Nicht wieder auffindbarer Thread

Dieses Thema im Forum "Updates, Anregungen und Kritik" wurde erstellt von Fallada, 18. März 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Fallada

    Fallada Bewährtes Mitglied

    Hallo ihr Lieben

    , da ich noch nicht lange da bin, hätte ich mal eine Frage.
    Was passiert mit Themen, die nicht mehr angezeigt werden?

    Ich bekam eine Nachricht zu einem Thread (es ging um Apotheken Pro und Contra) der sich nun aber nicht mehr aufrufen lässt.
    Zunächst glaubte ich an einen Fehler bei meinem PC, doch ich kann diese Thread beim besten Willen nicht wiederfinden...

    Wenn ihr Themen schließt, steht doch "geschlossen" drunter, nicht wahr?

    LG Fallada
     
  2. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hallo

    Ja, dann ist das Thema zwar geschlossen - aber noch da. Ausser ein Thema wird gelöscht. Dann ist kein Verweis darauf mehr da.

    Ich weiss nicht welches Thema Du meinst... aber vielleicht findest Du es mit der Suche? Oder oben rechts wo man die Themen als gelesen markiert mit "Eigene Beiträge". Wenn Marion allerdings das Thema gelöscht hat ist es auch dort nicht mehr vorhanden.
     
  3. MichaelBO

    MichaelBO Neues Mitglied

    Zensur durch Sponsor ?

    Mein Beitrag ist gelöscht worden. Dort hab ich u.a. kritisiert, dass eine Versandapotheke eine kostenpflichtige Hotline hat, wenn man zu seinen Medikamenten Beratung braucht.
    Mein Beitrag wurde gelöscht und mir eine Stellungnahme versprochen auf die ich seit Tagen warte ! :!:
    [Edit by Admin -Forenregeln beachten! Danke!]
    Hätte gern offene Antworten!
     
  4. Fallada

    Fallada Bewährtes Mitglied

    Weshalb wurde er denn gelöscht?
    Wenn der Betreiber dieser Seite solch ein Problem damit hat, dass man sich über das Für und Wieder von Produkten ( ja, auch seines, vielleicht wäre es ja sogar zu seinen Gunsten ausgegangen? :p )unterhält und das auch noch im Kontext des ForumsthemasHIV, hätte ich ein ungutes Gefühl--gaz ehrlich.

    Es sind keine bösen Worte gefallen und es war der Beginn eines kleinen Gesprächs über den Sachverhalt. Mehr nicht--aber eben auch nicht weniger, so dass man solche Unterhaltungen einfach löschen sollte.

    Meiner Ansicht nach.

    Fallada
     
  5. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Da muss ich passen. D.h. Marion muss hier Auskunft geben. Ich hab den Faden nicht gelesen. Und sie entscheidet was gelöscht wird und was nicht. Wir Mods können schliessen etc. und Texte aus Antworten löschen.... ganze Themen können wir nicht löschen. Sorry, dass ich euch da nicht weiter helfen kann. Aber fragt am besten Marion direkt an.

    Nachtrag: Ich melde das Thema hier der Marion mal. Vermutlich hatte sie noch keine Zeit für ne Stellungsnahme... sie arbeitet ja auch und macht dies hier neben bei.
     
  6. Marion

    Marion Administrator HIV-Symptome.de Team

    Es wird eine Stellungnahme unsererseits geben.

    @ Michael

    Du wurdest umgehend benachrichtigt, was wie wo und weshalb! Daran hat sich nichts geändert.

    Nur weil es 2 Tage dauert, heisst das noch lange nicht, dass Du die Fehler, die ich Dir bereits ausführlich dargelegt habe, erneut machen sollst. Ich habe dein obiges Posting korrigiert.

    Ob Du es einsiehst, oder nicht - hier machen wir die Hausregeln und diese haben auch für Dich Bestand.
     
  7. Marion

    Marion Administrator HIV-Symptome.de Team

    Stellungnahme

    Für alle, die die Diskussion mitverfolgt haben: ja, wir haben ein Thema gelöscht und das mit gutem Grund. Es hat gegen dieForenregeln verstoßen. Wir weisen in denForenregeln ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Diskussionen dulden, die Namen, Anschriften und Adressen beinhalten.

    Das kann man auch 1/1 in den Forenregeln nachlesen:

    Desweiteren kann ich nur bemerken, dass ich mehrere Mitarbeiter der Versandapotheke persönlich kenne und kann bestätigen, dass diese zu den größten, seriösesten und transparentesten im gesamteuropäischen Markt gehört.

    Das Konzept einer Versandapotheke unterscheidet sich von einer normalen Apotheke dadurch, dass an bestimmten Stellen gespart wird - hierdurch werden die Medikamentenpreise günstiger. Gerade chronisch kranke Patienten geben jedes Jahr trotz Krankenversicherung oder PKV viel Geld aus der eigenen Tasche für ihre Medikamente aus; gerade hier will die Online Apotheke eine günstige Alternative anbieten. Chronisch erkrankte Menschen können somit viel Geld sparen und es zurück legen bzw. in andere wichtige Dinge investieren. Auch nicht so gut betuchte Menschen haben via Online Apotheke die Möglichkeit, die erforderlichen Medikamente zu kaufen ohne sich überlegen zu müssen, wie sie ihre Lebenshaltungskosten für den Rest des Monats aufbringen können. Genau so ist das Konzept!

    Im gelöschten Thread wurde bemängelt, dass die Hotline Geld kostet und zwar 0,42 Euro pro Minute. Hierzu gibt es zu bemerken, dass der Kostenhinweis äußerst auffällig angebracht ist - es gibt also per se nichts zu bemängeln. Im Gegenteil: es ist nur verständlich, dass man sich die Beratung bezahlen lässt, denn genau hier unterscheidet sich die Online- von der Offline-Apotheke!

    Dafür sind die Preise um einiges günstiger als in den mir bekannten "Offline"-Apotheken. Der Anbieter ist auf die Versorgung von chronisch kranken Patienten spezialisiert - diese können sehr viel Geld dadurch sparen, dass sie die Medikamente online bestellen. Der Fokus liegt darauf, dass die Patienten, die seit Jahr und Tag die gleichen Medikamente benötigen, diese günstiger erhalten. Die meisten von ihnen wurden bereits so oft über Nebenwirkungen aufgeklärt, dass sie mindestens so gut über die Medikamente bescheid wissen, wie die behandelnden Ärzte und ausgebenden Apotheker. Viele können die Beipackzettel auswendig und könnten aus dem Stand einen Vortrag vor einem Ärztekongress halten. Die meisten benötigen also in der normalen Alltagssituation keine weitere persönlich Beratung. Und wer sie eben doch ein Mal benötigt, der kann sich jederzeit beraten lassen - aber eben für ein paar Cent pro Minute.

    Übrigens: fast jeder von Euch, der Medikamente bei einer lokalen Drogerie kauft bzw. bestellt, kauft indirekt bei einer Online Apotheke ein! In der Drogerie wird aber auch nicht bemängelt, dass man keine kostenlose Beratung durch einen Apotheker erhält - aber die günstigen Preise nehmen deutschlandweit tagtäglich Millionen Patienten gerne wahr. Warum denn auch? Beratung ist nicht kostenlos (auch wenn das Internet das manchmal vermuten lässt...) und wird in der normalen Apotheke auch auf den Preis aufgeschlagen.

    Für die Internet-Profis unter Euch: jeder, der eine große Webseite betreibt wird nachvollziehen können, dass man eine Hotline kostenpflichtig macht. Es gibt ansonsten unzählige Spass-Anrufer, die schlussendlich dazu führen, dass man den halben Tag nicht zum Arbeiten kommt. Für mich persönlich ist das nur eine Konsequenz aus dem Userverhalten und sehr gut nachvollziehbar.

    Ich sehe das Ganze so: wer das Konzept der Online Apotheke verstanden hat und weiß, welche Medikamente er nehmen muss (wie diese wirken etc.) und was diese "offline" kosten, für den ist das Ganze eine super Alternative und spart eine Menge Geld. Wer jedoch auf persönliche Beratung erpicht ist, der muss eben ein paar Cent zahlen. Sind wir doch mal ehrlich: in einer normalen Apotheke habe ich noch nie (!) eine Beratung erhalten, die länger als 5 Minuten war. Selbst wenn man die Hotline-Kosten für ein 5 Minuten langes Beratungsgespräch auf die Medikamentenpreise aufschlägt, ist man bei Weitem günstiger weggekommen, als bei einer normalen Apotheke.

    Das ist das Konzept der meisten Online Apotheken und meiner Meinung nach absolut transparent und nachvollziehbar.

    Wenn einige User meinen, eine Grundsatzdiskussion über Online Apotheken führen zu müssen, so sind diese recht herzlich dazu eingeladen, diese hier im Forum zu führen. Es gibt aber keinen Grund, dieForenregeln zu verletzen und Firmennamen etc. zu nennen. Das tolerieren wir nicht und das wird auch sofort gelöscht. Also bitte: wer darüber diskutieren möchte, soll dies gerne tun, aber im Rahmen unserer Hausregeln - dafür haben wir diese erstellt.

    Jeder soll sich ein objektives Bild vom Konzept der Online Apotheke machen können und für sich selbst entscheiden, ob das Konzept für ihn oder sie relevant ist oder nicht. Diskussionen über einzelne Anbieter haben wir noch nie zugelassen und bietem derartigen Diskussionen auch kein Forum. Wir sind hier schließlich kein Verbraucher- und erst Recht kein PR-Forum, sondern eineHIV Community.

    @ Fallada

    Vielen Dank für Deine Nachricht - wir nehmen Anregungen sehr ernst und gehen auch direkt auf diese ein, wie Du siehst. Sofern weitere Fragen bestehen, kannst Du Dich jederzeit per PN an mich wenden.

    @ all

    Ich sperre diesen Thread, um weitere Diskussionen in die entsprechenden Foren zu lenken - ihr seid - wie gesagt - recht herzlich zu einer Grundsatzdiskussion eingeladen. Fühlt Euch frei, über das Konzept zu diskutieren, aber vermeidet bitte tunlichst die direkte und indirekte Nennung von einzelnen Anbietern. Sofern ihr Fragen zu einzelnen Anbietern habt, dann könnt ihr diese jederzeit (!) per Email direkt kontaktieren und nachfragen.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden