Nebenwirkungen Isentress/Truvada?

Dieses Thema im Forum "Behandlung / Therapie" wurde erstellt von Aileenx3, 23. November 2017.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Aileenx3

    Aileenx3 Neues Mitglied

    Hallo ihr lieben,
    Seit dem 01.11 diesen Jahres bin ja jetzt auf Medikamenten. Die Ärztin hat mich vorerst auf 2 x mal täglich Isentress und einmal täglich Truvada eingestellt. Meine Viruslast lag bei Therapie Anfang bei 888 und CD4 Zellen bei 838. Von den Werten her hätte ich auf eine Therapie wohl noch verzichten können aber durch meine Schwangerschaft sollte ich sofort anfangen. (Resistenztestung läuft noch- vlt. Resistenz gegen Isentress vorhanden)
    Blutprobe vom 15.11 -> unter der Nachweisgrenze.

    Da ich noch ganz neu auf dem Gebiet bin habe ich nun einige Fragen..
    1. Seit dem Beginn der Medikamenten Therapie habe ich Vorallem nachts mit Übelkeit und erbrechen zu kämpfen, fühle mich schlapp und meine Haut juckt wie verrückt. Ist das normal und legt sich das wieder? :/ Vor Therapiebeginn nie mit solchen Problemen zu kämpfen gehabt.

    2. Macht mir die mögliche Resistenz Angst.. Aber wenn ich gegen das Medikament resistent sein sollte, wieso ist die Viruslast dann innerhalb von 2 Wochen unter die Nachweisgrenze gesunken?

    3. Die Ärztin erzählte mir während des ersten Gespräches das ich vorsichtig sein muss mit anderen Medikamenten oder Tee's. Jetzt ist meine ganz doofe Frage, darf ich wirklich keine Tee's mehr trinken?

    Liebe grüße
     
  2. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Also .. jeder Mensch reagiert anders auf Medikamente, undHIV-Medikamente sind leider keine Smarties. Sie sind zwar auch nicht mehr die Hammerpillen wie vor einigen Jahren, aber trotzdem - Chemie ist Chemie. Wenn Deine Schwiergkeiten nicht aufhören in absehbarer Zeit, solltest Du bei Deiner Ärtzin vorsprechen und ihr die NW schildern.

    Ich hatte mit Übelkeit immer nur ein oder zwei Tage zu kämpfen, meine Haut leidet allerdings seit der Medikation permanent. Und ich hab schon die dritte Therapie mitllerweile, zZt Truvada/Tivicay. Ich werde aber zu Isentress/Truvada zurückgehen, da war mein Hautbild noch am besten.

    Resistenzen werden ja noch ermittelt, keine Panik. Es gibt über 20 HIV-Medikamente, da ist auch eine Kombi für Dich dabei. Ich habe auch welche, welche genau hab ich vergessen, ich muss das nicht wissen, aber mein Arzt.

    Auf Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten solltest Du tatsächlich achten, es gibt zB einige frei verkäufliche Grippemittel, die sich nicht mit HIV-Medikamenten vertragen, steht aber alles in den Beipackzetteln.

    Welche Teesorten hat Deine Ärztin genau gemeint, frag sie. Und ich trinke auch Tee und zwar jeden, der mir schmeckt, bis jetzt hab ich nie was gemerkt und mein Doc hat das auch nicht gesagt und auch die Apotheke nicht.
     
  3. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Aileenx3 gefällt das.
  4. Aileenx3

    Aileenx3 Neues Mitglied

    Ich hoffe das pendelt sich noch ein :X das mit der Haut stört im Moment am meisten weil auf einmal jeder ankommt mit "wie siehst du denn aus?! Gehts dir nicht gut" sowas hört man als Frau natürlich gerne :D

    Ja die Ärztin war schon am überlegen mich um zustellen auf Truvada, Reyataz und novir aber müsste man wohl noch mehr auf alles achten?
     
  5. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Mir hilft bei der Haut Dermatop/Daivobet immer im Wechsel... mit ab und an Pausen zwischendurch. Sprich Deine Ärztin einfach mal drauf an, weil es cortisonhaltige Salben sind.
     
  6. Vladi

    Vladi Neues Mitglied

    Zu issentress und truvada, ist unserem Arzt eine Kombi die sehr wenig Nebenwirkungen haben soll. Meine Frau hat von triumeq gewechselt da diese für sie die Hölle war. Herzrasen muskelzucken und Alpträume und Depression .. Dauerte aber ewig (1 Jahre) bis wir den Arzt überzeugen konnten das es an den Tabletten lag und nicht an der Reaktion auf ihre Diagnose. Wenn du meinst du hast Nebenwirkungen, solltest du den arzt penetrant damit nerven! Den jeder Körper reagiert anders auf die verschiedenen Therapien Meine Frau war soweit das sie nicht mehr leben wollte weil ein leben mit täglicher Einnahme von triumeq ihr als Hölle erschien. Nach dem Wechsel ging es steil Berg auf und wir haben ein normales Leben! Und das sollte bei jedem so sein!!!! ( wir sind jetzt seid 3 Monaten sogar Eltern einer gesunden Tochter) zur Ernährung kann ich nur sagen, meide Nahrung mit viel Eisen ( 2 Stunden vor und nach der Einnahme) ansonsten trinkt und ist meine Frau was und wann sie will. Liebe Grüße und frohes Fest Kopf hoch an alle, das Leben ist lebenswert auch mithiv!!!!!!
     
  7. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Ich nehme auch Truvada/Isentress, nach einigen Fehlversuchen mit anderen Kombinationen, und bin NW-frei. Nieren - und Leberwerte sind gut, mein GammaGT ist von anfänglichen 440 (TherapieStart) auf jetzige 54 (nach 7 Jahren) runter. Mir geht es gut.
     
  8. Suedswede

    Suedswede Neues Mitglied

    Ich habe von Triumeq auf Biktarvy gewechselt, aber "glücklich" bin ich damit auch nicht, habe Bauchschmerzen und Depression. Die Kopfschmerzen und Schwindel sind inzwischen weg. Meine beste Zeit war mit Isentress/Truvada, keine NW, einfach super. Die NW von Triumeq (Bauchschmerzen, Durchfall, Depression) waren nicht zu ertragen und ich hatte den Doc gewechselt. Der neue Doc hat mich dann auf Biktarvy umgestellt. Wahrscheinlich sind diese Kombipillen nichts für mich. Ich werde wieder zu Isentress/Truvada zurückgehen. Nach der alten Methode 2x1 tgl. und dazu Truvada.
     
  9. Suedswede

    Suedswede Neues Mitglied

     
  10. Suedswede

    Suedswede Neues Mitglied

     
  11. Suedswede

    Suedswede Neues Mitglied

    Hallo, ich war auch nicht begeistert von Triumeq. Die Nebenwirkungen Durchfall, Schwindel und Depression waren eine Qual. Da kann ich deine Frau gut verstehen. Mein Doc meinte, alle die Triumeq nehmen kommen damit gut zurecht. Nach 4 Monaten Triumeq und keine Besserung, habe ich dann den Doc gewechselt. Der hat mich auf Biktarvy umgestellt und zuerst war es auch wie ein Wohlfühlbooster, aber dann haben sich auch hier die typischen Nebenwirkungen eingestellt, Durchfall, Depression, Bauchschmerzen. Wahrscheinlich sind diese Kombipillen nichts für mich. Die beste Zeit hatte ich mit Isentress/Truvada und werde auch versuchen zurückzugehen. Ich finde ganz toll, dass du deiner Frau so zur Seite stehst. Super!
     
  12. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Eine weise Entscheidung...
    Denn nach wie vor soll die Therapie zur Person passen und nicht umgekehrt. Und wenn medizinisch nix dagegen spricht und dich die "öftere" Einnahme nicht stört, mach' das.
    Vielleicht noch ein Tipp von mir:
    Frag deinen Arzt doch ob bei dir nicht auch eine Dualtherapie in Frage kommt. Das sind zwar (auch) zwei Tabletten, aber nur einmal am Tag. Außerdem nur zwei Wirkstoffe (DTG/3TC), was auch quasi ganz automatisch weniger "Nebenwirkungspotential" hat :cool:
     
  13. Suedswede

    Suedswede Neues Mitglied

     
  14. Suedswede

    Suedswede Neues Mitglied

    Danke für deine Info. Eine Frage, muss ich bei der Dualtherapie auch Truvada nehmen oder ist alles in 2 Tabletten gepresst?(Ich weiss den Wirkstoff von Truvada nicht) Welche Wirkstoffe sind denn bei der 400 Stärke Tablette drin?
     
  15. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Nein, da ist Truvada nicht dabei...
    Hab dir die Wirkstoffe vorher schon aufgeschrieben ;)
    DTG = Dolutegravir = Tivicay
    3TC = Lamivudin = Epivir
    :cool:
     
  16. Suedswede

    Suedswede Neues Mitglied

     
  17. Suedswede

    Suedswede Neues Mitglied

    Hmm, die beiden Wirkstoffe sind auch in Triumeq drin und damit kam ich nicht klar. Trotzdem danke!
     
  18. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Huch...
    Stimmt natürlich, das hatte ich nicht bedacht :oops:
    Dann ist das wirklich keine gute Alternative für dich. Außer es war das Abacavir in Triumeq was dir die Beschwerden verursacht hat. Denn Dolutegravir und Lamivudin sind "normalerweise" recht gut verträglich :)
     
  19. Suedswede

    Suedswede Neues Mitglied

     
  20. Suedswede

    Suedswede Neues Mitglied

    Hmm, das weiss man eben nicht.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden