Meine verrückte Geschichte,für diejenigen mit Angst

Dieses Thema im Forum "HIV Phobie" wurde erstellt von Angst2015, 1. Juni 2016.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Angst2015

    Angst2015 Mitglied

    Möchte euch gern meine Geschichte erzählen.
    Werde versuchen es so kurz wie möglich zu halten, nur sind seit meinem RK 10 Monate vergangen und sehr viel passiert.

    "Mein RK" war mitte Juli 2015 bei einer Dienstreise in Russland.
    Nach einem Abendessen mit Russischen Kollegen und sehr viel Wodka besuchten wir noch einen Nachtclub.
    Leider kam es zu ungeschütztem Oralverkehr mit einer Prostituierten.
    Als sie mich fragte in ihrem Mund kommen zu wollen brach ich sofort ab und ging ins Hotel.

    Jetzt werden wieder viele sagen es war kein RK aber:
    Es gibt ja andere STI auch.
    Und ich hatte eine kleine Wunde am Penis uns sie ein Piercing in der Zunge.
    Sicher sollte man niemanden unterstellen eine Krankheit zu haben, nur wer weiß bei wie vielen die das vorher schon gemacht hat.

    Nach vier Wochen nach Hause geflogen musste ich meiner Frau beichten was ich angestellt habe.
    Danach gleich ins KH zur Blutabnahme, grauenvolle 4 Tage später wurde mir Telefonisch mitgeteiltHIV u. Hep. Negativ.

    Kurze Erleichterung bis der Befund per Post kam.
    "Bei Verdacht auf erst kürzlich erworbene Infektion weitere Abklärung in einigen Wochen"
    Im Internet dann gelesen Diagnostisches Fenster bei HIV 12 Wochen Hep.12-16 Wochen.
    Nun fing sich die Spirale der Angst an zu drehen.

    Meine Tage bestanden nur mehr aus quälender Angst u. Panik 22 Stunden pro Tag.
    2 Stunden konnte mehr oder weniger schlafen.

    Nun zu meinen Symptomen:

    2 Tage nach RK Schwindel und Durchfall über mehrere Wochen.
    4 Wochen nach RK starker Nachtschweiß der 9 Wochen dauerte.
    Dazu kamen noch
    seltsame Hauterscheinungen ,Kopfschmerzen ,Zungenbrennen, offene Stellen im Mund u. Zunge, Mundtrockenheit, dicker weißer Belag auf der Zunge usw..........

    Für mich war das eine klare Sache irgendwas hat mich erwischt.

    Zu all dem Übel kam im Okt. oder Nov. 2015 noch die Geschichte mit
    US Schauspieler Charlie Sheen dazu.
    Eines morgens schlug ich die Zeitung auf "HIV Angst in Hollywood"
    Dummerweise las ich mir den Bericht auch noch durch, und wie merkte er das etwas nicht stimmt Nachtschweiß und Kopfschmerzen.
    Somit war meine Diagnose gesichert.

    Teil 1 Fortsetzung folgt in einigen Minuten

    Bitte an die Moderatoren nicht mit mir schimpfen wird nie wieder so viel schreiben
     
  2. Angst2015

    Angst2015 Mitglied

    So Teil 2

    Nun begann mein Dummer Kopf überall die BuchstabenHIV u. AIDS zu sehen.

    Ihr glaubt gar nicht wie viele Autos in Österreich herumfahren mit dem Kennzeichenendkürzel HI - HV die verfolgten mich jeden Tag.
    Am Weg ins Büro musste ich beim arcHIV vorbeigehen

    In meiner Nachbarschaft entstand eine Baustelle mit einem großem Schild
    "hier entsteht eine passIVHaussiedlung"
    In meinem Schuhschrank standen 3 Paar AdIDaS welche ich sofort weg warf.

    Auf dem Frühstückstisch stand ein Glas NUTE lla daneben eine Packung
    V ollm I lc H.
    Da ich zu diesem Zeitpunkt noch nichts über HIV Phobie wusste und dieses Forum noch nicht kannte, waren das alles Zeichen nur für mich.
    Und noch dazu glaubte ich in meinem Wahn das alles noch.

    Nach 14 Wochen nochmals ins KH zum testen.
    Den Arzt gefragt ob ich wieder 4 Tage warten müsste , sagte er nein Befunde sind am Nachmittag fertig.
    Wartete bis am Nachmittag HIV u. Hep. Negativ

    Wieder kurze Erleichterung .
    Natürlich wie jeder Phobiker zweifelte ich die Ergebnisse an.
    Warum ging es diesmal so schnell???
    War sicher ein schlechterer Test.

    Jeder Müll ging mir durch den Kopf, hab sicher einen Russischen Mutantenvirus.
    Oder warum nicht HIV 3 oder 4.

    So ging es weiter mit Angst und Panik und ich kam nicht mehr heraus.
    Das einzige was kurzzeitig half war Alkohol und der wurde jeden Tag mehr und mehr.

    Fortsetzung folgt in einigen Minuten
     
  3. [User gel

    [User gel Poweruser

    Gut das du abgebrochen hast!

    Allerdings hättest du Sie gefährdet, Sie dich nicht. Wenn du wirklich nur Oral Verkehr hattest.
     
  4. Angst2015

    Angst2015 Mitglied

    So Teil 3

    Anfang 2016 der totale Körperliche Zusammenbruch nach 5 Monaten Angst/Panik, Schlaflosiggkeit, Antidepressiva und Alkohol.
    Enweisung durch meine Familie in die Psychatrie.

    Dort angekommen füllte ich mit einem Pfleger einen Fragebogen aus.
    Dabei kamen wir zu einem Punkt: "Leiden sie unter irgendwelchen Infektionskrankheiten".
    Ich darauf "ja natürlich ne ganze Menge sogar , Syphilis Hepatitis und Tripper hab ich auch.
    Der lief gleich zum Stationsarzt der mir gleich Blut abnahm und ins Labor schickte, drei Tage später "Herr........... Sie sind Negativ".
    Jaja ich weiß ich kann keine Antikörper bilden.

    So nun versuchten die hier mich davon zu überzeugen das bei mir alles in Ordnung ist und ich gesund sei.
    Meine Tage in der Psychiatrie bestanden aus Morgensport - Gespräche mit Ärzten - Psychiatern und Kreativ Werkstatt.
    Das war eine Bastelwerkstatt dort konnte man malen- häckeln-stricken und töpfern.
    Nun saß ich hier am Tiefpunkt meines Lebens und bemalte kleine Schildkröten u. Eichhörnchen aus Ton.
    Dort waren Menschen denen es wirklich schlecht ging, Burn Out- schwere Depression , Alkohol und Drogenentzug.

    Ich hatte alles eine Wunderbare Frau, liebe Kinder , Haus ,2 Autos und einen gut bezahlten Job.
    Und mit so einer Dummheit vielleicht alles zerstört.

    Gleich geht's weiter
     
  5. Angst2015

    Angst2015 Mitglied

    So letzter Teil

    Nach 2 Wochen raus aus der Psychiatrie ging es mir ein wenig besser, doch die Angst kam immer wieder.
    Was mich immer wieder zu Ärzten laufen ließ.
    Urologe -Hautarzt - STI Ambulanz- Blutzentrale.

    Nun zu meinen Testmarathon, spätestens jetzt werdet ihr mich für komplett durchgeknallt halten.
    Dafür bin ich sicher Testkaiser hier im Forum.

    4, 14, 17, 22, 26, 32, 35, 39, 44 Wochen nach RK:

    8x HIV1/2 AK
    1xHIV 1-PCR
    4x Hep A AK
    7x Hep B AK
    5x Hep C AK
    1x Hep C-PCR
    4x SyphilisElisa
    2x VDRL
    1x TPHA
    1x RPR
    1x TB-Elispot(IGRA)
    1x Interferon-Gamma Quantiferon TBC
    3x Chlamydia Trachomatis
    3x Neisseria Gonorrhoeae
    1x CMV
    und zum krönenden Abschluss HIV 1-2 HBV- HCV MultiplecPCR

    Nun sitze ich hier 10 Monate später , 1000€ ärmer und hoffe das ich manchen mit Angst ein wenig helfen konnte.
    Sicher bin ich ein Extremfall an Phobie nur sieht man hier wieder mal was die Psyche anrichten kann.

    Danke nochmals an dieses super Forum.
     
  6. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Beeindruckende und zgl erschreckende Geschichte.... was allein ein schlechtes Gewissen anrichten kann !! Und die Unfähigkeit, auf Menschen zu hören, die sich auskennen...

    Hast Du inzwischen akzeptiert, dass Du negativ bist ?
    Was ist mit Deiner Familie ?
     
  7. Angst2015

    Angst2015 Mitglied

    Es ist mir halt sehr schwer gefallen anhand der starken Symptome.
    Was mich endlich überzeugte war die Aussage des netten
    Facharztes der Blutzentrale.

    "Ihr Blut sei Spendetauglich"

    Aber ich habs endlich akzeptiert.

    Meiner Familie gehts schon besser.
    Das sieht man wie wichtig es ist liebe Menschen zu haben,
    die auch in schlechten Zeiten da sind.[/quote]
     
  8. [User gel

    [User gel Poweruser

    Ich will diese 1000 Euro haben! ^^

    Hätte ich mir neue Schutausrüstung für mein Kampfsport kaufen können. Und nochmal kurz nach Mallorca fliegen. (Achtung Ironie)
     
  9. Leseratte89

    Leseratte89 Mitglied

    Oh Mann, na das nenne ich mal eine Phobie... doch irgendwie verstehe ich dich voll und ganz... wenn die Psyche mal hinüber ist, hilft da lange Zeit nichts. Ich hoffe wirklich, dass es dir besser geht, denn das klingt alles andere als lustig :(

    glg
     
  10. Toma

    Toma Mitglied

    Da es ja au,h ein bisschen deine Geschichte für mich war, ich habe sie jetzt gelesen, da ich eben lange nicht im Forum war (um mich von dem Thema freier zu machen).
    Schon hart, aber kann es auch verstehen, habe denke ich eine sehr leichte Phobie.
     
  11. Angst2015

    Angst2015 Mitglied

    Freut mich das du wieder Online bist , machte mir schon Gedanken was mit dir los ist.
     
  12. Toma

    Toma Mitglied

    Hey,
    Naja hab mal etwas abstand genommen, immer dick und rotHIV (Forum) zu lesen war glaub ich nicht der beste Weg.

    Wobei ich mich schon immer wieder gefragt habe was deine Story ist, aber habe mich trotzdem dran gehalten und bis nach dem Test nicht geguckt.
     
  13. Angst2015

    Angst2015 Mitglied

    Das finde ich sehr gut mal Abstand zu nehmen von dem Thema, schaffe ich bisher noch nicht ganz.
     
  14. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Das Thema ist wieder offen und ein Teil wurde abgetrennt. Bitte beim Thema bleiben welches Angst2015 vorgegeben hat. Danke.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden