Kontakt Sexworker / Hilfe

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Dante29, 24. August 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Dante29

    Dante29 Neues Mitglied

    Hallo liebe Leute,

    Ich habe eine Frage bzgl. des infektionsrisiko:
    Da ich im Internet nichts eindeutiges finde Brauch ich Eure Hilfe

    Ich hatte Kontakt zu einem Sexworker, hier haben wir uns gegenseitig onaniert, kein oralverkehr und kein Analverkehr.
    Meine Angst geht dahin gehend, weil er an seinem Glied hantierte und zwischendurch an meinem. Was ist nun wenn mein Glied mit seinem Lusttropden über seine Hand in Kontakt gekommen ist oder er etwas Sperma an der Hand hatte. Bzgl oralverkehr Hatz er nur an meinem Vorhautbändchen Kontakt. Aber nicht die Eichel im Mund. Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

    Kann hör eine infektion statt finden?

    Vielen Dank.
     
  2. ChrisLDK

    ChrisLDK Poweruser

  3. Dante29

    Dante29 Neues Mitglied

    Vielen Dank für die Antwort Chris.

    Wie sieht es aus wenn er etwas Sperma an der Hand gehabt hat?
    Was ich nicht so wirklich glaube. Aber für den fall der Falle. Ist das trotzdem kein Risiko ?
     
  4. ChrisLDK

    ChrisLDK Poweruser

    Hallo,

    auch dann kein Risiko
     
  5. Dante29

    Dante29 Neues Mitglied

    Also bestand definitiv kein Risiko bzglHIV auch wenn sein Lusttropfen bzw. Sperma über seine oder meine Hand an MEINEM Penis bzw. Eichel gekommen ist?

    Sorry für das rum generve.

    Gruß
     
  6. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Wie oft willst Du noch fragen? Chris hat Dir doch eine deutliche Antwort gegeben.
     
  7. Dante29

    Dante29 Neues Mitglied

    Ich will euch nicht nerven und ich will auch nicht oft fragen.

    Wenn ich Eure Kompetenz anzweifeln würde, hätte ich mich hier nicht angemeldet. Die Frage ging dahingehend , dass ja eine (evtl.) infektiöse Flüssigkeit auf die Schleimhaut (Penis) gelangt ist und hier, laut anderer Seiten (Aidshilfen etc.) eine Übertragung statt finden kann und Chris hier mir gesagt hat das kein Risiko bestanden hat.

    In so einer Situation versucht man einfach seine Gedanken jemanden zu öffnen, da man niemanden hat mit dem man darüber sprechen kann.
     
  8. Austria3

    Austria3 Mitglied

    ...naja, das liegt daran, dass Du bei Deiner "Recherche" nicht richtig differenziert hast.

    Bei DIREKTEM Kontakt durch ungeschützten Verkehr ist natürlich eine Übertragung grundsätzlich möglich.

    Bei dem von Dir geschilderten Fall jedoch NICHT, daHIV keine Schmierinfektion ist.

    Und Oralverkehr ohne Samenerguss ist ohnehin SAFE. Bei passiven Oralverkehr gar kein Risiko, da Speichel NICHT infektiös ist.

    Wo kein Risiko da keine Übertragung!
     
  9. Dante29

    Dante29 Neues Mitglied

    Wie meinst du das mit Schmierinfektion?

    Es kann ja sein das sein Lusttropfen oder Sperma auf meiner EICHEL gelandet ist, so meinte ich das.
     
  10. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Und wo keine Infektion - da kein Risiko.
     
  11. Dante29

    Dante29 Neues Mitglied

    Das weiß ich ja nicht ob eine Infektion bei demjenigen vorliegt.
     
  12. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Du gehst aber offensichtlich grundsätzlich davon aus - nicht anders ist Deine Argumentation zu verstehen.

    Es gibt in Deutschland 73.000HIV-Infizierte, von denen 52.000 in antretroviraler Therapie sind und damit nicht mehr als ansteckend gelten. Selbst wenn die restlichen 21.000 nur Männer wären (was sie nicht sind) - wieviel werden von ihnen als Sexworker arbeiten? Also wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit ...?

    Schön wär's, wenn Ihr Euch VORHER mal die Gedanken macht ...
     
  13. Dante29

    Dante29 Neues Mitglied

    Meine Frage zielte in keinster Weise dahin gehend, irgend jemand einen Vorwurf zu machen. Sondern rein Informativ für mich, welches Risiko ich eingegangen bin, falls derjenige positiv ist.

    Ich verstehe Deine Reaktion nicht so ganz. Falls ich jemanden verletzt habe, war dies überhaupt nicht meine Absicht.

    ich brauche Eure Hilfe bzw. Eure Kompetenz und deshalb habe ich mich hier angemeldet um meine Fragen hier Leuten zu stellen, die genau wissen wovon Sie sprechen.
     
  14. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Dante ...

    ... Du bist ja nicht der Einzige, der sich nach einem Kontakt mit einem Sexworker oder einer Sexworkerin Sorgen macht.

    Aber in allen diesen Fällen ist zu lesen, dass man eine Infektion befürchtet, WEIL man Kontakt zun einem/r Sexworker/in hatte. Niemand kommt auf die Idee, zu fragen, ob etwas passiert sein könnte, FALLS der Partner positiv wäre. Übrigens machen sich auch viel zu wenige über andere Gechlechtskrankheiten Gedanken!

    Sprache ist eine Waffe, hat schon Kurt Tucholsky vor fast 80 Jahren gesagt ... und ich finde die in diesem Zusammenhang geäußerten Gedanken schon sehr »waffenartig«. Ich persönlich mag es auch nicht, wenn man Dienstleistungen in Anspruch nimmt, sich aber hinterher die Sorgen macht, die man vorher hätte ansprechen können. Sexualität - egal ob gegen Geld oder nicht - ist immer eine Sache zwischen mindestens zwei Menschen - und beide bzw. alle Beteiligten haben die verdammte Pflicht, Verantwortung für ihr Tun zu übernehmen. Das Abschieben auf einen anderen ist schlicht kontraproduktiv und verantwortungslos.

    Es ist noch kein Freier aus dem Bett geschmissen worden, wenn er auf Safe Sex besteht ... ganz im Gegenteil: Die Damen und Herren, die mit Sex ihr Geld verdienen, sind auf ihre Gesundheit angewiesen - und wenn es sich nicht um Menschen aus dem Beschaffungsmilieu (Drogen) handelt, kann man eine gewisse Sorgfalt voraussetzen ... die aber auch beim Freier herrschen sollte!

    So und nicht anders meinte ich meine Einlassung.
     
  15. Dante29

    Dante29 Neues Mitglied

    Das kann ich alles komplett nachvollziehen und Du hast auch vollkommen Recht indem was Du sagst.
    Nun habe ich aufgepasst wo es nur geht. Doch es kommt trotzdem die Frage auf, ob das gereicht hat und ob nicht doch ein Risiko bestanden hatte. Aus dem Grunde habe ich meine Fragen hier gestellt.

    Man kommt dort in eine Spirale rein und man wird wahnsinnig. Deshalb ist es mir wichtig alle meine Fragen zu stellen, ich hoffe dies darf ich.

    Ich bin trotzdem froh, das es solche Anlaufpunkte gibt für Menschen die in solcher Situation sind ist es echt wichtig.
     
  16. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hey - klar darfst Du die Fragen stellen ... dafür sind wir ja da. Aber es ist halt für alle Beteiligten angenehmer, wenn die Schilderung sachlich bleibt. Dass in einer solchen Situationen die Emotionen hochkommen und die Sorgen groß sind, verstehe ich ja. Aber es darf eben nicht zu Diskriminierungen, Vorverurteilungen und falschen Voraussetzungen führen.

    In Deinem Fall sehen wir alle kein Risiko ... und das ist für Dich bestimmt die wichtigste Auskunft, gell? :)
     
  17. Dante29

    Dante29 Neues Mitglied

    Hey Matthias,

    ja das ist sie wohl.

    Dennoch bin ich ein wenig verunsichert. Mag auch seien, dass ich mich dort in etwas hineinsteigere.
    Ich habe gelesen, dass es zu einer Ansteckung mitHIV kommen kann, wenn hier der Lusttropfen auf das Vorhautbändchen oder auf die Innenseite der Vorhaut kommt.Er hat mir auf jeden Fall kurz am Vorhautbändchen gespielt. Ich werde echt langsam verrückt.

    Hinzu kommt, ja ich habe ein schlechtes Gewissen. Und ja ich weiß das ich ein Fehler gegenüber meiner Partnerin gemacht habe. Ich bereue dies auch. Ich hoffe nur das schlechte Gewissen ist die Strafe dafür.

    Seht ihr hier trotzdem kein Risiko oder doch ein geringes.
    Ich möchte meine Frau keinesfalls einem Risiko aussetzen.

    Bitte keine Moralgeschichten: Ich habe Mißt gebaut. :(
    Ich komme auch momentan alleine nicht klar. Deshalb bitte ich Euch mein generve zu verzeihen.

    Ich danke Euch im Voraus.

    Liebe Grüße
     
  18. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Keine Sorge, mit Moral kommt Dir hier keiner ... und wenn's einer tut, wesien wir ihn schon in die Schranken. Jeder ist alt genug, seinen eigenen Mist zu bauen.

    Grundsätzlich denke ich, dass das schlechte Gewissen der Antrieb Deiner Sorge ist. Aber das kann Dir keiner abnehmen - nur der Test ...
     
  19. Dante29

    Dante29 Neues Mitglied

    JA ich hoffe. Und ich glaube das ich um einen Test nicht drum herum komme, was meine Psyche angeht. Wie seht ihr das bzgl. des Vorhautbändchen? Setze ich meine Frau einer Gefahr aus oder ist es tatsächlich das schlechte Gewissen. Ich weiß, dass Eure Antworten auf meine geschilderten Dinge basieren können, aber genauso war es. Und ich hatte kurz seinen Finger am Anus. AM und nicht drin.
     
  20. Dante29

    Dante29 Neues Mitglied

    Leider hat keiner auf meine Frage geantwortet. Ich war nun gestern bei der AH und die haben mir wie ihr auch gesagt, dass hier kein Risiko bestanden hat und sie mir aufgrund dieser Schilderung zu keinem Test raten würde, weil einfach kein Risiko. Trotzdem habe ich tierisch Angst, weil man einfach viel liest wie z.b. das über die Langhanszellen das Virus direkt in den Körper eindringen kann und die Ansteckung des Lusttropfens nicht eindeutig bewiesen oder widerlegt ist. Bin echt durcheinander.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden