Morgen HIV Test-Der Test der mein Leben verändert,so oder so

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Depp79, 4. Dezember 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Depp79

    Depp79 Neues Mitglied

    Hallo, da bin ich mal wieder.
    Nachdem es mir jetzt eine Woche irgendwie besser ging, ich 2 Besuche beim Psychologen hatte und eigentlich mit Zuversicht auf den morgigenHIV Test schaute, hat sich das Blatt heute mal wieder gewendet.
    Ich hatte diese Nacht extremen Nachtschweiß, musste das T-Shirt wechseln das durch und durch genässt war und bin jetzt eigentlich wieder ganz am Boden.

    Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass solche eindeutigen Symptome anderer Natur sein könnten, und wenn ja, welcher?
    Ich weiß ich soll nichts auf Symptome geben, und trotzdem geht das nicht aus dem Kopf.Wie gesagt, letzte Woche verlief soweit eigentlich gut, aber nun...

    Heute sind es genau 9 Wochen her, dass mein Vorfall passiert ist. Meine Familie hat darunter gelitten weil ich nicht so anwesend sein konnte wie ich das sonst immer war.
    Ich schreibe dies hier, weil ich das ja sonst niemandem erzählen kann und das schmerzt halt sehr. Man möchte sich halt irgendwie mitteilen, gehört werden und ein wenig unterstützt werden.

    Danke dafür

    Depp79
     
  2. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ich habe mir noch einmal alle Deine Beiträge in den diversen Threads angesehen. Es hat sich in Deinem Leben bereits etwas verändert: Du bist in keiner Weise bereit, andere Auffassungen als Deine laienhafte Meinung zuzulassen und suhlst Dich mit Wonne in Deinem schlechten Gewissen Deiner Frau gegenüber.

    Wenn Du morgen ein negatives Testergebnis erhältst - wovon ich fest ausgehe - , wirst Du es nicht akzeptieren, sondern so lange anzweifeln, bis Du innerlich vollständig zerfressen bist. Damit hast Du dann allerdings Deine Familie endgültig zerstört. Einfacher wäre es gewesen, Dich selbst zu hinterfragen, warum Du eine Prostituierte aufgesucht hast. DA liegt nämlich das Problem. Aber wenn Du lieber Deine Familie opferst - es ist Deine Entscheidung.

    Sorry für die harten Worte - aber irgendwann reißt die Geduld derer, die mit einer realen Infektion durchs Leben gehen, dieses Leben meistern und trotzdem anderen noch Hilfestellung leisten. Und zu denen gehöre ich nun mal seit fast 20 Jahren.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden