Mal wieder Frage zu OV

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von fragensteller, 16. September 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. fragensteller

    fragensteller Neues Mitglied

    Hallo,

    das Thema OV wurde bestimmt schon oft in diesem Forum behandelt. Allerdings hab ich nichts zu folgender Frage finden können:

    Bin männlich. Vor etwas mehr als einer Woche hatte ich ungeschützten OV mit einer Frau. Dabei bin ich auch mit der Zunge in sie eingedrungen. Aber nur so weit, wie es mit der Zunge eben geht.
    Ich hatte danach soviel Vaginalsekret im Mund, dass ich zweimal in ein Taschentuch spucken musste.

    Normalerweise weiß ich, aus Recherchen und Gesprächen, dass bei OV keine Gefahr besteht, so lange keine Regelblutung vorliegt.
    Allerdings bin ich auf einen anderen Beitrag gestoßen, in dem im Wortlaut etwa stand, dass z.B. bei OV von Frauen an Männern bei Samenerguss sofort der Mund ausgespült werden sollte. 5 Minuten seien schon eine zu lange Zeitspanne.

    Wie sieht es mit Vaginalsekret aus? Meist hat man nach dem OV noch eine zeitlang "normalen" Geschlechtsverkehr, so dass man längere Zeit nicht dazu kommt (oder daran denkt), sich den Mund auszuwaschen. Eventuell schluckt man auch das ein oder andere Tröpchen währenddessen runter.

    Wie gefährlich ist eine längere Verweildauer von Vaginalsekret im Mund? Die Gefahr einer Infektion von Wunde zu Wunde steigt ja z.B. mit der Dauer der Berührung. Ist das bei Vaginalsekret im Mund ähnlich, oder wird hier - im Gegenteil - die Konzentration durch die weitere Zuführung von Speichel sogar geringer?

    Ich denke, dass die Wahrscheinlichkeit einer Infektion immer noch gering ist, aber ist es immer noch safe, also ohne Risiko?

    Es wäre schön, wenn mir jemand weiterhelfen könnte. Es ist nicht so, dass ich mich verrückt mache, aber diese Frage kommt in der letzten Zeit häufiger in meinen Kopf. Ich habe nie ungechützten GV. Wäre blöd, sich dann durch Leichtsinnigkeit bei OV was einzufangen.

    Grüße!
     
  2. Marion

    Marion Administrator HIV-Symptome.de Team

    Hallo fragensteller,

    könntest Du bitte den Thread posten? Ich kann mir kaum vorstellen, dass so der originale Wortlaut war - das kann sich eigentlich nur um ein Missverständnis handeln, denn explizite Empfehlungen wie "Ausspülen" oder "5 Minuten" kann man so pauschal gar nicht geben.

    Das Robert Koch Institut (RKI), das die Überwachung derHIV Epidemie in Deutschland inne hat, stützt die Aussage, dass OV kein Infektionsweg ist, sofern kein Blut im Spiel ist. Wir richten uns nach diesen Empfehlungen. Ich kann es also nur nochmals wiederholen: Dein Kontakt impliziert kein statistisch nachgewiesenes Risiko.

    LG
    Marion
     
  3. fragensteller

    fragensteller Neues Mitglied

    Hi,

    erstmal danke für die schnelle Antwort. :)

    Die Empfehlung habe ich in einem Foren-Beitrag gelesen. Nicht in einem Bericht vom Robert-Koch-Institut. Deswegen war die Formulierung auch eher etwas salop. Wenn ich ihn wieder finde werde ich ihn zitieren.

    Aber meine Frage ist damit mehr oder weniger beantwortet. Medizinisch gesehen gibt es wohl keine erhöhte Gefahr bei Vernachlässigung der Mundreinigung. Aber ich werde mir heute Abend mal die Zeit nehmen, nach dem anderen Artikel zu suchen.

    Bis dahin liebe Grüße!
     
  4. fragensteller

    fragensteller Neues Mitglied

    Hi,

    der Thread ist schon was älter und war etwas schwer zu finden.

    Die Diskussion begann am 11.09.2009 unter der Überschrift "Ungeschützen Oralverkehr"

    Der User schreibt
    Auf die Frage, ob er direkt ausgepült habe, antwortet er

    Die Moderatorin antwortet

    Grüße!!!
     
  5. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Möglich, dass es meine Antwort war.

    Sperma ist nach Blut ein starker Virenträger. Vaginalsekret hat weniger Viren und es braucht somit mehr bis man sich infiziert. Wenn man Sperma aufnimmt muss man unbedingt mit Wasser den Mund spülen. Alkohol reizt und ist ebenfalls nicht geeignet.

    Mach 8 Wochen nach der Geschichte nen Ak-Test um Dich zu beruhigen.
     
  6. fragensteller

    fragensteller Neues Mitglied

    Hi,

    meinst Du denn, dass es Grund zur Beunruhigung gibt, dass ein Test notwendig ist? Hatte zwar vor, einen zu machen, aber nur sicherheitshalber.

    Zitat aus einem älteren Beitrag vom 12.Mai dieses Jahres, den ich zum Thema gefunden habe.
    Sichtbares Blut gab es eigentlich nicht. D.h., wenn mit sichtbar gemeint ist, dass es eigentlich jedem auffallen sollte. Es war zwar dunkel, aber sichtbares Blut müsste ja irgendwo auf dem Weg spuren hinterlassen haben. Auf der Bettdecke, im Taschentuch, an Finger/Kinn/Nase oder zwischen den Zähnen. Hab zwar nicht explizit drauf geachtet, aber ich denke, bei sichtbarem Blut wären bei mir schon damals die Alarmglocken angegangen.

    Nochmals Danke für die immer schnellen Antworten. Grüße!

    P.S. Ich check das mit dem richtigen Zitieren irgendwie nicht. Sorry.
     
  7. fragensteller

    fragensteller Neues Mitglied

    So, hab jetzt zur Sicherheit nochmal gefragt. Regel war knapp 2 Wochen her. Anderes mögliches Blut hat sie auch nicht bemerkt, genau wie ich. Also wird da keins gewesen sein. Woher auch?

    Meine Sorge kam ja auch daher, dass ich beim OV bestimmt Vaginalsekret in den Mund bekommen habe und dann längere Zeit den Mund nicht ausgespült hatte. Aber so wie es aussieht, war ja alles safe, weil ja kein (sichtbares) Blut im Spiel war.

    Grüße und Danke nochmal!
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden