Nachtschweiß nach RK

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von debtor, 6. Dezember 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. debtor

    debtor Neues Mitglied

    Hallo Forum Mitglieder,

    nach einem Risiko Kontakt mit einem Mann (Anal passiv) habe ich größe Angst mich angesteckt zu haben.
    Nach 3 Wochen bekam ich Grippe ähnliche Symptome, 2 kg abgenommen (warscheinlich die Nerven) die nach einer Woche verschwanden. Dafür leide ich jetzt seit 10 Tagen unter Nachtschweiß. Inwieweit kann Nachtschweiß ein
    ein Alleinstellungsmerkmal fürHIV-Infektion sein.

    Danke für Eure Hilfe
    Debtor
     
  2. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Überhaupt nicht, da es keine »Alleinstellungsmerkmale« (endlich mal ein neuer Begriff, danke!) für eine HIV-Infektion gibt.

    Ich nehme an, der AV war ungeschützt? Das birgt natürlich ein Risiko - aber nur unter der Voraussetzung, dass der aktive Partner positiv ist und keine Therapie macht. Bevor Du Panik schiebst, solltest Du den Herrn mal fragen.
     
  3. debtor

    debtor Neues Mitglied

    AW- Nachtscheiß nach RK

    hallo matthias,

    leider kann ich niemand frgaen, da der kontakt in einem duplexx kino stattgefunden hat. ich meine zwar, dass er einen kondom hatte, bin mir aber leider nicht ganz sicher da es dunkel war.

    VG - debtor
     
  4. Volldepp

    Volldepp Bewährtes Mitglied

    3 Wochen (Grippesymptome) + 1 Woche (Grippesymptome weg) + 10 Tage also 1,5 Wochen (Nachtschweiß) ... dann ist Dein Kontakt etwa 5,5 Wochen her.

    Geh zum Test, er ist zwar noch nicht sicher kann Dir aber schon eine Tendenz zeigen und ggf. die Nerven beruhigen.

    EDIT: Nachtschweiß ist häufig eine Folge von Stress und seelischer Belastung ...

    Kopf hoch, Gruß Oliver
     
  5. blume23

    blume23 Bewährtes Mitglied

    Es bringt absolut nix nach Symptomen zu suchen. Nachdem ich rausgefunden hab, dass mein Ex 2 ungeschützte Affären neben mir hatte, hatte ich ne Zeit lang alle 2 Wochen Lippenherpes, war erkältet, hatte Ausschlag am Oberkörper, Nachtschweiß, einen geschwollenen Lymphknoten hinterm Ohr!
    Gott sei dank hab ich diese Symptome NICHT gegoogelt, denn mein letzter und aussagekräftigerHIV Test war NEGATIV. Nur ein TEST bringt dir die Gewissheit ob was passiert ist. Du kannst alle Symptome der Welt haben und neg. sein, oder rein gar nichts merken und pos. sein!
     
  6. niemehrwieder

    niemehrwieder Poweruser

    Schon mal dran gedacht das es nachts einfach zu warm ist ?
     
  7. debtor

    debtor Neues Mitglied

    Hallo an alle,

    danke für Eure lieb gemeinten Antworten. Ich glaube ja auch, dass das googlen mich vollkommen verrückt gemacht hat. Nach dem ich aber in den letzten 10 Nächten aufgrund von Nachtschweiß aufgewacht bin, sind meine Hoffnungen gleich null am Boden. Morgen hohle ich mein erstes Testergebnis ab. Die Aussage liegt zwar bei 50% Wahrscheinlichkeit. Test wurde nach 4 1/2 Wochen gemacht. Drückt mir die Daumen. Ich werde Euch über das Ergebnis informieren.

    VG- Debtor
     
  8. niemehrwieder

    niemehrwieder Poweruser

    Wenn Nachtschweiß ein indiz für eineHiv infektion wäre dann wären mehr als 50 % der Weltbevölkerung infiziert.

    Lass die Finger vom googlen.
     
  9. niemehrwieder

    niemehrwieder Poweruser

    Übrigens kannst du auch ergooglen das Nachtschweiß ein Symptome für eine Erkältung ist.

    Du kannst auch ergooglen das zb Hautauschlag ein Symptom fürHiv ist. Und wenn du fest genu8g dran glaubstr bekommst du den auch ohne Positiv zu sein

    Und u kannst auch ergooglen das morgen die Welt untergeht und Elcvis noch lebt
     
  10. Volldepp

    Volldepp Bewährtes Mitglied

    @niemehrwieder:

    Das googlen und Symptome raten Mist ist, dass wissen wir alle.
    Ich kann debtors Unruhe voll und ganz verstehen. Wenn es ihm hilft sich darüber hier zu äußern ist es doch gut.

    @debtor: kopf hoch, wir drücken Dir Alle die Daumen! :wink:
     
  11. niemehrwieder

    niemehrwieder Poweruser

    Ich hab auch nicht gesagt das es schlecht ist sich hier zu informieren sondern das man die google infos richtig einordnen muss.
     
  12. blume23

    blume23 Bewährtes Mitglied

    Mir ists auch schwer gefallen NICHT zu googeln damals, aber ich bin froh, dass ichs gelassen hab.
    Und mal so nebenbei nicht nurHIV ist eine chronische Krankheit sonder Dauerstress kann auch chronisch krank machen!
    Ich versteh es allerdings auch, wenn es erleichtert Sorgen zu äußern...aber was passiert ist, lässt sich jetzt nicht mehr ändern, also ist das beste sich zu raffen und die Zeit bist zum nächsten Test gut zkonstruktiv zu meistern!
     
  13. debtor

    debtor Neues Mitglied

    Hallo an alle,

    entschuldigt bitte das ich mich nicht wieder gemeldet habe, war aber beruflich sehr eingespannt. Hilft vielleicht auch um sich abzureagieren. Ich habe jetzt mein erstes Testergebnis "negativ". da der Test bereits nach 4 1/2 Wochen durchgeführt wurde bin ich noch nicht ganz beruhigt, aber doch schon etwas mehr. Wenn ich das richtig im Netz gefunden habe, dass sollte der Test in der 4. Generation schon etwas mehr Hoffnung machen. werde mich auf jeden Fall noch einmal nach 12 Wochen testen lassen.
    Mein größte Sorge ist, wie verhalte ich mich meinem derzeitigen Partner gegenüber. Vertraue ich auf den Test, oder sollte ich mich doch outen um bei weiteren Kontakten das noch bestehende Risiko zu vermeiden.
    Eure Meinung würde mir helfen. Danke an alle.

    Debtor
     
  14. niemehrwieder

    niemehrwieder Poweruser

    4 1/2wochen sind nicht sicher genug um zu sagen das siich nix mehr ändert. Also bis zum Test ab der 8 Woche immer schön safe !
     
  15. debtor

    debtor Neues Mitglied

    Hallo an alle,

    ich bin so happy. Hatte mich doch noch einmal für einen zweitenHIV Test (7 Wochen nach RK) entschieden und heute mein Ergebnis bekommen. Jetzt glaube ich auch, dass als Gut endet. Ich denke ein schöneres Weihnachtsgeschenk kann man nicht bekommen.
    Auf alle Fälle ist es der blanke Wahnsinn, was die eigene Psyche so alles mit einem so anstellt. Die letzten 5 Wochen waren die blanke Fahrt mit der Achterbahn. Immer wieder versucht man sich zu beruhigen und immer wieder bricht die blanke Angst wieder durch
    Bei allen Horrorszenarien die einem vorm geistigen Auge so ablaufen, hat es mir auf jeden Fall geholfen, mein eigenes Leben neu zu betrachten.

    Ich wünsche allen die in großer Sorge leben eine schöne Weihnachtzeit. Vielleicht gibt euch mein Bericht wieder etwas Mut und Hoffnung.

    debtor
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden