Mögliches Infektionsrisiko?

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Mike0000, 2. April 2021.

  1. Mike0000

    Mike0000 Neues Mitglied

    Hallo liebe Leute,

    hoffe es geht allen soweit ganz gut.

    Ich wollte mich mal wieder mit einer Frage, einem Thema an euch wenden, welches mich ein bisschen beschäftigt.

    Ich hatte am Mittwoch Geschlechtsverkehr mit einer Frau die ich vor etwas längerer Zeit kennen gelernt habe, aber es kam halt erst jetzt zum Sex. Sie hat mich oral befriedigt ohne Kondom, danach hatten wir Sex mit Kondom welches sie mir mit dem Mund übergestülpt hat. Der Sitz war nicht ganz so gut welchen ich dann noch vor dem Sex korrigiert habe. Beim Oralverkehr sind mir ihre Risse/Narben in der Zunge aufgefallen. Hat fast so ausgesehen als wäre sie mal gespalten oder so. Sie meinte das ist seit dem sie das Zungenpiercing hatte. Seit gestern habe ich nun aber zwei Rötliche Punkte an der Eichel. Einer etwas kleiner der andere sieht aus als wären da auch Bläschen dran oder so. Es juckt auch ein wenig, oder ich bilde mir ein das es juckt.
    Ich habe dann mit ihr geschrieben. Sie meinte auch das es komisch ist. Sie hat nix, sie wäre auch erst beim Frauenarzt gewesen und hat sich angeblich auch auf sämtliche Dinge testen lassen usw. Kann sein, muss nicht sein. Will ihr aber auch keine Schuld oder so in die Schuhe schieben. Ich wollte es ihr einfach gesagt haben weil ich es komisch finde und dachte ich gebe ihr auch Bescheid.

    Was meint ihr dazu?
    Ich wurde im Jänner aufHIV, Hepatitis, Treponema, Chlamydia getestet um einfach Bescheid zu wissen. Hatte von da an 4 mal Sex, immer ausnahmslos mit Kondom.

    Kann ich mich mit etwas angesteckt haben?

    Irgendwie bin ich unsicher.

    LG Michi
     
  2. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Nun, so wie's gehört... ;)
    Mit "etwas" kann ich dir nicht beantworten, das kann wohl niemand, da gibt es viel zu viel womit man sich infizieren kann...
    Mit HIV jedoch auf gar keinen Fall :cool:
     
  3. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Seit 2019 hier und nichts dazu gelernt?
    Es gibt 2 Infektionswege laut Leitfaden... was davon ist bei Dir der Fall?
     
    LottchenSchlenkerbein gefällt das.
  4. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Definiere "etwas"
     
  5. Mike0000

    Mike0000 Neues Mitglied

    Hallo,

    Danke für eure Antworten.
    Nun ja, so genau weiß ich nun auch nicht warum ich frage. Wahrscheinlich auf Grund Der danach entstandenen Rötung und der vernarbten Zunge. Ich denke auch das ein Gespräch unter Freunden, welches vor kurzem statt gefunden hat ausschlaggebend war. Hier war ein befreundeter Arzt beteiligt und der meinte naja es ist leichter als man denkt sich mitHIV zu infizieren. Weiter haben wir dann aber nicht gesprochen. Ich denke das zusammen wird der Grund für meine Frage gewesen sein und ich denke deshalb habe ich sie auch sehr pauschal gehalten: „mit etwas“

    Kam mir halt sehr komisch vor das einen Tag danach diese Rötung aufgetreten ist.

    Wenn ich an den Leitfaden denke, würde ich mir die Frage mit HIV Risiko=Nein beantworten!

    Um „etwas“ zu definieren, damit meinte ich andere sexuell übertragbare Krankheiten.
    Tripper, Syphilis, Chlamydien, Pilze...

    Ich habe in einer Studie die hier in dem Forum in einem Beitrag verlinkt ist gelesen das die Möglichkeit sich mit HIV zu infizieren steigt wenn man andere Geschlechtskrankheiten hat.
    Da steigt auch das Risiko beim Oralverkehr. Wenn ich es richtig verstanden habe, stand da auch drinnen das das Risiko einer Infektion steigt für die Person die keine Geschlechtskrankheit hat, wenn die andere Person eine andere Geschlechtskrankheit und HIV hat. Ist das so korrekt oder hab ich es falsch verstanden und es ging darum, dass das Risiko steigt sich mit HIV zu infizieren wenn man schon selbst eine andere Geschlechtskrankheit hat!?
     
  6. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Der soll bitte nochmal auf die Uni gehen oder sich mit einem SPA unterhalten und lernen, wie HIV übertragen wird, wieviele Menschen in Deutschand HIV+ und in Therapie und somit nicht mehr infektiös sind.
    Wenn Mediziner schon keine Ahnung haben, sollen sie den Mund halten.
     
  7. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Auch ich denke, wir sollten erst einmal darüber diskutieren, welche Fachkenntnisse hier vorliegen. Es ist nämlich deutlich schwerer, sch mit HIV zu infizieren, als so mancher – inklusive Deiner Person – denkt.
    Das ist richtig.
    Das ist falsch – bzw. welches Risiko meinst Du? Das für HIV auf keinen Fall.
    Wenn etwas zur gleichen Zeit passiert, hat es nicht notwendigerweise dieselbe Ursache.
    Vergiss den Konkunktiv. NEIN ist die richtige Antwort. Und eine andere wirst Du in diesem Forum nicht finden.

    Aber dies ist ein freies Land, und so steht es Dir natürlich frei, uns nicht zu glauben und so lange zu googeln, bis Du eine Seite im Netz findest, die Deine vorgefasste Meinung bestätigt. Allerdings werden wir das dann nicht mehr kommentieren, denn wir ändern unsere Meinung nur, wenn es neue offizelle Erkenntniss des RKI oder der Fachgesellschaften gibt. ;)
     
    devil_w gefällt das.
  8. Mike0000

    Mike0000 Neues Mitglied


    Ich hab halt keine Ahnung. Ich glaube auch nicht gleich alles. Ich wollte nur der für mich wahrscheinlichen Grund finden warum ich überhaupt gefragt habe.

    Und wenn dann so ne Aussage von einem Arzt kommt, ist man erstmal wieder verunsichert.

    Nach dem ich dann aber wiederum hier viele Beiträge und Studien im Internet gelesen habe, denk ich mir selbst: wie kommt er auf diese Aussage
     
  9. Mike0000

    Mike0000 Neues Mitglied

    Da hast du recht. Ich denke es noch immer. Obwohl ich verstehe was ich in Studien lese. Allerdings lass ich mich von solchen Aussagen dann wieder mal verunsichern.

    Dann steht das dort blöd oder verwirrend geschrieben. Ich hätte es so verstanden. Aber danke für die Antwort.

    Ja das stimmt schon. Habe es komisch gefunden weil es eben danach aufgetreten ist und vorher nichts war.

    Ok, blöd formuliert und habe ich verstanden.

    [Anmerkung Mod matthias: Ich habe mir erlaubt, die Zitate und die Antworten zu trennen :)]
     
  10. Mike0000

    Mike0000 Neues Mitglied

    Sorry da ist mir wohl ein Fehler beim zitieren unterlaufen. Hoffe meine Antworten sind ersichtlich.
     
  11. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Zunächst einmal ist es nicht schlimm, keine Ahnung zu haben. Schlimm wäre es nur, es dabei zu belassen. Aber da bist Du ja gerade dabei, etwas zu ändern – und das ist gut.

    Dann: ich bezweifle, dass Du alles verstehst, was in Studien zu lesen ist – selbst ich bin da manchmal überfordert. Studien werden von Fachleuten für Fachleute zu Fachthemen in Fachsprache verfasst – und man sollte nicht so vermessen sein zu glauben, dass man die Inhalte ohne Vorkenntnisse nachvollziehen kann.

    Wenn Du etwas hier im Forum missverstanden hast, tut mir das leid. Eigentlich versuchen wir immer sofort, Ungenauigkeiten oder falsche Aussage soweit zu korrigieren, dass sie nicht stehenbleiben und andere User verwirren.
     
  12. Mike0000

    Mike0000 Neues Mitglied

    Nein, das stammt nicht von euch. Das war ein Link in einem Beitrag von jemand anderen. Da stand das (meiner Meinung nach) so drinnen. Eure Antworten, Beiträge sind eigentlich bis jetzt immer klar und deutlich formuliert worden.


    Mir ist schon klar, dass ich nicht alles verstehe in den Studien. Bin ja auch keiner vom Fach und kenne bestimmt viele Dinge gar nicht von denen gesprochen/geschrieben wird. Aber eben diese eine Formulierung fand ich irgendwie eigenartig. Ich versuche es nochmal zu finden.
     
  13. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Das ist eigentlich der Grund, warum wir nur ungerne Links zulassen. Erstens können wir nicht alles überprüfen, und zweitens kann der Inhaber der Seite Änderungen am verlinkten Inhalt vornehmen, ohne dass wir das kontrollieren können …

    Aber sei's drum. Tatsache ist: Du hattest kein Risiko. Die Diskussion über sog. »Landkartenzungen« ist so alt wie die Diskussion über Infektionswege selbst. In den frühen 80ern gab es gefühlt 35.000 Übertragungswege, (nicht erst seit) heute weiß man, dass es nur noch zwei tatsächliche Übertragungsrisiken gibt. Trotzdem bleiben zu viele Menschen auf dem Wissensstand vor 1990, obwohl sie da teilweise noch gar nicht geboren waren … :rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden