Mülleimer mit Spritzen

Dieses Thema im Forum "HIV Phobie" wurde erstellt von Frosch, 11. Februar 2020 um 18:36 Uhr.

  1. Frosch

    Frosch Neues Mitglied

    Hallo liebes Team, ich bin etwas um mein Kleinkind besorgt.

    Ich war heute in einer Gastroenterologischen Arztpraxis, in einem Zimmer von der Ernährungsberatung für das man durch ein Labor zum Blutabnehmen muss. Als ich nach dem Termin zum Gehen den Kinderwagen nahm, hat mein Kind schon den Mülleimer berührt, in dem auch Nadeln entsorgt werden. Das war kein typischer Spritzeneimer, in den Sachen rein aber nicht rauskommen, sondern ein ganz normaler Mülleimer mit Swingdeckel, der innen mit einer Tüte ausgelegt ist.

    Ich hab mein Kind sofort weggezogen, weiss aber nicht, ob es seine Finger in dem Eimer und nicht nur am Deckel hatte. Die Ernährungsberaterin meinte, die Nadeln etc würden noch mal extra verpackt, der Arzt, den ich danach fragte, meinte das gleiche, als ich ihn fragte. Ich hab meinem Kleinen sicherheitshalber die Hände desinfiziert.

    Ich weiß, dass Mülleimerdeckel per se kein Risiko fürHIV darstellen. Ich hab halt Angst, dass.die Spritzen bzw Nadeln offen im Müll rumliegen und mein Kind sich vielleicht daran unbemerkt gestochen hat. Und falls ja, ob in der guten Dreiviertel Stunde, in denen kein Patient im Labor war, potenzielle HI-Viren abgestorben sind.

    Hab daher eine Frage, an diejenigen von Euch, die wissen, wie Vorschriften in Praxen sind: Sind Eimer mit Swingdeckel für Nadeln und Co gängig, bzw. Ist dann vorgeschrieben, dass diese extra nochmals verpackt werden müssen? Oder hat man mir was vom Pferd erzählt, um mich zu beruhigen? Vielen Dank schon mal im Voraus.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Februar 2020 um 18:45 Uhr
  2. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Bitte Abschnitte einfügen. Danke.
     
  3. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Jede Praxis macht es so wie sie möchte bzw. es praktisch ist. Wenn Dir alle sagen, dass Kanülen nochmals verpackt sind....warum glaubst Du es nicht einfach? Hätte ein Risiko bestanden hätte man es Dir gesagt. Zudem ist man davon angekommen, dass man nach einem Nadelstich anHIV erkranken kann.
     
  4. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    WäreHIV durch Berührung übertragbar - es gäbe 7 Mrd Positive auf der Welt .. selber nachdenken ist erlaubt !

    Und WÄRE HÄTTE und KÖNNTE sind keine Übertragungswege.
     
  5. Frosch

    Frosch Neues Mitglied

    Ich möchte es ja glauben. Wollte nur mal hören, ob diejenigen von euch, die im medizinischen Bereich tätig sind, schon mal was davon gehört habt, dass Nadeln und ähnliches extra verpackt werden. Echt, man ist davon abgekommen? Aber Drogenabhängige können sich doch auch anstecken, wenn sie die gleiche Nadel teilen.
     
  6. Frosch

    Frosch Neues Mitglied

    LottchenSchlenkerbein, meinen Kleinen kann ich halt nicht fragen, ob er sich an etwas gestochen hat.
    Dass der Deckel des Eimers ungefährlich ist, denke ich mir. Mir geht's eher um den Inhalt des Eimers.
     
  7. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Man kann die Kanüle einfach wieder in die Schutzkappen stecken und gut ist...ich verlange eine andere Entsorgung bei uns...aber jeder wie er mag.

    Ein Drogenabhängiger zieht sein Blut in die gebrauchte Spritze hoch. Da kann frisches Blut vom Kollegen drin sein. Dann spritzt er sein Blut und das des Kollegen mit dem Drogen direkt in die Vene....ein grosser Unterschied zu einem Pickser.
     
    Frosch gefällt das.
  8. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Nicht durch Zahnbürsten, nicht durch (irgendwas) anfassen. Wann lernst Du das denn mal? Wenn das Kind volljährig ist?
     
    Frosch gefällt das.
  9. Frosch

    Frosch Neues Mitglied

    Jede neue Situation rüttelt mich wieder auf...Theoretisch weiß ich, dass ich mir keine Sorgen machen muss, aber ich kann mich prima in meine Ängste verbrennen.
     
  10. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Dann wäre es vielleicht sinnvoll, was gegen die Ängste zu tun.. sonst wächst Dein Kind als angsterfüllter Jammerlappen auf, dass nie ein normales Leben führen kann.. weil es nichts kennt ausser ANGST !
     
    Frosch gefällt das.
  11. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Nein, sondern wenn sie die gleiche Spritze mit Nadel teilen.
    Das ist ein himmelweiter Unterschied zu Deinem Kopfkino.
    Glaubst Du wirklich, dein Kind würde nach einem unerwarteten Nadelstich nicht losbrüllen?
    Und nein, durch so einen simplen Piekser kann sich Dein Kind definitiv NICHT mitHIV infizieren.
     
    Frosch gefällt das.
  12. Frosch

    Frosch Neues Mitglied

    Ich habe kürzlich eine Therapie gestartet. Eben auch, weil ich die Ängste nicht an mein Kind weitergeben will. Da hast du schon Recht.
     
    AlexandraT und LottchenSchlenkerbein gefällt das.
  13. Frosch

    Frosch Neues Mitglied

    Ja, davon gehe ich aus. Auch, dass es vielleicht auch mit der Hand im Swingdeckel stecken bleiben würde. Als ich hingeschaut hab, war die Hand auf dem Deckel.
     
  14. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Dann ist eh nichts passiert.... Deine Angst spielt Dir wieder einen Streich und malt Horrorszenarien in Deinem Kopf.
     
    Frosch gefällt das.
  15. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Und wo ist jetzt das Problem?

    Du hast mehr Angst vor Deiner Angst als vor der Realität. Ich wünsche Dir, dass Du mit der professionellen Hilfe recht bald auf die Ursachen stößt, damit Du das angehen und lösen kannst.
     
    Frosch gefällt das.
  16. Frosch

    Frosch Neues Mitglied

    Das denke ich eigentlich auch, wenn ich einen klaren Moment hab.
     
  17. Frosch

    Frosch Neues Mitglied

     
  18. Frosch

    Frosch Neues Mitglied

    Du hast Recht. In meinem Kopf komm hinterher öfters die Frage auf, was wäre wenn ich es falsch eingeschätzt habe? Also hier konkret: Was wäre, wenn mein Kleiner doch schon mit der Hand im Mülleimer gewesen war und sich an den Nadeln gepiekst hat?
    Mein Verstand sagt mir auch, dass er nicht geschrien hat und falls die Hand innen gewesen wär, dann hätte ich noch gesehen, wie er darin gesteckt hätte. Und so viele Nadeln werden da an einem Tag nicht zum Turmbau zu Babel verwendet. Die wären tiefer unten gewesen.

    Danke, ich hoffe auch, dass die Therapie bald fruchtet. Und danke für eure klaren Worte.
     
  19. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Diese Frage hatte ich Dir schon beantwortet. Warum also, stellst Du sie nochmal?
     
    Frosch gefällt das.
  20. Frosch

    Frosch Neues Mitglied

    Danke dir :)
     
Die Seite wird geladen...
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden