Kondom-Panne und viele Gedanke

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Andreas88_, 27. August 2020.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Andreas88_

    Andreas88_ Neues Mitglied

    Hallo,

    ich hatte in der letzten Woche ebenfalls eine unangenehme Erfahrung mit einem gerissenen Kondom machen müssen. Mittlerweile mache ich mir ziemlich viele Gedenken und würde gerne eure Einschätzung zum Vorfall hören, eventuell ist ein Test notwendig.

    Es geht um vaginalen Geschlechtsverkehr, Dauer ca. 10-15 min, ich hatte meinen Penis kurz vorm Samenerguss raus gezogen und beim Samenerguss festgestellt, dass das Kondom an der Seite oben ein Loch hatte, von vorne war die Eichel zum größten Teil abgedeckt. Die offene Stelle betrug maximal 1 cm, eventuelle auch weniger, dass Sperma konnte durch diese Stelle austreten. Ich habe das Kondom mit ins Bad genommen und etwas genauer angeschaut, dass heißt die Eichel war nicht ganz abgedeckt, eventuell waren 10- 20% nicht abgedeckt, kleines Loch seitlich oben.

    Nun besteht natürlich auch die Möglichkeit, dass meine Eichel während des Geschlechtsverkehrs in Kontakt mit Vaginalsekret gekommen ist und somit die Gefahr einer Ansteckung doch besteht? Ich weiß nicht wann dieses Loch im Kondom entstanden ist, am Anfang oder am Ende vom Geschlechtsverkehr.


    Sorry, aber ich denke bevor ich hier anfange endlos zu googln, frage ich einfach mal hier im Forum nach. Habe auch seit ein paar tagen linksseitig Schmerzen an der Leiste (Lymphknoten).

    Gruß,

    Andreas
     
  2. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Das ist natürlich blöd, passiert aber halt dann und wann...
    Da wird dir letztendlich wohl nix anderes übrig bleiben als zu gegebener Zeit einen Test zu machen. Nach 6 Wochen Labortest, nach 12 Wochen Schnelltest :cool:

    Denn eine zuverlässige Einschätzung in so einem Fall ist kaum möglich...
    Ist die (Sex)Partnerin denn positiv? Oder weißt du es einfach nicht? Hast du sie gefragt? Was sagt sie zu dieser ganzen Sache? Sie hatte gegebenenfalls sogar das etwas höhere "Risiko".
    Deines ist in jedem Fall sehr überschaubar :cool:
     
  3. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Vergiss das ganz schnell wieder...
     
    matthias gefällt das.
  4. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Grundsätzlich lässt sich sagen:
    • Ein gerissenes Kondom führt nicht automatisch zu einer Infektion – selbst wenn die Partner:in positiv wäre.
    • Wenn die Eichel bedeckt ist, sinkt ein mögliches Übertragungsrisiko signifikant.
    • Vaginalsekret ist grundsätzlich eine infektiöse Körperflüssigkeit, muss aber in großen Mengen auftreten, um ein wirkliches Risiko zu bedeuten.
    • Austretendes Sperma gefährdet eher die Partner:in.
    Ebenso grundsätzlich gilt aber auch:
    • Abschließende Sicherheit gibt nur ein Test bei Einhaltung der Wartezeiten (6 Wochen nach RK bei Labortest, 12 Wochen bei Schnell- oder Heimtest).
    Ich bin mir aber ebenfalls ziemlich sicher, dass das Risiko – ich zitiere da gerne @haivaupos – …
    … ist.
     
  5. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Und @Andreas88_
    ich habe das "in jedem Fall" sogar extra unterstrichen
     
    matthias gefällt das.
  6. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Dann ist Deinem Gegenüber nichts passiert... schön, dass Du Dir darum natürlich keine Gedanken machst.... und warum machst Du Dir überhaupt so viele ?

    Und Dir ist auch nichts passiert, zumal ja nach Deinen eigenen Schilderungen die Eichel zum größten Teil noch bedeckt war... dasHIV-Risiko ist so marginal, dass es quasi nicht meßbar ist.

    Ein Kondomplatzer ist doof, aber nicht das Ende der Welt.. und Deine LK können aus tausenden Gründen anschwellen... ich werfe mal Corona in den Raum ...
     
  7. Andreas88_

    Andreas88_ Neues Mitglied

    Hallo zusammen,

    danke allen für die schnellen Rückmeldungen!

    Mit der Aussage „sehr überschaubar“ ist wohl sehr sehr gering gemeint, zumindest habe ich es so verstanden. Ok, ich werde dann einfach nach 6 Wochen einen Test machen, war nur nicht sicher ob es auch bei diesem Vorfall notwendig ist.

    Ich hatte gelesen das bei vaginalem Geschlechtsverkehr als Übertragungsweg das (Menstruations-)Blut infektiös ist, für den Mann.
    Infektiöser Vaginalsekret wird dagegen nur theoretisch als Übertragungsweg genannt.


    Doch, ich hatte Sie gefragt, ob Sie schon mal einen Test durchgeführt hat, normalerweise wird ja auch so ein Test während der Schwangerschaft angeboten, aber Sie konnte sich nicht erinnern.
    Danke für eure Antworten.



    Noch eine Frage:

    Wie ist dieser Satz zu verstehen?

    • Syphilis
      2 Wochen per Bluttest (ein negativer Syphilistest muss zwingend nach 12 Wochen bestätigt werden)

    Das heißt der Syphilis Test nach zwei Wochen hat doch dann keine Bedeutung, wenn der Test nach 12 Wochen wiederholt werden muss?
    Der Test ist nur wirksam, wenn das Ergebnis nach 2 Wochen positiv ist und man sich mit Syphilis angesteckt hat.

    Sorry, aber ich habe da ein Verständnisproblem.


    Bye

    Andreas
     
  8. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Nun, notwendig ist er auch nicht wirklich. Aber wenn du tatsächlich Gewissheit haben willst...
    Außerdem schadet es nie seinen Status zu kennen :cool:
    Hier ebenso. Hab das mit der Syphilis auch noch nie verstanden. Da gibt es unterschiedliche Phasen und Zustände, infektiöse Zeiten und dann wieder nicht. Bin da auch noch nie durchgestiegen :D:oops:
     
  9. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Nach 2 Wochen lässt sich eine Syphils üblicherweise feststellen.
    • Ist dieser Test positiv, beginnt eine Behandlung. Hier sollte man nach weiteren 10 Wochen testen, ob sie (die Behandlung) vollständig angeschlagen ist.
    • Ist der Test negativ – es gibt seltene Fälle, in denen die erste Phase übersprungen wird … ich hatte das selbst einmal … sollte man nach weiteren 10 Wochen sicherheitshalber noch einmal testen.
    Das ist zumindest mein Kenntnisstand. Abgesehen davon, dass Syphilis doof ist :)
     
    haivaupos gefällt das.
  10. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Dankeschön für die verständliche Erklärung :)
    Das ist es auf jeden Fall...
    Obwohl ich noch nie "was anderes alsHIV hatte". Fast komplett STI-frei sozusagen :p:D
     
  11. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Wie langweilig … ;)
     
  12. Andreas88_

    Andreas88_ Neues Mitglied

    Nochmal eine Anmerkung aus folgendem Dokument:

    https://www.aha-ravensburg.de/wordpress/wp-content/uploads/2019/08/HIV-AIDS.pdf


    Auf Seite 17 (1) wird folgendes zur Übertragung des Vaginalsekrets auf die Schleimhäute des Penis beschrieben:

    • Schleimhäute (Darmschleimhaut, Vaginalschleimhaut und Schleimhäute des Penis(1))

    (1) Auf der Innenseite der Vorhaut, am Vorhautbändchen und am Harnröhrenausgang befinden sich Zellen, über dieHIV in den Körper aufgenommen werden kann. Wenn bei einer Beschneidung die Vorhaut reduziert wird, verringert sich die aufnahme- fähige Fläche und damit das Ansteckungsrisiko. Als genereller Schutz vor HIV reicht das jedoch keineswegs aus, weil sich HIV-aufnahmefähige Zellen auch am Vorhautbändchen und am Harn Röhrenausgang befinden.


    So wie ich das verstehe befinden sich nur auf der Innenseite der Vorhaut, am Harnröhrenausgang und Vorhautbändchen Zellen, über die HIV in den Körper aufgenommen werden kann.

    Mann kann sich natürlich nicht sicher sein, ob durch das kleine Loch in meinem Kondom, sich Vaginalsekret auf die Innenseite der Vorhaut, am Harnröhrenausgang oder aufs Vorhautbändchen verteilt hat.
     
  13. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Da es hier anscheinend völlig egal ist, was wir sagen - mach einfach Deinen Test, 6 Wochen nach dem GV... und dann lass es gut sein.

    Aber überleg Dir schon mal, auf was Du deine Ängste projizieren kannst, wenn der Test negativ ausfällt.
     
  14. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Stimmt. Und ganz genau das hast du auch von uns gehört. Das du deswegen sicherheitshalber einen Test machen kannst...
    Was willst du uns denn mit deinem neuen Beitrag sagen? Oder mir? Allerdings weiß ich bereits wieHIV übertragen wird ;)
     
  15. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Da wird literweise Vaginalsekret eingedrungen sein. Oder doch nicht? Und wenn überhaupt, wie? Klappt das denn, so mit Osmose, Fließrichtung und so weiter? Aufgepasst in Physik oder nicht? So langsam – sorry für das Wort, aber es trifft es ziemlich gut – spinnst Du Dir was zusammen.

    Wenn Du uns nicht glaubst, dann stelle uns auch keine weiteren Fragen. Wir werden Dir immer wieder dieselben Antworten geben. Wenn Dir andere Antworten lieber sind, frag woanders.

    Übrigens finde ich es lustig, wo Du das »Dokument« her hast. Das ist eine Broschüre der BZgA (einer offiziellen Institution, die alle Eventualitäten – wie der Beipackzettel bei Medikamenten – abdecken muss, seien sie noch so theoretischer Natur), die man dort sofort gefunden hätte. Über Ravensburg zu gehen, spricht für Deine (an dieser Stelle unnötigen und sicher nur der Panik geschuldeten) Google-»Künste« … ;)
     
    LottchenSchlenkerbein gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden