Negative Teste nach 3+ Monaten, immer Symptome

Dieses Thema im Forum "HIV-Test" wurde erstellt von Kanadier, 27. September 2013.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Kanadier

    Kanadier Neues Mitglied

    Hallo,

    Entschuldigung fuer mein Deutsch. Ich bin Kanadier und habe Deutsch als zweite Sprache studiert.

    Ich habe mehrere Doktoren persoenlich und online in Kanada and den USA kontaktiert, bin ich aber mit ihrer Antwort und Meinung nicht ganz zufrieden. Ich bin an einer deutschen Meinung interessiert, da deutsches Medizinsystem einen guten Ruf hat. Ich habe folgendes Problem:

    Ich habe einen Risikokontakt mit einer Prostituierten ohne Kondom vor 5,5 Monaten gehabt. Nach 7 Tagen haben meine Probleme begonnen: starke Symptome wie Lethargie, Ermuedung, Kopfschmerzen, Lichtempfindligleit, Nachtschwitzen, Ausschaege auf dem Brust und Ruecken, weisse Zunge. Ich habe 7 kg in fuenf Wochen abgenommen. Nach 5,5 Monate haben Nachtschwitzen und Ausschlaege verschwunden, aber alle andere Symptome habe ich immer. Speziell Lethargie, Ermuedung, regulaere Kopfschmerzen und muede lichtempfindliche Augen machen mir grosse Sorgen. Ich bin sehr muede und lethargisch jeden Tag und es dauert bis heute. Ich kann nicht an meiner Arbeit konzentrieren, da ich ein leichtes Vertigo jeden Tag habe. Mein Leben ist eine Hoelle bekommen. Ich bin ganz sicher, es ist nicht psychologisch. Ich wurde fuer alle sexuelle Krankheiten getestet, aber alles war negativ nach 9 Wochen und auch nach 3 Monaten. Mein Artzt hat auch alle konventionelle Teste gemacht und alles ist in Ordnung.

    Ich hatte mehrereHIV-Teste: nach 9 Wochen (Bluttest fuer Antikoerper und P24-Antigen), nach 3 Monaten (Rapidtest/Blut vom Finger - Antikoerper) und nach 5 Monate (nochmals Rapidtest). Alles war negativ, ich habe aber immer die obengenannte Symptome, die sehr sehr stark sind und in keinem Fall psychologishe Basis haben.

    Meine Fragen: Habt ihr eine Erfahrung gehabt, wenn jemand einen HIV-negativen Test nach 3 Monaten hatte und einen positive Test nach 6 Monaten? Kann das passieren? Soll ich nach 6 Monaten nochmals getested werden? Weil meine Symptome ganz eindeutich wie HIV-Symptome aussehen, ist es moeglich, dass ich trotz den negative Testen positive bin? Habt ihr eine andere Empfehlung?

    Vielen Dank fuer eure Antwort!
    Peter
     
  2. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ganz kurz: Nein. Wenn Du nach 3 und 5 Monaten negative Tests hattest, ist Dein Status auch negativ.

    Oft sind die von Dir beschriebenen Symptome aber auch psychischer Natur. Da Du das Thema immer weiterdrehst, »wehrt« sich der Körper. Allerdings gibt es auch das Pfeiffersche Drüsenfieber oder das Epstein-Barr-Virus, die mit ähnlichen Begleiterscheinungen auftreten, wie ich selbst durch dieses Forum gelernt habe. Lass' Dich mal daraufhin checken. Nicht alles, was weh tut, liegt in einer Geschlechtskrankheit begründet ...
     
  3. Kanadier

    Kanadier Neues Mitglied

    Matthias, danke fuer deine schnelle Anwort. Ich wurde auf Pfeiffersche Drüsenfieber und das Epstein-Barr-Virus getestet - auch negativ.
     
  4. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hallo

    HIV ist es nicht. Aber um Dich zu beruhigen würde ich einePCR vorschlagen. Sie sucht nach HI-Viren und nicht nach der Immunantwort. Wenn Du da ein neg. Ergebnis in der Hand hast wird es Dir vielleicht besser gehen.

    Ansonsten.... warst Du im Ausland vorher? Warst Du in der Natur? Zecken oder andere Insekten übertragen auch das eine oder andere. Wie ist es damit in Kanada? Borreliose? Alle Blutwerte ansonsten ok? Ausschläge können auch durch Schwitzen nachts ausgelöst werden... zb. in Zusammenhang mit dem Waschmittel in der Bettdeckt etc.

    Die Psyche ist sehr stark und sie kann durchaus für solche Kapriolen des Körpers verantwortlich sein. Ebenso Lebensmittelunverträglichkeiten.

    Mein Tip: Mach diePCR und dann schau mal ob sich Dein Körper beruhigt.
     
  5. Kanadier

    Kanadier Neues Mitglied

    Hallo Alexandra,

    Viele Dank fuer Deine Antwort!

    Ja, ich versuche mehrere Wochen einePCR zu machen. Die Aertzte, mit denen ich gesprochen habe, moechten mich nicht dafuer referieren. Ohne Referenz wuerde kein Labor den Test durchfuehren. Auch wenn ich selbst bezahlen will. Alles ist so streng reguliert in Kanada. Es stehen keineHIV-Hometests in den Geschaeften oder Aphoteken zur Verfuegung. Das aergert mich auch sehr.

    Ich weiss, dass die meisten Leute, die in diese Forums beitragen, haben nur Angst und imaginaere Probleme. Es ist dann fuer euch sehr schwer zu sagen, ob meine Probleme psychologisch oder realistisch sind. Sie sind sehr realistisch. Ich kann keine laengeren Strecke zu Fuss gehen, da ich sehr schnell muede bin und Kopfschmerzen und Vertigo bekomme. Vorher habe ich in den Gebirgen ohne Probleme 10-20 km gewandert. Meine Augen sehen krank aus (muede, gesunken, mit dunklen Kreislinien). Eine Krankenschwester in der Klinik hat mir gesagt, dass sie denkt, ich habe ein Problem mit Augen. Ich habe ihr gefragt, ob sie glaubt, dass dies durch Psychologie verursacht sein kann. Sie hat geantwortet „Nein“. Meine Kopfschmerzen und Vertigo jeden Tag koennen auch keinen psychologischen Grund haben. Ich bin darueber ueberzeugt. Meine Konzentrations- und Gedaechtnisprobleme machen es fuer mich unmoeglich im Buero zu sitzen, mit den Klienten Geschaefte zu machen oder an den Konferenzen zu sitzen. Also sie beeinflussen mein ganzes Leben und meine Faehigkeit das Geld zu verdienen, um die Lebenskosten zu bezahlen. Das ist das „big picture“ meiner Schwierigkeiten.

    Ich war mehr als 10 Monate in keinem Ausland. Meine Probleme begonnen im April und damals bin ich in die Natur nicht gegangen. Alle Blutwerte sind OK. Mein West–Nile-Virus-Test war auch negativ.

    Ich werde fuer einenPCR-Test weiterkaempfen. Ich weiss, dass sie mir durch das Forum nicht helfen koennen. Vielleicht gibt es jemanden in diesem Forum, wer aehnliche Probleme hatte und kann sagen was es war.

    Dankeshoen im Voraus fuer euere Meinungen und Ratschlaege.

    Peter


    PS: Sie sind eine grosse Unterstuetzung fuer die Leute mit HIV und aehnliche Probleme.
     
  6. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hallo

    Aus medizinischer Sicht brauchst Du keinePCR... die wäre nur, damit Du endlich mit dem ThemaHIV abschliessen kannst. Dass es keine Hometests gibt ist richtig...eine pos. Diagnose sollte niemand alleine zu Hause bekommen.

    Deine Beschwerden sind schon real d.h. sie sind vorhanden. Aber der Auslöser muss nicht unbedingt ein Erreger sein. Es kann durchaus sein, dass Dein vegetatives Nervensystem aufgrund Deines Stresses - den Du Dir machst - diese Symptome auslöst. Das vegetative Nervensystem regelt die Dinge die wir nicht beinflussen können wie die Atmung, die Verdauung, Gleichgewicht, Herzschlag und so weiter.

    Du bist überzeugt, dass ein Erreger da sein muss. Und leider verrennst Du Dich da nun völlig anstatt unbelastet die Diagnostik anzugehen. Du hast für Dich schon ausgeschlossen, dass Deine Probleme aufgrund von was anderem als einer physischen Krankheit kommen könnten. Aber alle Deine Beschwerden finde ich auch bei Leuten bei denen aufgrund von Stress, Angst oder anderem das vegetative Nervensystem reagiert. Darum hätte ich Dir einePCR empfohlen damit Du danach den Stress den Du Dir wegen HIV machst abbauen kannst. Kommst Du eigentlich damit klar, dass Du bei einer Prostituierten warst oder hattest bzw. hast Du deswegen ein schlechtes Gewissen, ev. das Gefühl was falsch gemacht zu haben oder so?

    Kopfschmerzen sind ein typisches Angst- und Stressymptom.
    Müdigkeit ebenfalls
    Gedächtnisstörungen und Konzentrationsprobleme ebenfalls
    Deine Augenbeschwerden ebenfalls
    Vertigo d.h. Schwindel ebenfalls

    Auch Verspannungen die durch den Stress bedingt sind wären möglich.

    Alles in allem... Du musst dringenst mal ne Spur runter kommen und aufhören Dich so zu stressen. Dann wird auch Dein Körper ruhiger werden. Im Moment ist er unter Dauerstress un dies ist alles andere als gesund.
     
  7. Kanadier

    Kanadier Neues Mitglied

    Hallo Alexandra,

    Danke fuer Deine Ratschlaege. Ganz sicher wuerde ich Deine Erklaerung gerne akzeptieren. Leider, wenn ich fuehle wie betrunken jeden Tag ohne Grund, es ist sehr schwer nicht ueberHIV zu denken. Und speziell wenn die Probleme eine Woche nach meinem Risikokontakt begonnen.

    Ich bin wirklich ueberzeugt, dass ich sehr sehr ungluecklich war.

    Ich werde mich melden, wenn ich ganz genau erfahre, was das ist.

    Peter
     
  8. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Wie betrunken? Du meinst schwindlig? Das wäre entweder eine Sache des Kreislaufes oder der Gleichgewichtsorgane.

    Es würde mich sehr interessieren zu wissen was bei Dir los ist. Ich kann durch sowas auch immer dazu lernen. Freue mich sehr über neue Nachrichten von Dir mit hoffentlich für Dich guten Nachrichten.

    Und versuch mal etwas ruhiger zu werden... vonHIV weg zu kommen. Denn dies ist nicht die Ursache für Deine Beschwerden.
     
  9. Kanadier

    Kanadier Neues Mitglied

    Ja, schwindlig und ich fuehle mich wie in einem Traum. Die Welt, die Sachen, die Leute sehen unrealistisch und fernstehend aus. Seit 5,5 Monaten jeden Tag. Kann dies vielleichtHIV-2 oder ein unbekannter HIV-Stamm verursachen?

    Ich habe for kurzer Zeit einige Online-Posts von HIV-positiven Leuten gelesen, die auch Schwindel unter anderen Symptomen genannt haben. Zwei andere Maenner (aus Australien und den USA), mit denen ich im Kontakt bin, haben aehnliche Symptome. Fuer uns drei, die Symptome haben 1-2 Wochen nach dem sexuellen Kontakt begonnen, dauern bis heute, unsere Tests (HIV und alle sexualle Krankheiten) sind negativ nach 5+ Monaten und die Aertzte sind ratlos.

    Entchuldigung wenn ich schreibe die gleichen Sachen immer wieder. Ich werde mich dann melden, wie vesprochen. Es gibt mehrere Leute mit dem gleichen Problem und unsere Erfahrung kann anderen im Zukunft helfen. Danke nochmals fuer Lesen.
     
  10. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Du hast kein HIV1, kein HIV2 und auch keinen unbekannten Stamm. Verabschiede Dich endlich mal vonHIV.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden