Komische Symptomverlauf nach RK

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Simsalabim31, 1. Juni 2015.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Simsalabim31

    Simsalabim31 Neues Mitglied

    Hallo Liebe Leute,

    Obwohl ich ein rationaler Mensch bin hat mich nach einer irrationalen Tat jetzt die Angst gepackt. Ich würder euch gerne um eure Meinung/ Erfahrung fragen. Ich hab das auch noch in einem anderen Forum gefragt, aber bin mir nicht sicher ob deren Webseite noch aktiv ist.

    Meine Situation:

    Mitte März: Risikokontakt mit Frau ohne Kondom. (besoffen, bla bla -es gibt keine Entschuldigung!)

    Bloss 3 Tage Später , Fieber, zuerst niederig am Tag 5 sehr hoch (39)dann 1-2 tage niedriger dann am Tag 7 fiebefrei nach einer Nacht mit dem stärksten Nachtschweiss den ich je hatte, ganzes Bett nass. Danach langer hartncäkiger trockener Husten (2 Wochen). Ab u. an Durchfall aber nicht durchgehend.

    Erste Wichtige Frage: ist das nicht zu früh? und sind das zuwenig Symptome?

    Habe danach die Frau kontaktiert, sie sagte mir sie wäre 100% gesund und hat keine RK gehabt ausser mir. Vorerst hatte ich mich beruhigt.

    2-3 Wochen Später ein Tag mit erhöhter Temperatur, danach leicht geschwollene Lymphknoten am Hals un und andauernde Schlappheit, die ich aber bewusst unterdrückt habe, hab mich trotzdem ins Fitnesscenter gezwungen und so weiter. Aber ich war extrem matt und im Rachen immer verschleimt allerdings ohne Schmerzen, und so ging das weiter für einige Wochen.

    Am Tag 33 (also in Woche 5 nach RK) machte ich einen Antikörper-Hiv1/2 Test. : nicht reaktiv

    Zweite Frage: Der Test verlief im Ausland wo ich jetzt für 6 Mon. arbeite aber ich nehm an (hoffe!) dass auch die hier in Spanien die 4te Genation derElisa Tests verwenden. Gelesen habe ich dass in Woche 4-6 die meisten schon AK entwickelt haben? Was haltet ihr von dem Resultat? Kann ich nach dem Symptomverlauf mit dem Test wirklich 80-95% sicher sein?? Ich bin Mathematiker, das würde mir nämlich reichen, zumindest um mich besser zu fühlen.

    Mein Allgemeinbefinden hat sich aber nicht gebessert, war immer noch matt und müde und hatte vor allem in der Leiste ( Rückenbreich) ständig ein "drücken" links und rechts bei den Lyphmpen ähnlich einem ständigen Muskelkater, Lympe im Hals wirkt immer noch leicht geschwollen,ich bin verschleimt und mein Temperatursinn hat sich leicht verändert, mir wird leichter kalt und meine Haut scheint ständig warm. (Fieber hab ich aber keines) Jetzt 10 Wochen später geht es mir immer noch nicht viel besser und seit 3 tagen habe ich plötlich einen Ausschlag am Oberkörper - Wie Sonnenbrand juckt zwar nicht, hinterlässt aber weisse Abdrücke wenn man ihn drückt, obwohl ich nicht in der Sonne war und die letzten beiden Nächte auch noch Nachtschweiss. Ich hatte ich noch nie vorher in meine Leben, ausser eben bei Fieber.

    Zu meiner dritten Frage: Der Nachtschweiss und der falsche "Sonnenbrand" passierte alles nachdem ich vor 1 Woche nach Googlen über die Symptom gelesen habe. Ich halte das für psychisch aber will doch gern fragen was ihr davon hält, bzw. ob diese Symptome in Woche 10 post Risikokontakt nicht zu spät sind?

    Ich gebe zu, ich habe jetzt echt irrationale Angst. Wenn ich an alle meine Symptome denke krieg ich echt Herzflattern.

    Danke, dass ich euch das durchgelesen habt. Ich bin für jede Antwort dankbar.

    Euer Simsalabim
     
  2. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Warum predigen wir eigentlich seit Jahren, dass sogenannte »Symptome« überhaupt keine Aussagekraft haben?

    Wir hatten hier Fälle, die alles hatten, was Wikipedia & Google anbieten – aber negativ waren. Ich z.B. hatte überhaupt keine »Symptome«, bin aber positiv. Welche Aussagekraft haben also »Symptome«? Richtig: Keine.

    Das einzige, was zählt, ist einHIV-Test. Aber erst mindestens 8 Wochen nach dem RK ist ein Antikörpertest aussagekräftig. Alles andere ist Mumpitz. Aber das sagen wir ja auch erst seit Anbeginn dieses Forums ...
     
  3. Simsalabim31

    Simsalabim31 Neues Mitglied

    Hi matthias,

    du hast natürlich recht. was zählt ist der Test und sonst nichts . Ich wollte bis w. 12 warten bevor ich den nächsten mache um 99%ig sicher zu sein. Ist w. 8 schon so zuverlässig, weil da wäre ich ja schon drüber.

    Was ich eben wissen wollte ob die Symptome evtl. zu früh oder zu spät waren.

    Danke dir,
    Ssbm
     
  4. [User gel

    [User gel Poweruser

    Wenn du kein Kortison, Drogen oder übermässige Alkohol konsumierst ist der Test nach 8 Wochen sicher. Aber genau nach 8 Wochen. Nicht 7 Wochen und 6 Tage.
    Da du aber anscheinend drüber liegst, wäre er sicher!
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden