Kondom abgerutscht

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von ruttien, 5. Dezember 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ruttien

    ruttien Neues Mitglied

    Hallo,

    hatte geschuetzten Vaginalverkehr mit einer Prostituierten. Nach dem Samenerguss ist sie noch einige Zeit auf mir liegen geblieben (geschaetzt ein paar Minuten), mein Penis war dabei noch in ihrer Vagina. Waehrend dieser Zeit habe ich mein Becken ein paar mal bewegt. Als sie aufstand und ich meinen Penis aus ihr zog, war das Kondom nicht mehr drauf und steckte noch ganz in ihr. Hab das Gefuehl, dass es erst waehrend des Rausziehens abgerutscht ist, sicher bin ich mir aber nicht. Nach dem Rausziehen bemerkte ich, dass eine Fluessigkeit aus dem Raum zwischen Eichel und Vorhaut herausfloss, war vermutlich Sperma. Zum Zeitpunkt des Samenergusses muss das Kondom noch richtig uebergestreift gewesen sein, denn es hatte sich Sperma an der richtigen Stelle im Kondom gesammelt, wie wir feststellten, als das Kondom aus ihr heraus war.

    Wie hoch ist das Risiko einer Infektion?
     
  2. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ist sie dennHIV-positiv? Denn nur dann kann eine Infektion stattfinden!
     
  3. Volldepp

    Volldepp Bewährtes Mitglied

    Hallo Leidensgenosse!

    Der Anlass sich hier "kennenzulernen" ist ja in der Regel nicht so doll ... aber zu Beginn: Du bist nicht der Erste mit diesem Problem.

    Erstmal solltest Du versuchen Matthias Frage zu beantworten. Damit fängt es an. Ist die Dame "greifbar" für Dich?? Könntest Du sie eventuell zu einemHIV-Test bewegen (ich hatte das "Glück" mit einer Prostituierten nach einem Kondomriss und sie ging 11 Tage danach mit mir gemeinsam zum Test !!!Gott sei Dank negativ!!!)?

    Was für eine Dame war das?? Ausländerin? Drogenmilieu? Eher gepflegt oder nicht? Bordell? Straße?

    Das soll nicht diskriminierend klingen ... aber das wäre ganz hilfreich ein "Risiko" abzuschätzen.

    Wann war der Vorfall?

    EDIT: Es gibt in ganz Deutschland weniger als 20.000HIV+ Frauen, der Anteil der HIV+ in der Prostitution deckt sich mit deren Anteil an der weibl. Gesamtbevölkerung. Will sagen, dass es prozentual ebenso viele HIV+ Huren in der Gruppe der weibl. Prostituierten (etwa 400.000) wie HIV+ Frauen in der weibl. Gesamtbevölkerung (rund 41.000.000) gibt. Das sind rechnerisch etwa 0,05 % oder 200 Frauen. Ob dies Zahlenspiel legitim ist vermag ich nicht zu sagen, aber mir hat es geholfen quälende Wartezeiten zu überstehen. Übrigens wurde eine HIV+ *zensiert - bitteForenregeln lesen und ordentlich ausdrücken* erstmal von einem HIV+ Freier angesteckt. Also müsste sie ausgerechnet bei einem HIV+ heterosexuellen Mann entweder ohne Gummi gemacht haben oder auch einen Kondomunfall gehabt haben. 2/3 der HIV+ Männer (rund 60.000) sind homosexuell ... gibt es also etwa auch 20.000 heterosexuelle HIV+ Männer in Deutschland (ich unterstelle, dass die meisten davon gut aufgeklärt leben und unter ART/HAART stehen und sicher nicht übermäßig oft ins Bordell rennen) ... Jetzt überleg Dir selbst, wie wahrscheinlich es ist, dass die *zensiert - bitteForenregeln lesen und ordentlich ausdrücken* bei der Du warst von einem Freier infiziert wurde und es an Dich weiter gegeben haben könnte.

    Das Risiko für einen Mann sich bei einer positiven Frau anzustecken soll geringer sein als umgekehrt.
     
  4. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ich glaube, ich bin nicht richtig verstanden worden.

    Ich bin immer wieder erschüttert, wenn sich Männer zu Prostituierten begeben und ihr schlechtes Gewissen darüber daran abarbeiten, dass sie - sollte irgendetwas nicht ganz richtig verlaufen sein - hinterher davon ausgehen, dass Prostituierte per se positiv sind. Eine Frage wie »Wie hoch ist das Risiko einer Infektion?« impliziert diese ausgesprochen bornierte und grundfalsche Einstellung. Bei einem Kondomriss sieht die Sache allerdings wieder anders aus. Aber der hat ja hier nicht stattgefunden.

    Ich halte diese Einstellung für absolut menschenverachtend. Entweder hält man Prostituierte per se für positiv - dann geht man nicht hin. Oder man nimmt die Dienstleistung in Anspruch - dann muss aber auch Respekt geübt werden. Ohne diesen Respekt stehen Freier für mich moralisch tiefer als Prostituierte.

    Zum Thema: Ich halte das für keinen Risikokontakt. Das Kondom ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit beim Rausziehen abgerutscht.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden