Müdigkeit als einziges Symptom?

Dieses Thema im Forum "Leben mit HIV" wurde erstellt von Anonymous, 15. Mai 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Anonymous

    Anonymous Gast

  2. Jacky_DA

    Jacky_DA Bewährtes Mitglied

    Hallo!

    Zunächst mal zu Deinen Fragen: Die Übertragungswege vonHIV kennst Du ja sicherlich gut. Es besteht kein Risiko in Bezug auf HIV. Die einzigen Geschehnisse (von denen Du jetzt berichtet hast), die ein (rein hypothetisches Risiko) bergen sind die OP sowie die Piercings und Tattoos. Nun, dass bei Operationen Hygiene und Sterilität ganz oben auf der Prioritätenliste stehen, ist wohl klar. Von daher gibts hier auch kein Risiko. Die Wahrscheinlichkeit sich beim Tatorwieren oder Piercing stechen lassen ist sowieso erstmal gering. Wenn auf Hygiene geachtet wird gleich Null. Und Du sagtest ja, dass es ordentliche und empfehlenswerte Studios waren. Von daher gibt's hier auch kein Risiko. Also unterm Strich: kein Risiko. Also, wegen HIV brauchst Du Dir keine Gedanken zu machen. Dass Du einen Test machst halte ich in Anbetracht Deiner Gedanken trotzdem für richtig, einfach für die Psyche.

    Bis ein Antikörpertest ausgewertet ist, dauert nicht lange. Wenn Du den Test beim GA oder beim Haus- (oder Haut-)Arzt machen lässt, dauert es trotzdem einige Tage, bis das Ergebnis da ist --> die Proben werden gesammelt und dann in ein Labor geschickt. Ich habe mal einen Test in einer Laborpraxis gemacht (d.h. die machen da nichts anderes als Blutproben entnehmen - und mann kann natürlich mit Fragen zum Arzt), da hatte ich das Ergebnis nach wenigen Stunden.

    Antirkörpertests sind heutzutage sehr zuverlässig. Ein negatives Ergebnis bedeutet zu (fast) 100%, dass die getestete Person auch tatsächlich negativ ist. Falsch-positive Testergebnisse sind bei den Suchtests häufiger. Aus diesem Grund wird bei einem positiven Ergebnis im Suchtests (man spricht eigentlich von einem reaktiven Ergebnis) ein Bestätigungstest gemacht, bei dem falsch-positive Ergebnisse (fast) ausgeschlossen sind (i.d.R. ist dies einWestern Blot - auch ein Antikörpertest, allerdings mit höherer Spezifizität als beim Suchtest - dieser ist auch teurer). Dem Patienten wird ein positives Ergebnis i.d.R. erst mitgeteilt, wenn es mittels Bestätigungstest verifiziert wurde.

    Mit einer Therapie ist die Lebenserwartung von hiv-positiven Menschen heutzutage annähernd "normal". Wie lange man tatsächlich gut mit HIV leben kann, hängt natürlich dennoch von verschiedenen Faktoren ab (wie z.B. wann die Infektion entdeckt wurde, wie der allgemeine Gesundheitszustand ist etc.) Aber darüber brauchst Du Dir keine Gedanken zu machen. Bei Dir besteht kein Risiko.

    Zu Deinem Problem weiß ich leider auch nichts... Wenn Dein bisheriger Hausarzt Dich nicht ernstgenommen hat, ist es sicher gut, dass Du diesen wechseln möchtest. Ist leider wirklich schwierig heutzutage, gute Ärzte zu finden (nicht wirklich ein Wunder, wenn man sich ansieht, was Kassenärzte so verdienen und was die Kasse noch bezahlt - oder bist Du privat versichert --> Privatklinik?).

    Also, mach einfach mal einenHIV-Test, dieser wird negativ sein und Du kannst zumindest mit dem Theman HIV abschließen. Ich hoffe, dass Du erfolgreich dein Problem lösen kannst!
     
  3. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hallo

    Aufgrund Deiner Erzählung würde ichHIV auch ausschliessen.

    Wie ist denn Dein Schlaf? Ist er erholsam oder so mies, dass Du nach 15 Stunden noch gerädert bist? Hat man dies mal überprüft?

    Ansonsten würde ich mal die Aussage wagen, ob die Müdigkeit von der Psyche her kommt.

    Machst Du den Sport soweit es geht d.h. bist Du aktiv?

    Lieben Gruss
    Alexandra
     
  4. Jacky_DA

    Jacky_DA Bewährtes Mitglied

    Das ist natürlich eine Möglichkeit... Viele Menschen schlafen schlecht und wissen es überhaupt nicht. Hört sich vielleicht zu trivial an, aber eine gute Matratze ist z.B. wichtig, sowie auch Ruhe (im Sinne von Stille).
     
  5. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Und keine Lichtquellen.... denn gewisse Hormone werden dadurch beeinflusst.

    Ich war früher übrigens auch müde... blieb irgendwie nach dem Pfeifferischen Drüsenfieber. 15 Stunden schlafen kenne ich auch.... und danach war ich noch immer ko. Heute weiss ich, dass weniger mehr ist. Dazu aktiv sein und Sport treiben und gute Ernährung mit wenig Alkohol. So kam ich aus dem Tief heraus. Je mehr man einen auf müde macht desto mehr gerät man in diese Spirale rein.
     
  6. Anonymous

    Anonymous Gast

  7. Anonymous

    Anonymous Gast

Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden