch darum wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist. Nur mal angenommen ihr Sex Partner war oder istHIV krank
     
  12. Volldepp

    Volldepp Bewährtes Mitglied

    Sag mal, kann es sein, dass es hier eigentlich um Dich geht? Es ist selten, dass jemand besonders sensible Themen "für jamand anderes" erfragt

    Übrigens ist man nicht HIV-krank sondern infiziert... die Krankheiten als Folge einer HIV-Infektion werden "Erworbenes Immundefizit Syndrom" genannt und aus dem Englischen kommend als AIDS bezeichnet.

    Und ein Sexpartner kann auch nicht HIV-infiziert gewesen sein ... entweder man ist es oder man ist es nicht ... ein zurück gibt es noch nicht... aber ich nehme an, dass Du das weisst.
     
  13. alexanderKL

    alexanderKL Neues Mitglied

    Nein es geht nicht um mich. Wir kennen uns seit der Grundschule und haben und schon immer alles anvertraut....
     
  14. peterw_1980

    peterw_1980 Neues Mitglied

    @ Matthias

    Ich rechne nicht mit Taschenrechner, aber ich kann es natürlich nach Deinem Post mal machen:

    73000 von 82 Millionen sind 0,00089, d. h. 0,089% also ungefähr 0,1% (ein bisschen Dunkelziffer gibt es auch noch). Also von "erheblich weniger" zu sprechen ist falsch. Im Übrigen, wenn wir 82000 von 82 Mio. hätten, wären es genau 0,1% - und so werden wir auch derzeit aufgerundet in internationalen Statistiken.

    Außerem war mein Post mehr so gedacht, darzustellen, wie unwahrscheinlich das Ganze ist. Exakte Wahrscheinlichkeitsrechnung wäre in diesem Zusammenhang Blödsinn. Wenn wir Deine ganzen MSM-Geschichten u. ä. noch miteinbeziehen, kämen wir natürlich noch auf weniger. Da allerdings alles gerundet und vieles angenommen ist, braucht man auch keine genauen Zahlen zu nennen. Die Größenordnung macht's und daran ist schon zu erkennen, dass es sogar bei Spermaaufnahme ein Lottogewinn wäre, wenn eine Infektion stattgefunden hätte. Da aber nicht mal eine Aufnahme geschehen ist, kann man getrost sagen, dass die Wahrscheinlichkeit für eine Infektion praktisch gegen Null geht.
     
  15. alexanderKL

    alexanderKL Neues Mitglied

    Nur mal ne frage nebenbei. Wo sind denn im mind Schleimhäute? Klar die Innenseite der Wangen und Lippen aber was ist mit der Zunge??? Zählt die auch zu Schleimhäuten??? Also ich meine die Oberseite der Zunge. Wenn jetzt nur dort Sperma draufkommt. Ist jetzt nur ne frage die mir eben durch den Kopf gegangen ist. Sorry bin Laie und kenn mich nicht so aus.
    Zu meiner guten Freundin ist noch zu sagen das sie unbedingt morgen einen schnelltest machen will. Konnte sie auch nicht vom Gegenteil überzeugen. Aber sie hatte ja letzten Freitag geschwollene Mandeln, Fieber und und und. Könnte sowas einen schnelltest verfälschen???
     
  16. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Es sind mitnichten »meine« Geschichten, sondern es ist schlicht die Realität. Ich befasse mich nun schon fast 20 Jahre mit dem Thema und muss leider immer wieder feststellen, wie wenig Bewegung es beim Kenntnisstand überHIV gibt. Da macht es dann überhaupt keinen Sinn, bei Heterosexuellen mit der 0,1%-Zahl zu argumentieren, da sie schlicht nicht stimmt. Und wenn Du selber die Zahlen als wenig aussagekräftig bezeichnest, dann verwende sie auch bitte nicht. So etwas verwirrt mehr, als es hilft.
     
  17. alexanderKL

    alexanderKL Neues Mitglied

    Sie war eben bei einem schnelltest. Natürlich negativ. Aber wie gesagt gerade mal 2,5 Wochen. Die Dame vom GA sagte es ist ein schnelltest der neuesten Generation. Ist da auch p24 mit drin?
    Als Laie sag ich mir jetzt. Mal angenommen sie hätte sich infiziert und die "Symptome" die sie letzte Woche hatte kamen davon. Die Symptome sind abgeklungen. Wäre es dann nicht so das der Körper sich gegen das Virus gewehrt hätte und der Test hätte Anschlagen müssen. Hoffe das ich mich jetzt nicht zu kompliziert ausgedrückt habe. Oder ist das eine total schwachsinnige Theorie?
     
  18. Volldepp

    Volldepp Bewährtes Mitglied

    Ein "Schnelltest" ist reaktiv oder nicht. Ich glaube nicht, das da ein Antigennachweis mit erfolgt.

    Nach 2,5 Wochen zeigt vermutlich auch der Kombinationstest (AK & p24) kaum etwas an.

    Die Fristen bis zum gesicherten Ausschluß einer Infektion haben nichts mit einem Schnelltest zu tun. Die bleiben wie bei regulären Test (inoffiziell) nach 6 Wochen und offiziell nach 8 Wochen. Schnelltest heißt nur ein Ergebnis innerhalb etwa einer halben Stunde ... der reguläre Test dauert nach meinem Wissen 2-3h.
     
  19. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Die Dame vom GA meinte den Schnelltest mit Antigen auf HIV1. Der ist mit drin bei den neusten.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden