Mythos Schnelltest

Dieses Thema im Forum "HIV-Test" wurde erstellt von Alex-Facharbeit, 20. Februar 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Alex-Facharbeit

    Alex-Facharbeit Bewährtes Mitglied

    Es wurde darüber nun schon oft und viel geschrieben.
    Aber auch viel Blödsinn verbreitet.

    Und gerade das ärgert mich, weshalb ich mich hier nun zu Wort melde.

    In einem älteren Thread wurde gefragt wo man denn seriöse Anbieter finden könnte.
    In großen Buchstaben wurde dort dann verkündet, es gäbe keine seriösen Anbieter.
    Das weise ich entschieden zurück, denn bis 2010 habe ich selbst, u.a. auch,HIV Schnelltest angeboten.
    Mir brauch keiner damit kommen und die Qualität der Test in Abrede stellen zu wollen. Der Hersteller ist vom TUV Rheinland nach DIN ISO zertifiziert worden. Der Herstellungsprozeß findet unter Laborbedingungen statt.
    Sämtliche Richtlinien werden eingehalten.
    Um das auch mal anzusprechen, nach WHO Kriterien sind false positiv Ergebnisse in geringem Rahmen zulässig.

    Beliefert wurden neben Hochschulen im In und Ausland (bis Canada), Apotheken u.a. auch die europäische Kommission in Brüssel.

    Kunden welche bei der Auswertung unsicher waren konnten sich vom Support unterstützen lassen und in Fällen bei denen eine Unsicherheit am Testergebnis nicht vollumfänglich ausgeräumt werden konnten wurde dem Kunden ein neuer Test zur Verfügung gestellt.

    Die Durchführung ist denkbar einfach und wurde ebenso wie die Auswertung sehr gut dokumentiert.

    Was Durchführungsfehler bzw. Verschmutzung angeht so darf man doch ein gewisses Maß an Menschenverstand voraussetzen und davon ausgehen, dass man einen solchen Test in einer sauberen Umgebung und die Blutentnahme mit der beigelegten sterilen Lanzette, und nicht mit einer von fremden gebrauchten Spritze, durchführt.
    Beachtet man dieses und dem in der Anleitung geforderte Umstand, den Test ggfs. Vor Durchführung Raumtemperatur annehmen zu lassen, sind falsche Testergebnisse nahezu auszuschließen.

    Was bleibt ist der Umstand, dass der Vertreib verboten ist.
    Das stimmt 2010 trat diesbezüglich ein Gesetz in Kraft.

    Es ist müßig über den Sinn und Unsinn von Gesetzen zu streiten.

    Ärgerlich aber ist, wie es auch hier oftmals begründet wird.

    “Wenn das Ergebnis positiv ist, sollte man nicht alleine sein sondern sofort ein Beratungsgespräch in Anspruch nehmen sollen“

    Nun meine ganz persönliche Meinung dazu, unabhängig davon, dass ich mit diesen Produkten gehandelt habe.
    Das ist Bullshit !
    Bevor ich mich dazu entschließe einen solchen Test machen zu lassen hat es einen Umstand gegeben der eine Infektion möglich macht.
    Es wäre zwar nicht schön, aber ein positives Ergebnis ist durchaus denkbar und somit kommt es nicht so unvermittelt wie es gerne dargestellt wird.
    Zu erfahren, dass ich mich mit dem HI Virus angesteckt habe ist mein gutes Recht.
    MEIN gutes Recht.
    Doch in Deutschland wird mir das aus der Hand genommen, da ich mich selbst nicht darauf testen darf.
    Es ist also mindestens ein weiterer Mensch involviert.
    Jedoch nicht damit ich im Falle einer Infektion seelische Betreuung bekomme.
    Vielmehr damit sichergestellt ist, dass meine Infektion mitHIV auch den entsprechenden Stellen gemeldet wird.
    Denn HIV ist eine Seuche und somit in Deutschland meldepflichtig.
    Natürlich anonym. Also nur mit einem Verschlüsselungscode der keinesfalls auf mich zurück zu führen ist.
    Doch wenn er nicht zurück zu führen ist, dann könnte ich mit meiner Infektion jede Statistik verfälschen in dem ich mich ständig neu testen lasse.

    Allein der Umstand das ich meiner Anonymität beraubt werde indem der Test von einem anderem durchgeführt würde mich davon abhalten.
    Als erstes geht es mich etwas an. Es ist etwas überaus Intimes.
    Diese Möglichkeit wird mir genommen.

    Und ich bin nicht der einzige der so denkt.
    Sich aus diesem Grunde eher NICHT von anderen testen LÄSST.
    Ob das im Sinne der Aidsbekämpfung ist möchte ich beurteilen.


    Das mal aus Sicht eines der bösen unseriösen Testverkäufer


    PS
    Gegen mich wurde bereits ermittelt, von daher könnt ich euch die Weitergabe der IP sparen.
     
  2. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Sorry bitte, aber wenn Du Schnelltests und Heimtests verwechselst, bist Du nicht kompetent. Und auch sonst fehlt Dir jegliches Gespür zum Thema. Daher ist Dein Beitrag ausgesprochen kontraproduktiv - um nicht zu sagen: fehl am Platz.
     
  3. Alex-Facharbeit

    Alex-Facharbeit Bewährtes Mitglied

    Dann bist du sicherlich in der Lage hier Klarheit einzubringen und mich schon einmal über den Unterscheid zwischen Schnell und Heimtest aufklären.
    Bisher war ich mir sicher, dass ich ihn kannte.
     
  4. Mircstar

    Mircstar Bewährtes Mitglied

    Na ein Heimtest wird wohl auch ein Schnelltest sein.

    Jedoch ist es in Germany nur geschulten personal erlaubt schnelltest durchzuführen.
     
  5. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Den Schnelltest bekommen nur med. Institutionen etc.
    Den Heimtest kann sich jeder bestellen im Internet.

    Wo ist der Unterschied? Beim Anbieter, der Zertifizierung etc.

    Der im Ausgangsposting erwähnte Test ist ein Schnelltest der nur an Fachleute geht, zertifiziert ist und regelmässig d.h. nach Charge getestet wird.

    Ich denke auch, dass man schon etwas mehr wissen sollte bevor man gleich grosse Reden schwingt.

    Und Tests von ansteckenden Krankheiten dürfen eben in der Schweiz, in Oesterreich oder der Schweiz nur von med. Personal durchgeführt werden. Und nur dies unterstützen wir hier und nichts anderes. Gesetze sind für alle da und gelten für alle.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden