Kurzer AV + OV (ungeschützt)

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Nagano, 21. März 2016.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Nagano

    Nagano Neues Mitglied

    Hey,
    ich war am Donnerstag letzter Woche bei einer transsexuellen Prostituierten. Ich hatte deutlich zuviel getrunken und bin zwei mal kurz und auch nicht ganz in sie eingedrungen, bis mein Verstand einsetzte und ich auf ein Kondom bestand. Beim gegenseitigen OV ohne Kondom ist sie zudem ohne Vorwarnung in meinen Mund gekommen, wobei ich das Sperma (soweit ich mich erinnern kann :( ) versucht habe komplett auszuspucken. Meinen Mund ausgespült bzw meine Zähne geputzt habe ich erst 30min später.
    Wie es mir jetzt geht, könnt ihr euch wahrscheinlich vorstellen. Ich drehe durch vor schlechtem Gewissen. Konnte letzte Nacht fast nicht schlafen und habe den ganzen Tag am Rechner verbracht um mich irgendwie, durch andere Beiträge in Foren zu beruhigen, dass das Risiko zwar letztendlich bestand aber bei weitem nicht so hoch ist wie ich denke. Es hilft aber alles nichts. Ich bin mit meinen Nerven am Ende.
    Das die alleinige Schuld bei mir liegt, ist mir klar. Dennoch frage ich mich die ganze Zeit, warum die Transe auf das Kondom verzichtet hätte. Ist sieHIV Positiv und ihr ists egal? Seh ich so aus als wär ich gesund? (das wäre ja völliger Quatsch!!!) Sie arbeitet zudem auf dem Transenstrich in Hamburg (bzw in dem dazugehörigen Haus, falls das jemandem hier etwas sagt). Das Ambiente ist schon sehr abgeranzt.
    Das sind alles Punkte die nicht für mich sprechen :(
     
  2. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Nunja .. die Dame müsste zuallerst malHIV-positiv sein, mit entsprechend hohem Virenload, damit überhaupt die "Chance" einer Ansteckung gegeben ist. .. ein Risiko war da... aber das ist wirklich gering.

    Um die anderen STI wie EBV, Tripper, HEP, HPV, Chlamydien, Syphilis usw würde ich mir mehr Sorgen machen.

    Und Schuld oder nicht Schuld, Laufhaus oder Strassenstrich, alles wumpe.. es gibt auch HIV-Positive Rechtsanwälte, Politiker, Polizisten ... also Klischeedenken ist hier nicht hilfreich und auch unangebracht.

    Fang auch gar nicht erst an mit der Befragung von Dr Google - es gibt keine HIV-Symptome.

    Mach einen AK-Test nach 6 Wochen, und vergiss die anderen STI nicht.
     
  3. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Wie Lottchen schon sagte, bestand fürHIV nur ein geringes Risiko und das eben nur dann, wenn die Dame HIV+ ist und einen hohen Virenload hat.
    Dieser Gedanke ist ja wohl unterhalb der Gürtellinie. "pfui"
    Mach 6 Wochen nach diesem Ereignis einen AK-Test beim Gesundheitsamt oder einer AIDS-Hilfe und gut ist.
    Zu gegebenen Zeiten teste bitte auch die anderen STI. Hier eine Auflistung mit den Testzeiten.
    - Tripper -> 1 Woche per Abstrich

    - Clamydien -> 3 Wochen per Abstrich

    - Syphilis -> 2 Wochen per Bluttest

    -ein negativer Syphilistest muss zwingend nach 12 Wochen bestätigt werden

    - Hep A -> per Bluttest 4 Wochen

    - Hep B per Bluttest 4 Monate

    - Hep C -> per Bluttest 6 Monate

    - Herpes -> nach 1 Woche, per Blickdiagnose durch den Arzt

    - HPV -> Kann bis zu mehreren Wochen/Monaten dauern, bis Feigwarzen auftreten, dann Bilckdiagnose beim Arzt

    - Candida -> wenige Tage, Abstrich und Blickdiagnose durch den Arzt

    - Trichomonaden -> per Abstrich nach 4 Wochen

    - Krätze -> 2 bis 4 Wochen, Absuchen des Körpers nach Milben oder Eiern durch den Arzt

    - Filzläuse -> 3 bis 6 Tage, Blickinspektion durch den Arzt
     
  4. Nagano

    Nagano Neues Mitglied

    Danke an euch beiden erst einmal für eure Antworten.
    Sorry, ich wollte keinesfalls alle Prostituierten in die Schublade "HIV erkrankt" stecken. Tut mir echt leid, dass das so rübergekommen ist .

    Selbstverständlich ist mir bewusst das jeder HIV haben kann, und hätte ich mit einer x-belieben Person ohne Gummi geschlafen, würde ich wahrscheinlich genauso die Nerven verlieren.

    Aber ich dachte mir, dass Prostituierte, vielleicht auch gerade transsexuelle, aufgrund von Diskriminierung, besonders zu einer Risikogruppe gehören. Daher dachte ich mir, es ist sinnvoll alles zu erwähnen, damit ihr mir vielleicht ein wenig die Angst nehmen könnt. :? Und der Gedanke "Ist sie HIV Positiv und ihr ists egal?" ist natürlich doof, aber der kam mir einfach; auch wenn mir das natürlich leid tut.
    Wie bereits erwähnt, weiß ich dass es meine alleinige Schuld war, und ich jetzt gerade damit leben muss! Aber dennoch versuche ich auch ihr Verhalten nachzuvollziehen. Und da finde ich einfach keine Erklärung für :(

    Danke für die Liste, gegen Hep A und B bin ich bereits geimpft. Um den Rest werde ich mich kümmern. Haltet ihr einenPCR Test nicht für sinnvoll.
     
  5. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Nein, es ist exakt umgekehrt: Wenn jemand zu einer Risikogruppe gezählt wird (die es so schon lange nicht mehr gibt), diskriminiert man ihn. Oder sie. Oder alle …
     
  6. zeitzumraum

    zeitzumraum Neues Mitglied

    ich möchte nicht offtopic gehen, aber ich finde den gedanken interessant. kannst du ihn bitte vielleicht noch etwas ausführen? gerne auch per pn. ich habe das so noch nie gesehen.
     
  7. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Da muss man nicht weit OT gehen.

    In dem Moment, wo ich in eine Schublade gesteckt werde, die de facto nicht existiert, ist es Diskriminierung (lat. discriminare: unterscheiden, abtrennen).

    Es gibt beiHIV keine klassischen Risikogruppen. Das ist ein Relikt aus der Zeit, in der man glaubte, dass nur x,y, oder z HIV bekommen könnte. Tatsaächlich kann sich aber von a bis z jeder infizieren, wenn er/sie nicht aufpasst oder/und informiert ist. Dem Virus ist es völlig egal, ob er bei homo-, bi- oder heterosexuellem Verkehr oder ob er von Mann auf Frau, von Frau auf Mann oder von Mann auf Mann übertragen wird.

    In der beschriebenen Frage werden z.B. Prostituierte diskriminiert, aber sie sind deswegen noch lange keine HIV-Risikogruppe. Durch Diskriminierung überträgt sich HIV nämlich nicht …
     
  8. zeitzumraum

    zeitzumraum Neues Mitglied

    ah, sehr interessant. danke! finde ich nachvollziehbar. dem würde ich mich auf jeden fall anschliessen!
     
  9. [User gel

    [User gel Poweruser

    Im Gegenteil, Prostituieren passen besser auf ihre Gesundheit auf als manche private Frau!
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden