Muttermilch getrunken

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Noctua87, 6. Januar 2021.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Noctua87

    Noctua87 Neues Mitglied

    Hallo liebes Forum

    Ich (M) lebe glücklich in einer offenen Beziehung mit meiner Frau.
    Zwischendurch besuche ich auch mal eine Sexarbeiterin (lebe in der Schweiz), so wie letzten Sonntag.


    Der GV war natürlich geschützt, der Oralsex ohne Kondon oder Lecktuch.

    Während des Vorspiels hat die Frau unerwartet Muttermilch abgesondert.

    In diesem Moment war ich gleichzeitig sehr perplex und auch erregt, anschliessend habe ich die Muttermilch aufgenommen. Dies hat sich zu einem "erotischen Trinkspiel" verwandelt inkl. saugen am Nippel, kam also richtig viel Milch raus.

    Leider kommt in mir nun die Angst vor einerHIV-Ansteckung hoch, mit der Partnerin wurde dies besprochen. Generell ist ja eine orale Ansteckung eher gering zu halten, bin mir da aber nicht sicher wenn man relativ viel Muttermilch aufnimmt. Der HIV-Status von der Dame ist unbekannt, ich selbst teste mich regelmässig auf Krankheiten.

    Muss ich mir Sorgen machen? Kann man dies als HIV-Risikokontakt bezeichnen?

    Werde mich so oder so schnellstmöglich testen lassen (in 6 Wochen), bin aber aktuell noch sehr verstört (war ein dummer Fehler) und habe ehrlich gesagt auch richtig Angst davor mich angesteckt zu haben.

    Vielen Dank
     
  2. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hallo Noctua87,

    normalerweise freuen wir uns immer über User, die unsere Hilfe suchen. Aber in Deinem Fall hast Du auf med1 schon alle relevanten Antworten erhalten. Hier gibt es also keine neuen Erkenntnisse für Dich.
     
    LottchenSchlenkerbein gefällt das.
  3. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Und wir Schweizer halten uns ebenso an Coronaregeln.... ok?
     
    LottchenSchlenkerbein gefällt das.
  4. Noctua87

    Noctua87 Neues Mitglied

    Hallo Matthias

    Vielen Dank für deine Antwort.
    So wie ich das sehe wurde meine Anfrage ins Lächerliche gezogen und es hat mich eher mehr verunsichert als bestärkt. Daher wollte ich mir an einer anderen Stelle Hilfe suchen...

    Trotzdem Danke
     
  5. Noctua87

    Noctua87 Neues Mitglied

    Wenn wir Menschen keine Fehler machen würden, gäbe es vermutlich auch kein Corona undHIV, oder?
    Habe einen Fehler gemacht und stehe dazu, moralisiert wurde ich bereits zu genüge und habe es verstanden
     
  6. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Corona gibt es auch ohne Fehler.... es ist eine Tröpfcheninfektion.HIV hingegen nicht... da muss man sich bewusst gegen Kondome entscheiden oder Muttermilch aufnehmen.
     
  7. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Du musst bitte ehrlicherweise zugeben, dass Dein »Fall« eher ungewöhnlich ist. Zwar gehört Muttermilch (noch) zu den infektiösen Körperflüssigkeiten … aber auch hier ist wie bei Vaginalsekret erst einmal entscheidend: Ist die DameHIV-positiv? Ist sie unbehandelt oder behandelt?

    Zu 1) Ob die Dame HIV-positiv ist oder nicht, kann niemand von uns entscheiden … und darf auch niemand öffentlich vermuten, weil das eine Straftat wäre. Zudem gehört HIV wie alle Krankheiten zur – wie es in Deutschland heißt – »informationellen Selbstbestimmung«, das heißt: Niemand ist verpflichtet, eine Krankheit offenzulegen.

    Zu 2) Auch das wäre eine entscheidendes Kriterium, auf das niemand Zugriff hat.

    Es bleibt Dir also nicht anders übrig, als Deine Unsicherheiten per Test nach 6 Wochen auszuräumen.

    Das ist eine Aussage, die Dir nicht zusteht. So wie Du den Kontakt bescheibst, war er gewollt und nicht erzwungen. Das heißt: Du hast Dich freiwillig in eine Situation begeben, aus der Dir niemand anderes als Du selbst per Test heraushelfen kann. Du wirst also bis 6 Wochen nach dem Kontakt warten müssen …

    Aber das wurde Dir auch schon auf med1 gesagt.
     
  8. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Bin ich ob deiner Geschichte jetzt auch... :eek:;)
     
  9. Noctua87

    Noctua87 Neues Mitglied

    Genau, schreibe ja auch das es ein Fehler war von mir, verharmlose es ja auch nicht, im Gegenteil.

    @matthias
    Vielen Dank für deine ausführliche Nachricht.
    Habe und würde nie behaupten das die Dame HIV+ ist, kann sie leider nicht mehr fragen. Gerade weil es sehr ungewöhnlich ist, habe ich auch Angst.

    Wollte eigentlich nur wissen, falls die Sexpartnerin postiv wäre, wie hoch mein Risikokontakt eingeschätzt wird... mehr nicht.

    Stattdessen wird man ans Kreuz genagelt.

    Ja... Anus *zensiert - bitteForenregeln lesen und ordentlich ausdrücken*, täglich literweise Milch von Tieren trinken ist gesellschaftlich anerkannt.

    Wie gesagt, habe es nicht gesucht... ist während dem Sex passiert und natürlich hat es mich erregt. Bin davon überzeugt, dass es viele Männer erregt hätte. Trotzdem würde ich es nicht wieder tun, ganz sicher nicht bei einer fremden Person mit unbekanntem HIV-Status

    Danke trotzdem das ihr euch die Zeit genommen habt.
     
  10. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Komm mal wieder eine Spur runter... oder hat ne KuhHIV? ;) Matthias sagte nur, dass der Fall ungewöhnlich ist... mehr nicht.
     
  11. Noctua87

    Noctua87 Neues Mitglied

    Geht darum was gesellschaftlich anerkannt oder ungewöhnlich ist.

    Wollte nur eine neutrale HIV-Risikoeinschätzung zu einem Fehler den ich begangen habe.
     
  12. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ungewöhnlich ist es.... gesellschaftlich anerkannt? Das interessiertHIV nicht.

    Eine Risikoeinschätzung hast Du ja in beiden Foren erhalten... die Infos hättest Du zudem auch auf Seiten der Aidsberatungen gefunden.
     
  13. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Das ist Deine Interpretation – und ich finde sie ausgesprochen ungerecht. Ich bin von uns beiden derjenige, derHIV-positiv ist – schon seit mindestens 1994 – und ich denke, dass ich auch Deinen Fall ganz gut einschätzen kann.

    Aber wenn Du der Auffassung bist, dass Du nur die Ausagen gelten lassen willst,die Dir gefallen, bist Du in einem Forum falsch. In jedem!

    Die hast Du bekommen:
     
  14. Noctua87

    Noctua87 Neues Mitglied

    Wollte hier sicher niemanden angreifen.
    Danke für Eure Bemühungen
     
  15. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Eine Frau ist keine Kuh und produziert nicht literweise Milch. Wenn es ca 200 ml waren war es schon verdammt viel.
    Das Risiko ist extremst gering oder hast Du diverse, tiefgehende, akute Schleimhautverletzungen in der Speiseröhre?
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Beiträge in unserem Forum:
  1. Clique25
    Antworten:
    16
    Aufrufe:
    3.729
  2. Danny82
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.372
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden