Nach 2 Wochen aus mit ATRIPLA!

Dieses Thema im Forum "Behandlung / Therapie" wurde erstellt von Smarty, 20. September 2013.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Smarty

    Smarty Neues Mitglied

    Hallo,
    ich bin seit 1993HIV+ und habe meine Therapie im Mai 2011 mit Truvada und Kaletra begonnen. Damals waren meine Werte:
    Leukozytenzahl 3700-
    HIV-Qantifi. 60000
    CD 4+/Helfer-Ind.-T-Ly 22,9-
    Die Werte im August dieses Jahr
    Leukozytenzahl 4400
    CD 4+/Helfer-Ind.-T-Ly 33,4
    HIV-Qantifi. <17
    Leider war der Durchfall welcher von Kaletra kam, unerträglich und auch meine Fettwerte waren zu hoch.
    Dieses und im letzten Jahr hatte ich je ein Kaposi am linken Bein.
    HHV 8-Antikörper im Blut bei 1:200+
    Deshalb entschieden wir uns für ATRIPLA.
    ATRIPLA nehme ich nun seit zwei Wochen, anfangs noch mit schwindelgefühl, was sich legte. Jedoch seit gestern starke Hautreaktionen. Rötungen der Haut an den Beinen, Hüften und Oberarmen mit Jucken und Hitzegefühl.
    ATRIPLA sollte nun wieder abgesetzt werden.
    Aufgrund meiner schon aufgetretenen, jedoch anhand der guten Blutwerte durch mehreren Ärzten unerklärlichem dasein, wurde mir nun die Kombi
    Isentress mit Truvada empfohlen.
    Da das Medikament Isentress, sollte ich eine Chemo mit dem Präparat Caelyx, einem Zytostatikum, das dann sowohl den neuen Herd als auch weitere treffen würde, einleiten müssen, so könnte Isentress beibehalten werden.

    Ich war so glücklich über die einmalige Einnahme am Tag von ATRIPLA, nun nach so kurzer Zeit der Umstieg auf Isentress mit meinem altbekannten Truvada.

    Hab ein wenig Angst und fühl mich nicht so gut. Zudem mein langjähriger Doc seine Praxis im kommenden Jahr schliessen wird und ich nun auch den Arzt wechseln muss.

    Hoffe nur dass kein Kaposi mehr kommt.....

    Liebe Grüße
    Euer Smarty
     
  2. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hi Smarty,

    zu Deinen Medikamentenfragen kann ich Dir leider nichts sagen, außer, dass ich seit Jahren Isentress, Truvada, Norvir, Prezista und Intelence nehme und so gut wie keine Nebenwirkungen habe.

    Und zu Deiner notwendigen Arztwahl: Es gibt in der Schwabstraße 26 bzw. 59 zwei Gemeinschaftspraxen, deren Ärzte Mitglied der dagnä sind und daher immer am Puls der Zeit. Hier mehr Info: http://www.dagnae.de/mitglieder/seite/1 ... tgart--16/

    Alles Gute!
     
  3. Smarty

    Smarty Neues Mitglied

    Herzlichen Dank Matthias,
    komme soeben von meinem Arzt, Er hat mir nun Isentress & Truvada verschrieben. Gleichzeitig habe ich Abschied von Ihm genommen, da Er seine Praxis 2014 eh schließen will. Ich werde in die von Dir beschriebene Praxis Schwabstraße 59 gehen. Habe auch schon einen Termin für mitte Oktober.
    Auch meine Devise, wie Deine war schon 1993 als die Ärzte mir noch drei Jahre gegeben hatten - "nicht mit mir"
    Ich bin auch nicht auf den einen oder anderen Rat von Ärzte eingegangen, gleich mit nem Hammer zu beginnen. Ich sagte mir immer, mein Körper muss es mir sagen wenn ich mit einen Therapie beginnen muss.
    So begann ich dann auch 2011 damit - und ich fühlte mich bis dahin und auch bis vorgestern als der Hautauschlag kam, richtig gut damit.
    Schön dass Du so offen mit dem Thema umgehen kannst, ist leider nicht meine Sache, obwohl ich oft darüber nachgedacht habe auch ein Buch zu schreiben .....

    So, jetzt mal sehen, die Isentress bekomm ich gegen 18:00 Uhr und die Truvada liegen noch in der Schublade - in diesem Sinne
    "Guten Appetit"
    Es Grüßt aus Stuttgart
    Smarty
     
  4. ChrisLDK

    ChrisLDK Poweruser

    Guten Abend ...

    ich nehme seit 03/2010 Truvada und Isentress. Nebenwirkungen habe oder hatte ich bisher noch keine. Die Viruslast ist 3 Wochen nach Einnahme von 120.000 runter auf "unter die Nachweisgrenze". Da ist sie bis heute konstant noch immer.

    LG
    Chris
     
  5. Smarty

    Smarty Neues Mitglied

    Servus Chris,
    das zu lesen stimmt mich ja wieder positiv.
    Dass es nicht immer Friede - Freude - Eierkuchen sein wird, das war mir schon immer klar.
    Aber wenn die Therapie mit
    Truvada [1-0-0], (Tenofovir + Emtricitabin)
    gut anschlägt und verträglich ist, dann bin ich schon mal glücklich!

    Bei Dir steht, dass Du Truvada 1-0-0 einnimmst, ich bin immer von der Abenddosis ausgegangen 0-0-1, so war es jedenfalls mit Kaletra zusammen.

    Lieben Gruß aus Stuttgart
    Smarty
     
  6. ChrisLDK

    ChrisLDK Poweruser

    Servus und Guten Abend,

    ob man Truvada jetzt am Morgen oder am Abend nennt, das spielt - denke ich - keine Rolle. Ich hatte mich für Morgens entschieden :)

    Hoffe das Dir diese Kombination auch so gut helfen wird, wie sie es bei mir tut.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden