Kondom gerissen - wie weiter vorgehen?

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Jyoti, 24. September 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Jyoti

    Jyoti Mitglied

    Hallo,

    gestern ist beim Sex das Kondom gerissen (vaginal). Wir haben es ca. 1-2 Minuten später bemerkt, die Eichel war nicht bedeckt, es kam aber auch zu keinem Samenerguss.

    Der Partner ist zwar nicht mein Freund aber auch kein Fremder, er hat mir versichert, gesund zu sein, vor einigen Monaten getestet und seitdem nur mit einer längeren Bekannten ungeschützten Sex gehabt. Er sagte, ich solle mir keine Sorgen machen, aber das ist ja nichts, worauf man sich verlassen kann, auch wenn er schon sicher ehrlich war.

    Bei mir sollte auch nichts sein, nach meinem letzten Test vor wenigen Monaten nur geschützter GV.

    Meine Frage ist nicht direkt das Risiko, ich weiß, dass es gering ist, vor allem, weil der Kontakt kurz war und ohne Sperma, aber das es definitiv ein Risiko gab.

    Meine Frage ist eher: Wie gehe ich jetzt weiter vor? Haltet ihr eine PEP für sinnvoll? Nach wie vielen Wochen den ersten Test zur Beruhigung?PCR ja oder nein? Ich bin jetzt komischerweise noch sehr ruhig, aber ich weiß, dass irgendwann die Panik kommt. Hilft es mit der AIDS-Hilfe zu telefonieren? Mit wem kann ich reden?


    Danke, für eure Hilfe und den Beistand. Es ist so unfair, da schützt man sich und so eine Sch**** passiert, ich habe einfach Angst :(
     
  2. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Für eine PEP ist es eigentlich schon zu spät... und eher nicht angebracht. Frag doch ihn mal ob er einen Schnelltest beim Gesundheitsamt macht... dann bist Du auf ca. 8 Wochen zurück gerechnet sicher, dass nichts ist. Und da das Antigen auf HIV1 mit drin ist kann man auch das andere zu einem grossen Prozentsatz ausschliessen.

    Alles in allem halte ich das Risiko für recht gering bei euch beiden.

    Manchmal ist es nicht mal so gut mit x Leuten zu reden.... man hört nicht selten unterschiedliche Meinungen. Sprich mit der Aidshilfe wenn Du einen Gesprächpartner brauchst... aber fang nicht an zu googeln... im Netz stehen viele gute Sachen und leider auch viel Müll.

    Wäre ich an Deiner Stelle würde ich mich mit ihm nochmals zusammen setzen und fragen wann er das letzte Mal ungeschützten Sex hatte und dann einen Test machen.
     
  3. Jyoti

    Jyoti Mitglied

    Ja, ich dachte auch, dass einen PEP wohl zu viel des guten ist. Wenn ich ehrlich bin, glaube ich auch nicht an eine Ansteckung, aber im Ernstfall ist das auch Wurscht.

    Er hat letzte Woche irgendwie nen Gesundheitscheck und Bluttests beim Arzt machen lassen, die Ergebnisse gibts morgen. Kann man damit irgendwas anfangen?

    Ab wann kann ich denn schonmal zum Test, damit ich etwas beruhigter bin? Was kann ich gegen die Panik machen?
     
  4. Mircstar

    Mircstar Bewährtes Mitglied

    Bluttest geben wvielleicht hinweise auf den Allgemein zustand , jedoch nicht auf denHiv Status. Dafür muss der SpezielleHiv Test gemacht werden.

    Wenn du keine Medikamente nimmst die das immunsystem runterfahren und nicht Alkohol oder Drogenabhängig bist kannst du 8 Wochennach dem Ereignis einen sicheren Test ablegen.

    Und aus meiner Erfahrung nutzt der ein Test vorher nix, da die stress situation dann öfter da ist.
     
  5. Jyoti

    Jyoti Mitglied

    Und einePCR? Nicht empfehlenswert?
     
  6. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ne, ich halte einePCR für rausgeworfenes Geld. Man müsste um wirklich sicher zu sein auf HIV1 und 2 testen - kann je bis 150.- Euro kosten - und muss es letztenendes doch mit nem Ak-Test bestätigen. Für mich geht hier die Kosten-Nutzen-Rechnung nicht auf.
     
  7. Jyoti

    Jyoti Mitglied

    So, jetzt ist es soweit, die Panik ist ausgebrochen. Habe mich 3 Wochen echt gut gehalten, bis ich Anfang der Woche aus unerfindlichen Gründen tierisch müde und erschöpft war und ich mich bis heute etwas krank fühle, jedoch ohne weitere Anzeichen. Das reicht schon, um mich in Panik zu versetzen.

    Obendrauf kommt, dass mir der an der Geschichte beteiligte heute so nebenbei erzählt hat, dass er irgendwie 4 Kilo abgenommen habe in letzter Zeit. Hätte sich so ergeben, weil er in letzter Zeit etwas kränklich war, es aber medizinisch dafür trotz Untersuchung noch keine Ursache gäbe. Da geht das Kopfkino weiter. Soweit ich weiß ist von den Blutwerten her alles super bei ihm, aber ich glaube nicht, dass da einHIV-Test mitgemacht wurde. Und so richtig reden kann ich momentan nicht so mit ihm über sowas.

    Ich bräuchte einfach ein bisschen Beruhigung, ich kann ja noch nicht zum Test. Ich weiß, dass das Ergebnis natürlich hier niemand voraussagen kann, aber ich habe solche Angst, dass ich nichts mehr machen kann. Ich weiß, mitHIV ist das Leben nicht vorbei, aber das kann ich momentan überhaupt nicht nachempfinden. Ich sitze nur völlig paralysiert zu Hause und kann mit niemandem darüber reden.

    Vielleicht mag irgendjemand was Nettes sagen. Irgendwas...
     
  8. Mircstar

    Mircstar Bewährtes Mitglied

    Ich sag mal was nettes . Es ist Herbst.

    Und Herbst bedeutet Krankenzeit. Ich bin auch schon seit einiger Zeit vollkommen niedergeschlagen. Das ganze ohneHiv.

    Ich denke nicht das da was passiert ist wenn er nicht in dir gekommen ist .

    Das was du gerade durchmachst kann ich voll und ganz nachvollziehen . Viel hilft da leider nicht . Was mir ganz gut getan hat war mit einem Schwerpunktarzt zu sprechen. Und nicht zu sehr verkriechen und immer schön weiter am leben Teilnehmen !
     
  9. Jyoti

    Jyoti Mitglied

    Danke, das hilft mir schon etwas. Wenn ich nicht gerade schon krank gewesen wäre und sich das nicht so komisch anfühlen würde, wäre es vllt auch nicht so schlimm...

    Kann man denn einfach hingehen bzw. einen Termin machen bei einem Schwerpunktarzt?
     
  10. Mircstar

    Mircstar Bewährtes Mitglied

    Rufst an und machst n Termin. Wenn du vertrauen zum Hausarzt hast dann würde ich mir da vorher ne überweisung holen.

    Vielleicht hast du dich einfach nicht richtig auskuriert
     
  11. Jyoti

    Jyoti Mitglied

    Danke für eure Hilfe und Tipps hier. Jetzt heißt es abwarten und Tee trinken. Klingt so leicht.

    Mein Problem ist auch: Ich werd alleine zum Test gehen müssen... Ich hab keine Ahnung, wie ich das schaffen soll. Wenn das Ergebnis wirklich positiv ist, dann schaffe ich das niemals alleine. Nur, es kann wohl wirklich niemand mit mir hingehen, alle, die vertraut genug wären, sind nicht da...

    Könnt ihr mir vielleicht für diese Situation noch einen Tipp geben?
     
  12. Jyoti

    Jyoti Mitglied

    Dürfte ich nochmal fragen, ob euch ein Fall bekannt ist, bei dem es nach einer Kondompanne, und ohne Sperma zu einer Infektion gekommen ist? Oder ein ungeschützter Kontakt ohne Sperma, der dazu geführt hat? Ich kann ja nix tun momentan, daher versuche ich, mich irgendwie zu informieren/abzulenken/zu beruhigen.

    Eine Antwort wäre toll :)
     
  13. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Natürlich ist da, wo kein Sperma ist, auch keine infektiöse Flüssigkeit. Wie sollten die Viren also den Körper gelangen? Überleg' doch mal ...
     
  14. Jyoti

    Jyoti Mitglied

    Ich versteh jetzt nicht ganz... das ist doch gerade mein Problem. Mir ist doch genau solches passiert mit dem Kondom. Und nun mache ich mich verrückt, bin auch krank geworden und habe Angst, dass ich mich infiziert haben könnte.

    Meinst du damit, dass es so nicht passiert sein kann oder meinst du damit, dass es ja auch anders passieren muss? Tut mir leid, Matthias, ich verstehe deinen Hinweis nicht ganz...
     
  15. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Was ist denn daran so schwer verständlich? HI-Viren brauchen einen Träger, um von einem Körper in den anderen zu gelangen. Das kann z.B. Sperma sein. Und wenn kein Sperma im Spiel ist, können die Viren also auch nicht in den Körper gelangen.

    Also: Nix Sperma - nix Infektion.
     
  16. Jyoti

    Jyoti Mitglied

    Ich versteh nicht, warum dann anderswo gesagt wird "enger Schleimhautkontakt kann genügen" und ähnliches. Wird das u.a. vielleicht von den Aidshilfen so gesagt, weil es theoretisch möglich wäre und um das "Spiel mit dem Feuer" zu verringern?
     
  17. ChrisLDK

    ChrisLDK Poweruser

    Guten Abend,

    ich habe mich bei einem "Kondomplatzer" infiziert, aber: es war Sperma im Spiel.

    Wenn Matthias Dir sagt, das man sich ohne Trägerflüssigkeit nicht infizieren kann, dann kannst Du ihm das auch glauben :)

    Aich ich sage Dir das gleiche. Um sich zu infizieren, muss eine Trägerflüssigkeit vorhanden sein, bei Dir ist das ja nicht der Fall gewesen.
     
  18. Jyoti

    Jyoti Mitglied

    Vielen Dank euch für die ermunternden Worte! Ich werde trotzdem nach der entsprechenden Zeit einen Test machen, den brauche ich einfach. Die Symptome, die ich aktuell habe, haben mich einfach so sehr zweifeln lassen, dass ich es fast sicher geglaubt habe. Da muss man erstmal raus kommen.

    Ich finde es verwirrend, dass bei hochseriösen Seiten so unterschiedliche Dinge stehen, Aidshilfen online z.B. . Aber ich vertraue euch! Danke, dass ihr hier für einen da seid!

    Fühlt euch alle mal ganz lieb gedrückt!
     
  19. Jyoti

    Jyoti Mitglied

    Noch mal eine Frage: Heute Abend kann man bei unserer Aidshilfe einen Schnelltest machen. Am Sonntag sind es jetzt 6 Wochen, haltet ihr das für sinnvoll, da heute hinzugehen? Oder lieber auf den nächsten Termin warten? (Anfang Dezember). Gesundheitsamt finde ich schwieriger, weil man 2 ma hinmuss...

    Was meint ihr?
     
  20. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Warten, so leid es mir tut. 8 Wochen sollten mindestens vergangen sein.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden