Morgen Hiv Test Ergebniss

Dieses Thema im Forum "HIV-Test" wurde erstellt von BinBack, 7. April 2014.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Du bist nicht der einzige Patient... nun warte mal ab.

    Lass den Arzt doch einfach mal im Labor nachfragen wenn es Dich beruhigt. Ich hab auch schon mal auf das Ergebnis gewartet und dann kam raus, dass die in der Praxis vergessen haben das Blut einzuschicken.
     
  2. BinBack

    BinBack Mitglied

    NEGATIV !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    JAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAaaa
     
  3. BinBack

    BinBack Mitglied

    ICH KÖNNTE WEINEN MEINE FRESSE


    EINE LAST 7 JAHRE FÄLLT GERADE AB ,,, ich könnte weinen !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
     
  4. BinBack

    BinBack Mitglied

    ICH WEINE GERADE WIRKLICH ,, ICH WEINE !!!!!! DANKE DANKE AN ALLE

    EINE LAST IHR KÖNNTS EUCH NICHT VORSTELLEN ICH BIN SO GLÜCKLICH
     
  5. BinBack

    BinBack Mitglied

  6. BinBack

    BinBack Mitglied

    Was ist wenn das Ergebbnis vertauscht wurde?? Was dann???
     
  7. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Dann wurdest Du auch als Baby vertauscht.

    Jetzt hör' aber mal endlich auf. Du machst hier wochenlang einen Aufriss, als würde die Welt untergehen - und was ist das Ergebnis: Negativ - so wie wir es von Anfang an gesagt haben. Du hattest kein Risiko! Nur Du wolltest es nicht hören.

    P.S.: Aber ich freu' mich natürlich für Dich ...
     
  8. BinBack

    BinBack Mitglied

    Danke Matthias

    Ich habe immernoch richtig Angst.
    Die armen Schweine aus den 80 ern tun mir richtig leid.
    Zb dieser Bluter Ryan der 1990 gestorben ist.

    Da ich jetzt nicht infiziert bin ist es mir klar das ich wenn ichHIV zb 2020 bekomme locker bis ich Steinalt werde leben kann.

    Aber diese Krankheit macht mich irre ich weiss nicht wieso ... zb Macht es mir keine Probleme Bilder von Krebskranken zu sehen .. aber bei Aidskranken ich weiss es nicht da werde ich verrückt.. Also die aus den 80 ern ... es ist einfach Emotional
    .ich habe sehr vieo Respekt vor den Leuten und den Diagnosen.

    Aber es ist soweit das ich keine Filme mehr schauen kann die 1980-1995 gedreht wurden weil ich immer denke..scheisse die armen werden verrecken..ich weiss total bekloppt aber naja
     
  9. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Sind Menschen wie Du und ich.

    Bitte etwas gewählter ausdrücken. Danke.
     
  10. SAMCRO

    SAMCRO Neues Mitglied

    Ich möchte dich jetz nicht beleidigen, aber irgendwas läuft bei dir doch falsch, oder?
     
  11. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Da hast Du Dir doch schon selbst Deinen Gedankenfehler erklärt.HIV in den 80ern war etwas Anderes als in den 90ern als in den 2000ern als in den 2010ern.

    Ich habe mehrere gute Bekannte, die sich in den 80ern infiziert haben, z.T . von den Ärzten aufgegeben wurden, aber heute nach wie vor und vor allem gut leben. Schau mal z.B. hier.

    Du betrachtest HIV immer noch aus seinen Anfängen - das wäre vergleichbar, als wenn Du das Automobil aus dem Beginn des 20 Jahrhundert betrachten würdest. Sind Leute für Dich also arme Schweine, die 1910 keinen Mercedes SL, Porsche, Golf oder Astra fahren konnten - nur, weil es diese Autos damals nicht gab?

    Und nur zur Info: Du musst mit einer Infektion nicht bis 2020 warten, um steinalt werden zu können. Ich habe mich 1992 infiziert und werde steinalt. Punkt.

    Und was den Vergleich zwischen Bildern von Krebs- und HIV- bzw. Aids-Patienten betrifft: Lass' es einfach sein. Beim Thema Krankheit verbietet sich jeglicher Vergleich. Und vor allem: Deine »Emotionalität« ist nichts Anderes als ein «ich will das nicht sehen«, was schon wieder bedenklich nahe an Diskriminierung (aus dem Lateinischen: Unterscheidung) grenzt. Und wem nützen Unterscheidungen dieser Art?

    Wenn Du wirklich Respekt hättest, würdest Du kranke Menschen, egal welche Krankheit sie haben, hauptsächlich als MENSCH betrachten und nicht als KRANK.

    Ich bleibe dabei: Deine Probleme liegen ganz woanders – und HIV ist lediglich eine Kompensation. Ich weiß nicht (mehr), wie alt Du bist ... aber wenn Du wirklich steinalt werden willst, solltewt Du Dir schleunigst Hilfe suchen, denn Du versaust Dir das gesamte Leben. Selbst!
     
  12. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Nur für's Protokoll: Geht es allgemein um Filme aus der Zeit, oder Filme in denenHIV/Aids thematisiert werden? Das sind - wenn es hoch kommt - 0,5% aller Filme aus dieser Zeit. Und Du schüttest gleich das Kind mit dem Bade aus?

    Schau Dir mal »Parting Glances« (Abschiedsblicke) an. Der ist von 1985 - und HIV spielt da am Rande auch eine Rolle ... aber am Ende gibt es einen total positiven, lebensbejahenden Blick in die Zukunft! Und der Abschied aus dem Titel hat nichts mit HIV zu tun, sondern damit, dass sich ein Paar aus beruflichen Gründen räumlich trennen muss.

    Tom Hanks ist in »Philadelphia« gestorben, weil es damals kaum Alternativen gab. Tom Hulce ist in »Amadeus« gestorben, weil Mozart Organversagen hatte. Soldaten in Kriegsfilmen sterben, weil das im Krieg nun mal leider so ist. Und im »Tatort« sterben Menschen, weil sie dahingemeuchelt werden. Und jetzt, wo ein Film über einen realen Fall aus 1990 in die Kinos kommen wird, übermannt Dich die Emotion? Schau Dir »Dallas Buyers Club« an - dann bekommst Du ein reales Bild über die Vergangenheit ... aber eben die Vergangenheit!

    Warum hast Du kein Mitleid mit Menschen, die an Pest oder Cholera gestorben sind? Weil Du darüber keine Filme kennst?

    Deine Sozialromatik in allen Ehren, aber: Verwechsel' bitte nicht Film und Wirklichkeit. In der Realität sterben 30jährige an den Folgen eines Gehirntumors (wie mein ältester Bruder), 28jährige an den Folgen eines angeborenen Herzfehlers (wie ein guter Freund) oder Menschen krepieren im wahrsten Sinne des Wortes an Krebs (wie auch in meiner Familie schon öfter passiert).

    Also geh' lieber nicht mehr auf die Straße. Das Leben ist weitaus schlimmer als der Film.
     
  13. BinBack

    BinBack Mitglied

    Matthias

    Natürlich ist mir klar dasHIV heutzutage eine Chronische Infektion ist ...im Gegensatz zu Diabetes zb spürt man weniger oder gar garnichts.

    Also ist HIV heute zb. besser als Diabetes .

    Kann man nicht mehr mit den frühen 90ern vergleichen.

    Matthais hast du noch mehr solcher Storys von Menschen die in den 80 ern zb HIV bekammen . Dein Buch bestelle ich mir jetzt bei amazon ..bin ich mal gespannt.

    Aber hast du noch mehr solcher Storys.

    Nebenbei bin ich 17
     
  14. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hallo BinBack,

    leider nicht. Menschen, die sich in dieser frühen Zeit infiziert haben, reden nicht darüber, weil sie zu oft diskriminiert, stigmatisiert und aus der Gesellschaft ausgeschlossen wurden. Das prägt - und macht vorsichtig.

    Natürlich sind sehr viele derjenigen, die sich früh infiziert haben, gestorben. Aber: Jeder, der das überlebt hat, ist ein Beweis dafür, dass man sich auch von so ein paar blöden Viren nicht unterkriegen lassen muss!

    Bitte noch einmal: Keine Krankheiten vergleichen. Es gibt keine »gute« und keine »schlechte« Krankheit. Es gibt nur den Umgang damit.

    Die Hilflosigkeit der 80er findest Du übrigens gut dargestellt in »Und das Leben geht weiter«. Aber eben die 80er! Die Ängste, Sorgen und Nöte in der Wartezeit auf denHIV-Test - die hier im Forum ein besonders großes Thema sind - ist ausgesprochen realistisch in einem »Tatort« (»Der rote Tod«) mit Ulrike Folkerts beschrieben worden.

    Wie hat John Lennon mal gesagt: »Leben ist das, was passierst, während Du andere Pläne machst.«
     
  15. BinBack

    BinBack Mitglied

    hmm ok , kann ich nicht beurteilen wie es war da ich erst gegen ende der 90er geboren wurde.
    hast du schon comp geeks geschichte gelesen?
     
  16. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Kurt Tucholsky hätte dazu gesagt: So unterschiedlich ist es im menschlichen Leben :)

    Öh - hier musst Du mir helfen. Wer oder was ist das?
     
  17. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    In einem anderenHIV-Forum ein User. Der TE geht wohl davon aus, dass Du alle HIV-Foren kennst. Ich kenne auch nur den User... aber nicht die Geschichte. Finde es aber auch nicht so prickelnd wenn man hier über andere Foren oder User diskutiert ohne, dass die was wissen.
     
  18. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Nein, kenne ich nicht. Ich bin ja nicht hauptberuflich positiv und men Leben dreht sich zu 99% um ganz andere Dinge als die paar Restviren. :p

    Ich gebe Dir Recht: Ich spreche nicht über andere, es sei denn, sie haben ihr Okay gegeben.
     
  19. BinBack

    BinBack Mitglied

  20. BinBack

    BinBack Mitglied

    Ich weiss , ihr werdet jetzt genervt sein.

    Aber dieser Junge, mit dem ich damals hatte , hat gelbe tabletten genommen die aussahen wie sustiva....

    Was wenn der Test vertauscht wurde , oder was anderes getestet wurde , was dann?
    Ich habe meinem Arzt gesagt bitteHIV !

    Aber vielleicht wurde nur HIV 1 getestet ??? Der Vater von dem Jungen ist Marrokaner , da ist ja HIV 2 im umlauf.....

    Man hab ich gerade ne Angst , werde mich nochmal testen lassen im gesundheitsamt
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden