Kurze Meinung zu meiner Story

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Anglogermane, 25. November 2014.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Anglogermane

    Anglogermane Neues Mitglied

    Hallo zusammen,

    ich erhoffe mir hier eine Einschätzung und Unterstützung eurerseits. Als erstes werde ich ein paar Fakten liefern und danach Fragen und ich hoffe wirklich jemand kann mir weiterhelfen.

    Ich bin 20 und war vor exakt 11 Wochen bei einer Dame des Gewerbes, das Haus war nicht so toll. Wurde vor dem Uberziehen des Kondoms kurz oral erigiert, der Akt war mit Kondom und da ich relativ schnell nur noch halb steif war hat sie mich oral zu Ende gebracht. ABER ohne Kondom.
    Sie hatte ab und zu starken Husten.

    Einige Tage danach hat bei mir aber morgens&abends ein leichter Halsschmerz eingesetzt, Lymphknoten am Kiefer leicht geschwollen und Nachtschweiß.....

    Zwei Wochen nach dem Erlebnis war ich beim Urologen und habe Abstrich, Bluttest, Samen und Urintest auf die üblichen Kandidaten gemacht und da war alles (auchHIV(war auf hiv0,1,p24) und HepC) negativ. Wobei HepC und HIV ja erst nach 8-12 Wochen was aussagen können. Also beim Urologen angerufen und der meinte wegen dem p24 Antigen könnte ich ziemlich sicher davon ausgehen, nach den 14Tagen vom Test, gesund zu sein.

    Morgen, also nach 11Wochen, habe ich nen Termin beim Hausarzt noch einen AK Test machen zu lassen.

    ________

    Jetzt zur Problematik bei der ich mir eine Einschätzung erhoffe:
    Ihr Husten, der orale GV an mir ohne Schutz, das äußere des Laufhauses und meine komischen Symptome treiben mich in den Wahnsinn.

    Außerdem ist es total konfus: Je öfter ich mir den Akt und das Über und Runterziehen des Kondoms vorstelle, desto verschwommener wird alles!
    Grad beim Schreiben läuft mir ein kalter Schauer den Rücken runter weil ja vllt das Kondom nicht mehr fest war, da ich nicht mehr richtig steif war. Diese Möglichkeit habe ich vorher nicht bedacht.
    Hatte es einen Riss?
    Was wenn ich zum Hausarzt gehe, mich testen lasse und dann das halbe Dorf(10.000Einwohner) weis das ich HIV habe?
    Habe oft gelesen, dass die mindestens 12Wochen beim Test dadurch zustande kommen, um Leute mit, durch Aklkohol/Drogenproblemen oder durch andere Immunkrankheiten, geschwächten Immunsystemen auch abzusichern. Das ist bei mir nicht der Fall, bin sonst kerngesund. Ist der Test also nach 11Wochen sicher?

    Ouh man....all das wird von meinen Vorwürfen an mich selbst überschattet zu ner Lustdame gegangen zu sein nur um meine Jungfräulichkeit los zu werden anstatt einfach noch nen Jahr geduldig zu sein!
     
  2. Unser Tipp Teste Dich anonym! HIV-Symptome.de

  3. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Und wo ist das Risiko? GV mit Kondom und oral ohne. Ist kein problem wenn sie nicht den Mund voller Blut hat.

    Deine Beschwerden haben auch nichts mitHIV zu tun. Ebenso wenig wie sie mittels Husten HIV übertragen kann.

    Du hättest Dir alle Tests sparen können mit richtier Information.
     
  4. Marion

    Marion Administrator HIV-Symptome.de Team

    Stimmt - Du hattest einfach kein Risiko. Weisst Du, wieHIV übertragen wird?

    *hüstel* - nichts für ungut, aber nun erwartest Du von einem HIV Forum eine bessere Einschätzung, als von einem Facharzt? Sorry, aber das ist per se einfach sinnlos. :wink:

    DAS ist Dein wahres Problem. Da kann Dir aber weder ein Urologe, noch ein HIV Forum bei helfen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Beiträge in unserem Forum:
  1. Krümmel
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    211
  2. Peter1992
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    350
  3. kimbul
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    362
  4. msanonym242531
    Antworten:
    26
    Aufrufe:
    737
  5. Astro
    Antworten:
    16
    Aufrufe:
    817
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden