Noch immer kein HIV...

Dieses Thema im Forum "HIV Phobie" wurde erstellt von Prometheus, 24. April 2015.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Prometheus

    Prometheus Neues Mitglied

    Hallo,

    ich weiß zwar nicht, ob Euch oder irgendjemanden der stillen Mitleser, die meinen Thread vor einiger Zeit gelesen haben, das interessiert, aber ich poste es einfach als sachliche Information mal, wen es stört, der möge es überlesen:

    (Potentielle "Infektion": 07.02.2015)

    Mein Hausarzt (HIV-SPA) hat am 17.04.2015 (9 Wochen und 5 Tage danach) nochmal einenELISA-Test der 4. Generation gemacht. Der war - wie zu erwarten - NICHT reaktiv, also negativ. Er meinte, damit wäre HIV ausgeschlossen. Auf meine Frage nach den 12 Wochen entgegnete er:

    Das sei eine rechtliche, keine "medizinische" Frist. Also: Irgendwann muss man einfach einen cut off machen, was weder heißt, dass Tests nach 11 Wochen völlig nichtig und Tests nach 13 Wochen völlig sicher sind - aber irgendwann ist die Wahrscheinlichkeit einfach sehr gering (das habe ich ja auch gedacht), aber er meinte auch weiter, dass er auch schon nach weniger als 12 Wochen sagen würde, jemand sei negativ, da ihm nie in falsch negativer, sondern eher falsch positive ELISAs untergekommen seien.

    Mein Zungenabstrich zeigte übrigens - oh Wunder - auch keinen Befund, zig Bakterien natürlich, aber keine Pilze, nichts Pathologisches. Sie ist einfach nur sehr belegt, warum kann sich keiner erklären. Es gibt auch nichts was hilft, Ampho Moronal als Antimykotikum ja sowieso nicht.

    Der Auftrag für meinen Immunstatus schlussendlich ist im Labor verloren gegangen... :roll: :shock: (so etwas ähnliches ist mir übrigens vor ein paar Wochen auch schon passiert, inzwischen zweifle ich etwas an der Organisation medizinischer Labore... :oops:).

    Fazit nach Morgen 11 Wochen danach: Keiner kann sich erklären, was bei mir los ist, jedoch schließen alle Ärzte HIV aus, und zwar nicht nur mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit, sondern mit Sicherheit.

    Das bringt mich natürlich auch zum nachdenken, gesunder werde ich davon aber auch nicht merklich...ich habe für mich jedenfalls folgende Definition für "HIV-negativ" festgelegt:

    Ein negativerELISA und eine negative qualitativePCR nach 12 Wochen.

    Wenn beides nicht anschlägt, dann bin ich als Medizinstudent auch an einem Punkt, wo ich sage: Egal was ich habe, HIV ist es nicht.

    Herzliche Grüße

    Prometheus

    Meine Erkenntnis für die Zukunft: Wer vor dem Sex nachdenkt, ob der jetzt wirklich sein muss, erspart sich nachher extrem viel Stress... :oops: - klingt blöd, ist aber meine Meinung. :roll:
     
  2. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Komischer Titel... noch immer keinHIV.

    Nach 9 Wochen... aber Herr Medizinstudent macht nach 12 Wochen nochElISA undPCR? Naja....ich hoffe, das muss nicht die Allgemeinheit bezahlen.
     
  3. Prometheus

    Prometheus Neues Mitglied

    Liebe Alexandra,

    ich habe Angesichts meiner Beschwerden schon vor längerer Zeit aufgehört, zu erwarten, dass sie normaler medizinischer Logik unterliegen. :oops:

    Und: bezahlen muss ich das vermutlich selbst!
     
  4. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ich meine nicht die Beschwerden... die Tests. Die sind sicher egal obHIV oder nicht und egal welche Symptome. Und dann auch alles doppelt...PCR und Ak-Test obwohl ein einzelner Ak-Test nach 8 Wochen gereicht hätte.

    Bist Du jetzt wenigstens endlich zur Erkenntnis gekommen, dass HIV ausgeschlossen werden kann?
     
  5. Prometheus

    Prometheus Neues Mitglied

    Also:

    Ich gebe zu, dassHIV mit jedem - verdammten - Test, den ich mache unwahrscheinlicher wird und das Restrisiko bei dem Test nach 12 Wochen vermutlich unter 1, wenn nicht unter 0,1% beträgt. Aber sonst habe ich auch keine Erklärung für meine Beschwerden und die ganze Situation.

    Sollte ich jedoch "noch" positiv werden, so muss ich sagen, dass sich dann eine quantitativePCR (nach 4 Wochen), 5 AK-Tests (nach 2, 4, 6, 8 und 10 Wochen) sowie 4 HIV-SPAs (die Infektiologische Gemeinschaftspraxis, wo ich war sowie die Oberärztin der HIV-Ambulanz im Uniklinikum und mein Hausarzt) geirrt haben müssten, was in meinen Augen dann doch fast unmöglich ist. :oops:

    Außerdem müsste sich mein damaliger Sexualpartner auch noch kurz vor unserem Kontakt selbst infiziert haben, obwohl er meinte, zwischen seinem negativen Test am 08.12.2014 und unserem Treffen am 07.02.2015 keinen Sex mehr gehabt zu haben, und ich müsste mich auch noch bei ihm angesteckt haben, was selbst im "worst case" - ungeschützter passiver AV - nicht in jedem Fall geschieht, angesichts unserer Praktiken jedoch vom Risiko her den einstelligen Prozentbereich vermutlich nicht überschreitet, wenn es ihn überhaupt erreicht.

    Zu guter Letzt müsste HIV dann bei mir auch noch völlig atypisch verlaufen und sich statt der normalen Primärsymptome wie Fieber und Lymphadenopathie durch neurologische Beschwerden, Herzrasen, Schwächeanfälle sowie weitere komische Symptome äußern.

    Summa summarum konvergiert dieses Risiko so weit gegen null, dass man es eigentlich rational gleich null setzen kann - nur ändert das leider nichts daran, dass ich mich krank fühle. Verzeiht mir.

    Herzliche Grüße

    Prometheus
     
  6. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Falsch.... schliess mit HIV ab. Wenn Du das nicht kannst... such nen Therapeuten auf.

    Gerade Du solltest wissen, dass dies Schwachsinn ist nach sovielen Tests.

    Dein Handeln und auch Deine Postings hier zeigen, dass Du ein Problem hast welches sich ein Therapeut mit Dir ansehen sollte.
     
  7. Prometheus

    Prometheus Neues Mitglied

    Liebe Alexandra,

    um therapeutische Hilfe kümmere ich mich schon allein, weil ich selbst der Meinung bin, dass es mir psychisch mit der ganzen Situation nicht gerade gut geht.

    Ich mache auf jeden Fall noch die beiden Tests nach Ablauf der 12 Wochen, um wirklich sicherzugehen.

    Was mich jedoch noch interessieren würde: Könnte es sein, dass mein junges Alter einen Einfluss auf die AK-Bildung hat? Ist dazu irgendetwas bekannt, dass Jugendliche/junge Erwachsene eine verlangsamte Serokonversion zeigen? Eigentlich ist deren starkes Immunsystem doch eher fix...

    Außerdem: habt Ihr je von neurologischen Beschwerden vor der Serokonversion gehört? Ich kann nicht wirklich glauben, dass ich da so eine Ausnahme darstellen und schon 3 Monate nach potentieller Infektion an einerHIV-bedingten Vergesslichkeit leiden soll. Hat überhaupt mal einer der Positiven hier sowas bei sich bemerkt?

    Außerdem hab ich ja einePCR mit 0 Viruslast, und da die anderen Blutwerte des Arztes alle stimmen, wird er da wohl auch alles richtig gemacht haben - also: keine HI-Viren.

    Herzliche Grüße

    Prometheus
     
  8. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Sorry, wenn ich drastisch werde: Papperlapapp. Du solltest Dein Medizinstudium aufgeben. Den zukünftigen Patienten bliebe eine Menge erspart ...
     
  9. Prometheus

    Prometheus Neues Mitglied

    Da raten mir die Ärzte, Professoren und Psychologen der Fakultät sowie die Patienten und Schwestern, die mich bisher persönlich kennenlernen durften nur leider zu etwas ganz anderem, lieber Matthias, und so leid es mir für Dich tut, auf dem Gebiet halte ich diese Menschen doch für kompetenter als Dich! ;)
     
  10. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Unrecht hat Matthias nicht... was ich hier so von Dir sehe rate ich Dir von der Medizin ab.

    Vorallem... Du nimmst eh nichts an...warum schreiben wir hier überhaupt noch?

    Und wenn ich dann sowas lese..... dann kann ich wirklich nur noch den Kopf schütteln.
     
  11. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Da stellt sich mir doch mal ganz einfach die Frage, warum Du ein Forum von medizinischen Laien brauchst, wenn Du auf einen Pool von kompetenten Ärzten, Professoren und Psychologen der Fakultät sowie Patienten und Schwestern zurückgreifen kannst.

    Ich bleibe meiner anfänglichen Meinung treu, so leid es mir für Dich tut: Deine Geschichte stimmt von vorne bis hinten nicht.
     
  12. [User gel

    [User gel Poweruser

    Mach dein Medizinstudium ruhig weiter. Nur mache bitte nie etwas auf dem GebietHIV. :lol: :lol:

    Schon die 8 Wochen sind ein Maximalwert. Es ist schon weit drunter relativ aussagend. Du wirst nicht mehr positiv, es sei denn du gehst ein weiteres Risiko ein.
     
  13. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ich bin auch mal ganz ehrlich... bin nach wie vor auch skeptisch ob Du wirklich was mit Medizin zu tun hast oder einfach googelst und Paniker bist. :wink:
     
  14. Marion

    Marion Administrator HIV-Symptome.de Team

    Das wird hier jetzt schon sehr spekulativ. Bitte back 2 topic. 8)
     
  15. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Wir schliessen das Thema. Der TE soll bitte alles weitere an Beschwerden mit seinem Hausarzt besprechen.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden