Kortison Augentropfen

Dieses Thema im Forum "HIV-Test" wurde erstellt von McLovin, 15. Juli 2020.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. McLovin

    McLovin Neues Mitglied

    Hallo zusammen,

    Habe heute ein negatives Testergebnis bekommen (Labortest vierte Generation +p24 Antigen)

    Risikokontakt liegt sechs Wochen und vier Tage zurück, der Test war am Montag.

    Nun ist mir aufgefallen (ja doof), das ich über die letzten acht Wochen täglich 2*tropfen Flucon Augentropfen genommen habe. Zusätzlich in den ersten vier Wochen noch Effludimex Augentropfen.
    Habe mir die Augen Lasern lassen....


    Habe jetzt keine Ahnung ob das das Testergebnis irgendwie beeinflusst wegen des beinhalteden Kortison bzw. ob es die Antikörperbildung beeinträchtigt hat.


    Danke schonmal!
     
  2. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Hat es nicht.. Du bist negativ.. fertig aus.
     
  3. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Nein. Kortison kann zwar die Antikörperbildung verzögern, aber nur, wenn es über einen längeren Zeitraum hochdosiert oral eingenommen wird. In Deinem Fal hat es keine Auswirkung.

    Freu Dich über das »negativ«!
     
  4. McLovin

    McLovin Neues Mitglied

    Danke zusammen....verdammter Doktor Google sag ich nur.

    Ich bin in jeden Fall ein Kandidat für eineHiv-Phobie.....an welchen Arzt bzw. Psychiater wendet man sich da am besten?
     
  5. Gregor

    Gregor Bewährtes Mitglied

    du hast dir die antwort selbst gegeben. Psychiater ist ein Facharzt
     
    matthias gefällt das.
  6. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    War es denn wirklich ein echter Risikontakt ?
     
  7. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Ist doch in diesem Fall egal
     
  8. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Aus dem Leitfaden:

    Ausnahmen bilden Personen die:
    • starke Alkoholiker sind
    • täglich harte Drogen konsumieren
    • seit längerer Zeit hochdosiertes Cortison in Form von Tabletten oder Spritzen erhalten. Cortisonhaltige Salben sind irrelevant
    • Immunsuppressiva nehmen (Antibiotika gehören nicht in diese Gruppe)
     
  9. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Ich frugte nur deswegen ...
     
  10. McLovin

    McLovin Neues Mitglied

    Auf diesem Wege nochmals vielen Dank an die Macher der Seite und die kompetenten Moderatoren die diese Seite mit Leben füllen.

    Bin seid einigen Jahren stiller Mitleser, obwohl ich generell immer äußerst diszipliniert auf Schutz achte.
    Dennoch schleichen sich hier und da immer Mal wieder Gedanken ein ob alles wirklich Safe verlaufen ist.

    Beim vorliegenden RK wurde meine eigener hoher Anspruch verletzt (Eifer des Gefechts, heisse Situation).
    Es handelte sich hierbei um an mir ausgeführten polecken sowie Fingern. Des weiteren wurden Geschlechtsteile aneinander gerieben und ich küsste besagte unbekannte Person.
    Etwaige Körperflüssigkeiten sind mir nicht aufgefallen (dunkler Raum und doch etwas Alkohol intus- man weiß ja nie)

    Denke aber es war dennoch vernünftig den Test zu machen.
     
  11. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Also gab es ja nicht mal einHIV-Risiko und der Test konnte nur negativ ausfallen, egal wie viele Augentropfen Du genommen hast.

    Er war in diesem Zusammenhang unnütz, aber grundsätzlich ist es nie verkehrt, seinen Status zu wissen.

    Hast Du denn auch an die anderen klassischen STI gedacht, die hier sehr viel möglicher sein können .. und wo war der Schutz (auf den Du ja so ausdrücklich hinweist) vor Corona - das Kontaktverbot war schließlich vor guten 6 Wochen noch aktuell ! Und Corona hat in diesem Jahr bereits ca 9000 Menschen (in Deutschland) getötet... an AIDS sterben in diesem Jahr vermutlich so ca 450 - 500, und mehr als 95 % sterben deswegen, weil ihre HIV-Infektion nicht oder zu spät entdeckt wurde.
     
  12. McLovin

    McLovin Neues Mitglied

    Puh..... unnütz nicht unbedingt. Meiner Psyche hat es doch einigermaßen geholfen.

    STI's habe ich direkt zwei Wochen später gemacht (lues, Tripper, Chlamydien).

    Versteht mich nicht falsch....ich halte mich doch für belesen. Aber in mein Kopf will es einfach nicht rein dasHIV so schwer übertragbar ist.

    Ich bin ein Kind der achtziger, und seit der Schule wurde mir eingetrichtert höchste Vorsicht walten zu lassen.
     
  13. McLovin

    McLovin Neues Mitglied

    Ach und Corona.....ich halte mich beruflich im Ausland.
    Am aktuellen Standort war/ist es nicht ganz so streng wie in der Heimat.
     
  14. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Ja, dann .. das CoronaVirus wird da sicher drauf geachtet haben ... merkst Du nicht, wie irrational Deine Gedankengänge sind ..

    Ja und .. zu meiner Schulzeit wurde mir eingetrichtert, dass der Sozialismus und die DDR der einzig wahre Garten Eden sind ... wie das geendet hat, weißt Du selber.

    Die 80er sind vorbei, wir haben 2020... Du darfst die Schulzeit hinter Dir lassen und Dich informieren.. !
     
  15. McLovin

    McLovin Neues Mitglied

    Der Tadel ist korrekt und ich wiedersprechen nicht.....aber jetzt für ganz dumme:

    Wir müsste so ein tatsächliche Infektion aussehen?

    Fließt da Unmengen an Blut oder Sperma? Mein Vorstellungsvermögen ist einfach nicht kompatibel mit dieser Sache....
     
  16. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Für eine Infektion braucht es
    - genug infektiöse Flüssigkeit, also Blut, Sperma, Muttermilch, Anal/Vaginalsekret
    - und davon muss eine ausreichende Menge mit genug Viren in den Blutkreislauf gelangen

    Mengenangaben und Virenanzahl wirst Du nicht finden.... es gibt Menschen hier in diesem Forum, die sich bei einem ungeschützten ONS angesteckt haben und es gibt Menschen hier in diesem Forum, die sich trotz jahrelangem ungeschützten Sex mit einemHIV-Positiven Partner ( die Infektion war beiden nicht bekannt) nicht angesteckt haben...
     
  17. auguardoflight

    auguardoflight Bewährtes Mitglied

    @McLovin

    Hallo erstmal auch von meiner Seite! :)

    Alles wesentliche wurde dir von meinen Vorrednern ja bereits gesagt.

    Mein Tipp um bereits jetzt gegen die irrationalen Ängste anzukämpfen bzw. einen ersten Schritt in die richtige Richtung zu machen => Die beiden Übertragungswege zu verinnerlichen die es wirklich gibt:

    1) UNGESCHÜTZTER SEX (AV, VV, OV => Bei OV aber nur wenn Blut/Sperma aufgenommen wird)

    2) INTRAVENÖSER DROGENKONSUM, WENN MAN DIE SPRITZE TEILT

    => WICHTIG: DAMIT IST DER EIGENTLICHE KONSUMVORGANG (ALSO DAS AKTIVE INJIZIEREN DES SPRITZENINHALTS IN EINE TIEFE VENE) GEMEINT!!!

    Das ist alles was du wissen musst und wenn du diese beiden Dinge verinnerlicht hast, kann nix mehr schiefgehen. ;)

    Auch ich habe dadurch erkannt, dass mein vermeintlicher RK absolut irrational und paranoid war. Um es kurz zu machen: Ich habe geglaubt, dass an den Türklinken in der U-Bahn absichtlich benutzte Spritzen montiert worden wären, an denen ich mich gestochen hatte.

    Ich brauch dir wohl nicht zu sagen wie geistesgestört/irrational solche Gedanken sind. :rolleyes:

    Dank meinen Eltern (die mich auch Gott sei Dank massiv in die Schranken gewiesen haben) bin ich dann hier gelandet und mir wurde geholfen. Man könnte fast sagen dass es eine Art „Schocktherapie“ für mich war. :D

    Was ich damit sagen will: Gerade jene, die kein Risiko hatten (also auch du) machen sich oft am meisten verrückt und öffnen der Psyche damit Tür und Tor, komplett in die Hölle abzurutschen (und ggf. auch „Symptome“ herbeizuzaubern).

    PS: Kann es sein dass du ein großer Fan von „Superbad“ bist? Da gab es ja eine legendäre Szene mit einem Charakter, dessen Namen du gewählt hast. Bis heute zum Brüllen komisch. :D:D:D:D
     
  18. McLovin

    McLovin Neues Mitglied

    Zitat einer Seite des RKI:
    "In den meisten deutschen Diagnostiklaboren werden kombinierte Antikörper-Antigen-Suchteste eingesetzt. Mit diesen kann in der Regel nach spätestens sechs Wochen festgestellt werden, ob eineHIV-Infektion vorliegt, wenn die Blutprobe gemäß der Empfehlungen der DVV* in einer Zweistufendiagnostik untersucht worden ist.

    Früher wurde als maximaler Zeitraum bis zum bestätigten Nachweis einer HIV-Infektion ein Zeitraum von 12 Wochen angegeben. Dieser Zeitraum hat sich durch die Verbesserung der Testverfahren und durch die Möglichkeit, auch den direkten Nachweis von Virusmaterial zur Bestätigung eines reaktiven Suchtestes durchzuführen deutlich verkürzt. In der Fachliteratur publizierte Fälle, in denen der Nachweis von Infektionen erst nach längeren Zeiträumen (8-12 Wochen oder länger) möglich war, sind meist älteren Datums und die Untersuchungen erfolgten mit weniger sensitiven Testsystemen. In wenigen Einzelfällen, wenn z.B. die Antikörperbildung bei einem Menschen durch andere Erkrankungen oder Behandlungen schwer gestört ist, kann der Nachweis von Antikörpern eventuell verzögert sein. Bei Verwendung von Suchtesten der 4. Generation, die über eine Antigenkomponente verfügen, würde aber in diesen Fällen ein Nachweis über die Antigenkomponente des Tests möglich sein"

    Habe das gestern noch auf der Seite des RKI gefunden, das beruhigt mich nochmal zusätzlich.
    Der Sechs Wochen Labortest ist nach meinem Verständnis wohl ein zuverlässiges Instrument zur Infektionsbestätigung. Kann mir einfach nicht vorstellen daß diese ganzen hochsensitiven Messmethoden nach sechs Wochen überhaupt "Nichts" im Körper finden.

    Zu meinen Ängsten/Zwängen:

    In den letzten Wochen war es immer ein Auf und Ab.
    Man sucht sich immer neue Möglichkeiten wie eine Infektion oder ein falsches Testergebnis stattgefunden hätte.
    Als der Anruf von Labor kam war ich ca. 3-4 Stunden Happy bis ich dann mich an diese Augentropfen erinnert habe und gleich losgegoogelt habe.

    (Zitat korrigiert von Mod. AlexandraT)
     
  19. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Zitate als solche markieren und den direkten Link angeben.
     
  20. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Dann ist es wohl an der Zeit, etwas gegen die
    zu unternehmen.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden