Neu und total am boden...

Dieses Thema im Forum "HIV-Test" wurde erstellt von neue-86, 25. Februar 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. neue-86

    neue-86 Neues Mitglied

    Hallo erst mal alle zusammen!
    Ich bin 25 Jahre alt und komme aus Freiburg (BW)
    Habe mich hier angemeldet weil ich nicht mehr weiter weiß und schon zwei Tage im netzt nach ner online Beratung (chat) oder so etwas suche.
    Im Internet kann man sich über das Themahiv/aids ja tod lesen, allerdings hab ich jetzt genug davon und möchte lieber mit jemandem darüber reden... jetzt mal zu meiner Problematik:

    Ich war vor 4wochen blut spenden, bekam nach 2wochen post vom drk das ich mich mal mit meinem Hausarzt in Verbindung setzten soll.
    sah das dann nicht als so dringlich an, da schon mal bei ner Kontrolle irgendwelche werte merkwürdig waren (Hat sich nach einer Nachkontrolle dann aber erledigt) Jetzt bekam ich aber auch noch ein schreiben vom Hausarzt das ich mich dringend melden soll! :( Ich haben den Brief gelesen und kurz danach klingelte das Telefon:

    "Hallo hier ist Dr. .... wir haben folgendes Problem: Ihre Blutspende vom .. .. .. konnte nicht verwendet werden. Sie wissen ja sicherlich das damit erst einige test durchgeführt werden und es gründlich geprüft wird. -Ihr Blut wurde HIV-positiv getestet, deshalb bräuchten wir noch einmal Blut von ihnen für eine nachkontrollte."

    Ich war total geschockt und stand zur gewünschten Uhrzeit in der Praxis.
    Konnte allerdings mit keinem Arzt sprechen, da der der mich angerufen hat in einen Notfall verwickelt war und sein Ersatz im Pflegeheim beschäftigt :( -Eine Arzthelferin nahm mir dann blut ab und fragte wie es mir nach so einer Nachricht denn jetzt geht und ob sie mich krankschreiben soll.
    Ich lehnte dankend ab und ging wieder nach hause. Der Arzt ruft mich am Mittwoch wieder an, “dann hat er ein Ergebnis“. Seit dem lese ich mir die Augen im Internet wund weil ich mich ehrlich gesagt noch nie mit dem Thema beschäftigt habe und mach mir riesige sorgen weil ich absolut nicht weiß wo bzw. wie ich mich angesteckt haben könnte...

    Hatte das alles eigentlich immer noch für nen scherz bzw. nen großes Missverständnis gehalten und gehofft das da beim DRK irgend etwas schief ging oder das Ergebnis falsch-positiv ist.
    Nach dem was ich jetzt so aber gelesen habe ist der test ja aber zu 99,9% zuverlässig :(

    Was ratet ihr mir jetzt zu tun?
    Habe bis jetzt nur mit meiner exfreundin darüber gesprochen, sie lässt sich am montag testen...
     
  2. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hallo


    Eine dumme Sache..... weisst Du ob diePCR reaktiv war oder ob es der Antikörpertest war? Letzterer kann durchaus mal falsch-positiv sein.


    Hast Du mal ungeschützten Sex gehabt oder Drogen genommen? Haben Du und Deine Exfreundin euch zu Beginn der Beziehung nicht testen lassen?

    Gut finde ich aber, dass Du sie informiert hast. So kann sie sich auch testen lassen und wenn ihr Test pos. sein sollte entsprechend reagieren.

    Ich drück Dir die Daumen.
     
  3. neue-86

    neue-86 Neues Mitglied

    Hallo Alexandra!

    Keine Ahnung was die da bei der Blutspende für nen Test gemacht haben.
    -Konnte ja mit niemandem reden :?

    Ich wurde vor 2Jahren getestet (Einsatzvorbereitung)
    Und meine Ex vor 1,5Jahren (Ging wegen bzw mit ner Freundin zum test)
    Drogen haben wir beide noch nie genommen.... Und waren uns auch immer treu!

    Haben uns letzten Hebst getrennt und seit dem hatte ich nur mit einer anderen sex. Da das aber Anfang des Jahres war und die Blutspende am 03.02 wäre das ziemlich knapp oder? -Ich mein von der zeit her das es auch erkannt werden kann?
     
  4. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Lass uns nochmals überlegen.... Du warst vor 2 Jahren neg. Und Deine Ex vor anderthalb Jahren auch. Und wart ihr da schon zusammen und euch treu? Dann kann sie eigentlich auch nur neg. sein.

    Ihr habt euch letzten Herbst getrennt... und die Dame danach... war das mit Kondom? Waren mind. 10 Tage zwischen dem Sex mit ihr un dem Blutspenden am 03.02.? Dann würde diePCR anschlagen im Blutspendezentrum. Sie such direkt nach Viren und nicht nach der Immunantwort.

    Ich finde es schlecht wie man mit Dir umgeht. Du bräuchtest dringend jemand der Dir erklärt welcher Test angeschlagen hat und ob es eine Mischung aus Blutspenden war oder nur Deine.
     
  5. neue-86

    neue-86 Neues Mitglied

    Eine mischung aus Spenden?
    Gibt es das?

    Ja klar, wir waren über fünf jahre zusammen...
    Und ich denke mal fals sie mir fremd gegangen wäre (Was ich aber nicht glaube) hätte sie es mir spätestens gestern gebeichtet...

    Wenn das allerdings so ist das man das schon nach 10 tagen verststellen kann könnte es sein, hatte wie gesagt irgendwann anfang des jahre erste-zweite januarwoche ungeschützten sex mit ner bekanten. wären dann ja 4-5 wochen bis zu Blutpende :roll:
     
  6. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Wenn Du Dich genau überHIV und ähnliches informieren willst: Es gibt in Freiburg in der Medizinischen Klinik Hugstraße eine u.a. auf HIV spezialisierte Internistin (Frau Dr. med. S. U.), die ich vorbehaltlos empfehlen kann.

    Auch wenn sich Dein Ergebnis als negativ herausstellen sollte ... es ist nie verkehrt, Fachleute zu kennen.

    Ich drück Dir die Daumen!
     
  7. neue-86

    neue-86 Neues Mitglied

    Hallo Matthias!
    Wenn ich mich nicht täusche habe ich gestern Abend von der Infektiologie der uni auch schon was von ner Spezialistin gehört!

    Ich hoffe jetzt einfach mal das ich glück habe!
    (bekomme ja am mittwoch wieder nen netten anruf)

    Meine Ex-Freundin lässt sich am Montag morgen auf jeden fall auch testen (Ist ja jetzt genauso nervös wie ich)

    Zumindest kann sie dann mal nachfragen was di bei uns bei ner Blutspende für nen test machen und wie sicher der ist!?
    Oder weiß das hier jemand?

    -Hab immer gelesen das ein Arzt dem Patienten erst nach der zweiten Untersuchung das Ergebnis mitteilt!?
    Aber wenn der mir im zweiten Satz und dann noch am Telefon was vonHIV erzählt muss er sich ja sehr sicher sein :cry:
     
  8. alexander141

    alexander141 Mitglied

    Hallo Neue86!

    Ich kenne das nur zu gut!
    Bei mir war es ganauso. 2 Tage nach meiner Blutspende kam per Einschreiben und eigenhändiger Unterschrift ein Probenset mit der Bitte erneut eine Blutprobe abzugeben.
    Bei mr waren die also deutlich schneller als bei Dir. Ich war 0,nix beim Arzt und etwas eine Woche später kam ein sehr ungewünschter Anruf meines Hausarztes mit der Bitte in die Praxis zu kommen um meine Blutwerte zu besprechen.
    Ich wünschte, ich könnte Dir etwas anderes sagen, aber bei mir ist esHIV gewesen.

    Ich kann Dir sehr gut nach empfinden was jetzt in Dir vorgeht. Vielleicht hast Du ja Glück und es hat Dich nicht getroffen. Ich weiß bis heute nicht, bei welcher Gelegenheit es mich erwischt hat, denn eigentlich kann das gar nicht sein, aber es ist halt so. Daher bin ich auch der Meinung, dass HIV viel einfacher übertragen werden kann, als man bisher geglaubt hat

    Um Geld zu sparen machen die beim DRK Tests mit vielen zusammengemischten Blutproben . Sollte dabei etwas auffällig sein, gehen die jeden einzelnen Spender dieser Mischungsgruppe einzeln durch, bis sie denjenigen Welchen haben.
     
  9. neue-86

    neue-86 Neues Mitglied

    Das ist sehr traurig zu hören!
    Wie bist du dann mit der situation umgegangen?
    Wem hast du es erzählt?
    -Kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen mithiv zu leben...
     
  10. Mircstar

    Mircstar Bewährtes Mitglied

    Frag mal Matthias oder CHris wie gut sie damit leben können.
    Und nun warte erstmal den anruf ab. ändern kannst du jetzt eh nix mehr.
     
  11. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Grundsätzlich würde ich auch erst einmal abwarten, was Sache ist.

    Aber ebenso grundsätzlich kann ich sagen, dass man mitHIV absolut - und auch gut - leben kann. Man muss sich halt drauf einlassen ... Ich mach' das schon seit 20 Jahren ...
     
  12. neue-86

    neue-86 Neues Mitglied

    Naja vielleicht hab ich ja doch noch glück :?
    -Fals nicht wird sich zeigen wie es weiter geht...

    -Wie zu beginn schon geschrieben, ich hätte niemals gedacht das ich mir jemals Gedanken über so was machen muss. Daher kenne ich mich ja auch absolut nicht aus. -Kenne auch niemanden der das gleiche Problehm hat, bzw. jemanden der jemanden kennt... Naja außer eine in dem fall :evil:
     
  13. alexander141

    alexander141 Mitglied

    Ach Mist, jetzt hatte ich so eine lange Antwort geschrieben und er ist nicht drin. Werde ihn später noch einmal schreiben :(
     
  14. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ja, dies ist durchaus machbar. Und wenn die Mischung reaktiv ist d.h.HIV angezeigt wird splittet man auf. Dann wäre es möglich, dass es nicht Deine Probe war die reaktiv ist.

    Beim Ak-Test kann es zu falsch-pos. Ergebnissen kommen. Wenn Du Dir keine Möglichkeit einer Infektion vorstellen kannst.... dann wäre sowas möglich.

    Deine Ex soll auf einem Schnelltest bestehen. Dann hat sie das Ergebnis in 20 Minuten. Da Frauen sich schneller infizieren als ein Mann könntest Du bei einem negativen Ergebnis ihrerseits schon viel "ableiten". D.h. wenn Du danach mit dieser einen Frau danach keine Risiken eingegangen bist müsste der Test eigentlich auch bei Dir negativ sein.

    Im Moment kannst Du nur eines tun...nämlich abwarten.
     
  15. neue-86

    neue-86 Neues Mitglied

    Ja wenn sie die Blutspenden mischen und wenn sie positiv sind wieder splitten und einzeln testen, wissen sie doch das es mein blut ist und sind sich dann sicher!

    Ich sehe nur die Möglichkeit mich bei dem ons angesteckt zu haben...
    Allerdings kenne ich die auch schon etwas und traue ihr das nicht zu. Naja ok das weiß man ja nie...es wäre doch auch ein großer Zufall gleich beim ersten mal angesteckt zu werden oder?
     
  16. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    War der ONS denn ungeschützt? Bist Du dort ein Risiko eingegangen?

    Die Frage ist halt immer noch welcher Test angeschlagen hat.
    Die Frage betreff Tests kann ich Dir beantworten da sie überall gleich beantwortet wird. Es wird ein Ak-Test gemacht und diePCR. Und der Ak-Test kann aufgrund anderer Antikörper auch mal falsch-positiv sein. DerPCR passiert sowas nicht da sie direkt nach Viren sucht.


    Sicher ist man sich erst wenn man beim Patienten erneut Blut genommen hat und dies mittels AK-Test und Bestätigungstest positiv anzeigt. Und Du bist nun in der Phase, dass man Dich erneut um Blut gebeten hat für diese beiden Tests. Da teilt man dem Patienten schon mit warum man erneut Blut möchte. Aber ein "Falsch-pos." ist da noch nicht ganz ausgeschlossen.
     
  17. neue-86

    neue-86 Neues Mitglied

    Ja der ONS war leider ungeschützt und somit ein risiko :?

    Naja die Hoffnung stibt zu letzt!

    Finds aber irgendwie trotzdem krass das das einem einfach so mal schnell am telefon mitgeteilt wird und wenn man dann in die praxis kommt nicht mal ein arzt da ist der einem alles erklärt :roll:
     
  18. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ja, das war ein Risiko. Heisst aber nicht, dass man sich automatisch beim 1. Sex infiziert.


    Im Moment kannst Du wirklich nur abwarten. Die Daumen sind trotzdem gedrückt.
     
  19. alexander141

    alexander141 Mitglied

    So, jetzt noch einmal, aber kürzer als vorhin.

    Ich komme damit sehr gut klar, das liegt sicherlich auch an meiner Persönlichkeit. Klar war ich angeschissen, als mir mein Hausarzt das Ergebnis der zweiten Probe mitgeteilt hat. Was aber sehr gut war, war das lange Gespräch mit ihm, worin er mir schon sehr viel gesagt hat. Auch, dassHIV heutzutage kein Todesurteil mehr ist, und man sein Leben, bis auf einige Dinge welche den sexuellen Bereich betreffen, normal fortsetzen kann und auch die Lebenserwartung die Gleiche bleibt.

    Er hat mir angeraten, mich schnellstmöglich mit einer HIV-Ambulanz, oder einer HIV-Schwerpunktpraxis in Verbindung zu setzen. Freitags hatte ich die Diagnose bekommen, Mittwochs war ich schon in der Uniklinik. Blutabnahme etc.pp..
    Meine Werte, welche mir bei meinem zweiten Termin mitgeteilt wurden, sind phänomemal gut, so dass keine Behandlung nötig ist. Die Ärztin war sehr erstaunt darüber.

    Übrigens, ich war 20 jahre lang Blutspender, so dass meine Infektion sehr sehr schnell entdeckt worden ist. Als die Blutprobenanforderung mit Einschreiben und eigenhändiger Unterschrift kam, war mir klar, dass die das nicht wegen ein paar Grippeviren machen und da schon mehr hinterstecken muß. Meine Gedanken gingen aber eher in die Richtung Krebserkrankung. Sowas habe ich mal auf der Seite der DKMS gelesen. da war ein Patient, bei dem unnormale Werte bei der Blutspende festgestellt worden sind und bei Untersuchungen wurde festgetsellt, dass er Leukämie hatte. Aber an HIV hätte ich als allerletztes gedacht.
    Hört sich jetzt vielleicht blöde an, aber mir kommt zum jetzigen Zeitpunkt eine HIV-Infektion die bessere Diagnose. Du kannst Dir sicher vorstellen, was für ein Behandlungsapparat bei Leukämie in gang gesetzt worden wäre.

    Nun, es ist nicht mehr zu ändern. ich war etwa 1 Woche etwas anders als sonst, verschlossener und nicht so gesprächig, aber dann ging es wieder. Ich bin ein Typ Mensch, der sich mit unabänderlichen Dingen sehr schnell und gut abfinden kann. Eher als mit schwammigen und unklaren Sachen.

    Erzählt habe ich niemandem davon. Ich werde es auch nicht tun. Weder Familie, noch Freunde oder bekannte. Die einzigen die davon wissen ist meine Hausarztpraxis und die HIV-Ambulanz. Und in beiden Praxen sind alle ganz toll!!!

    Wie es sein wird, wenn sich eine neue Beziehung anbahnt, weiß ich nicht. Ich will nicht, dass es jemand weiß. Und wenn ich es einer möglichen Partnerin sagen muß, weiß ich nicht, ob die dicht hält, wenn es durch HIV mit ihr nicht zu einer Beziehung kommt und sie es vielelicht rum erzählt.
     
  20. neue-86

    neue-86 Neues Mitglied

    Vielen Dank!!!
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden