Oralsex Verbrennung der Mundschleimhaut

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von stranger73, 23. Februar 2020.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. stranger73

    stranger73 Neues Mitglied

    Ich hatte vor ziemlich genau 4 Wochen ein, nennen wir es mal Casual Date, mit einer Frau. Es kam dann auch zum geschützten GV und ungeschütztem, gegenseitigen Oralverkehr; Blut war nicht im Spiel.
    Ich weiß, dass Oralsex grundsätzlich als safe gilt; was mir allerdings Sorgen bereitet ist die Tatsache, dass ich mir unmittelbar vor dem Date ziemlich heftig die Mundschleimhaut verbrannt habe, also so, dass sich die Haut abgelöst hat.
    Kann so eine Verletzung als Eintrittspforte fürHIV gelten, oder ist die Virenkonzentration im Vaginalsekret zu gering?

    Seit zwei/drei Tagen bin ich gesundheitlich etwas angeschlagen, heute auch mit Fieber und Magenproblemen. Natürlich kann das auch sonst wo her kommen, aber man macht sich natürlich Gedanken.

    Danke für Eure Einschätzung...
     
  2. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Nein.... wir sprechen von offenen und blutenden Wunden. OV ohne Blutaufnahme in deutlich sichtbarer Menge ist immer sicher in Sachen HIV.
     
  3. stranger73

    stranger73 Neues Mitglied

    Danke für die schnelle Antwort Alexandra. Ich kann mir demzufolge einen Test sparen?
     
  4. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Wenn dies Dein einziges vermeintliches Risiko war...dann ja.
     
  5. stranger73

    stranger73 Neues Mitglied

    Nein, ansonsten gab es immer nur Sex mit Schutz
     
    devil_w gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden