Mundhöhlenentzündung bei HIV?

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von littlecrazyboy, 5. Dezember 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. littlecrazyboy

    littlecrazyboy Neues Mitglied

    :oops:
    sorry, ich bins wieder...

    vor einiger Zeit hatte ich bereits schon mal hier gepostet. Mittlerweile war ich schon bei zig Ärzten (KKH, HNO, Hausarzt...), aber keiner konnte wirklich was konkretes finden. Immer wurde ich damit abgespeist, dass es womöglich mit etwas Warterei von alleine wieder verschwinde oder ich bekam Antibiotika, was aber ebenfalls nichts half.

    Zu meiner Situation:
    ich hatte am 03.10. einen Risikokontak mit einem anderen Typen, anal und ungeschützt. Ob es zum Erguß seinerseits in mir kam, kann ich nicht mehr genau sagen... ja, ich weiß, es war sehr leichtsinnig und dumm. Ich bereue es ja auch und schäme mich dafür!

    Damals hatte ich nur vier Tage darauf eine Magendarminfluenza, also eine ziemlich schlimme Entzündung, die mittlerweile längst abgeklungen ist. Damals musste ich deswegen für 2 Tage ins Krankenhaus.

    Anschließend bemerkte ich ebenfalls (am 17.10.) einen geschwollen Lymphknoten auf der rechten Halsseite, und der ist immer noch da und macht keinerlei Anstalten, abzuschwellen.

    Neuerdings habe ich um diesen Bereich immer wieder leichte bis stechende Schmerzen, dazu kommen ggtl. Schmerzen im Mund und Rachenraum, d.h. ich kann nicht sicher sagen, ob es am Zahn oder am Zahnfleisch selbst schmerzt. Für einenHIV-Test ist es immer noch zu früh, ein Test beim Gesundheitsamt nach 6-7 Wochen hat ein negatives Testergebnis hervorgebracht... der voraussichtlich beste Termin dürfte in die erste KW 2012 fallen...

    was meint ihr? Könnte dahinter eine völlig normale Mundhöhlenentzündung stecken? Symptome für selbige kenne ich leider nicht, daher weiß ich nicht, wie sich das äußert. Was mich stutzig macht, ist, dass bisher kein einziger Arzt, den ich aufgesucht habe, etwas in dieser Richtung finden konnte. Steckt also womöglich doch ernsteres dahinter?

    Da ich ein leider ein Mensch bin, der sich über viele eher unwichtige Dinge herbe Gedanken macht und lieber jede Entscheidung fünfmal abwägt, bevor er sie trifft, kann man sich vorstellen, dass ich schon seit Wochen nur noch mit der panischen Angst an eine Infektion durch die Tage gehe... andererseits weiß ich auch, dass es meine eigene Schuld ist und ich niemand anderen dafür verwantwortlich machen kann und daher jetzt auch nicht wirklich im Recht bin, rumzuheulen...

    jedenfalls mache ich gleich morgen einen Termin beim Zahnarzt an und hoffe, dass er endlich den entscheidenden Hinweis für mich hat, wenn man so will. Diese Ungewissheit ist ätzend, und selbst, wenn nichts davon mitHIV in Verbindung gebracht werden kann (weil es ja keine Symptome gibt), muss doch irgendwas faul sein, sonst wäre ja auch kein Lymphknoten geschwollen und ich wär allgemein endlich mal wieder fit!
     
  2. Volldepp

    Volldepp Bewährtes Mitglied

    Ich denke dass Dir einePCR eine schöne Weihnachtszeit bescheren würde, und in diesem Falle kein rausgeschmissenes Geld wäre ....

    EDIT:

    Dein Risikokontakt war am 3.10.2011? Heute sind 8 Wochen danach rum ... es beginnt Woche 9 ... Mensch bleib ruhig, such Dir ein Labor wo Du das Testergebnis (Antikörper) am selben Tag bekommst ... so ziemlich jedes medizinische Labor kann dass. Gesundheitsämter schicken die Tests meist nur weg ... und dann gallopiert erstmal der Amtsschimmel und die Warterei beginnt ... geh lieber gleichs in ein Labor und halte 20€ bereit ...

    Du bekommst Dein negatives Ergebnis und der Glühwein schmeckt wieder ... :wink:
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden