Kleine blutende Wunde

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Micha123, 17. Mai 2020.

  1. Micha123

    Micha123 Neues Mitglied

    Hallo Leute,

    ich hab noch eine kurze Frage zu dem Thema Wunden. Da ich wohl unter einer Angststörung leiden, habe ich nochmal einen Schnelltest machen lassen, welcher eigentlich total unnötig war.
    Während der Blutabnahme bzw dem Lanzettenstich wurden keine Handschuhe getragen. (Ist mir erst danach aufgefallen, da ich bei sowas nicht hingucken kann) Wenn derjenige geblutet hätte und Blut auf die kleine Stichverletztung gekommen wäre, wäre da eine Übertragung möglich? Oder ist so eine Wunde zu klein, obwohl es ja geblutet hat?

    Gefährliche Wunden sind ja eigentlich nur große und tiefe Fleischwunden oder?

    Im Leitfaden ist ja folgendes geschrieben:

    Kleine, oberflächliche Wunden sind keine Eintrittspforte für HI-Viren.
    Dazu zählen z.B. Rasurverletzungen, Zahnfleischbluten, rauhe Lippen, Nagelbettverletzungen, Pickel, Nadelstiche/Lanzettenstiche, Aphten und weitere so kleine Wunden.
    Diese Wunden sind sehr oberflächlich und verschließen sich sehr schnell.
    Um eine Eintrittspforte darstellen zu können muss die Wunde frisch und tief sein und aktiv bluten.

    Das betrifft ja nur "kleine Wunden" die bereits zu sind nach ein paar Minuten, aber meine war ja ganz frisch.

    Tut mir Leid das ich euch nochmal belästige, ich bin auch schon dabei mir Hilfe zu suchen. Angststörungen hatte ich schon öfter, nur so schlimm wie momentan war es noch nie.

    Ich danke euch.
     
  2. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Man infiziert sich nicht bei der Blutentnahme mit eine Lanzette. Such Dir nen Therapeuten.

    Handschuhe sind zu unserem Schutz und nicht zu Deinem.
     
  3. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Fast 30 Beiträge und immer noch nichts dazu gelernt ?

    ZWEI Wege sich mitHIV zu infizieren, in Worten Z W E I ... und

    gehört nicht dazu !!!
     
  4. Micha123

    Micha123 Neues Mitglied

    Einen Therapeuten suche ich aktuell, ist aber nicht so einfach Termine zu kriegen. Bei den meisten gibts ne ellenlange Warteliste. Die Angststörung betrifft nicht nurHIV, mittlerweile bin ich auf allen Ebenen paranoid. :( Trotzdem danke für eure Antworten
     
  5. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Nun mal ganz in Ruhe:

    Blut ist theoretisch eine infektiöse Körperflüssigkeit. Aber nur, wenn es
    • infektiös ist und
    • tief in den Körper gerät, also z. b. in die Hauptvene
    Das klappt aber nicht so leicht, weil die völlig woanders liegt als das Blutgefäß, was Du jetzt vor Augen hast … und vor allem nicht über den beschriebenen Weg, bei dem Blut nur aus den Kapillaren entnommen wird.

    Also: »wenn«, »hätte« oder »könnte« … ist KEIN Infektionsweg. Es tut mir ja auch leid, aber da musst Du Dir schon eine andere Angstsítuation einfallen lassen …
     
  6. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Du hattest durch die Lanzette also ein riesen großes, klaffendes, stark blutendes Loch und ein anderer Mensch, mit einer riesen großen, klaffenden, stark blutenden Wunde, hat diese dann unmittelbar auf Deine Wunde gepresst?
    Warum macht ihr sowas?
     
  7. Micha123

    Micha123 Neues Mitglied

    Danke euch und tut mir leid für mein Generve. :(
     
  8. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    @Micha123 , immerhin hast Du nun erkannt, dass Du professionelle Hilfe brauchst. Leider sind Therapieplätze rar. Darum lass Dich auf mehrere Wartelisten setzen und bitte darum, dich zu informieren, falls Jemand abspringt.
    Ich wünsche Dir alles nur erdenklich Gute für Deine Therapie.
     
    Micha123 gefällt das.
Die Seite wird geladen...
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden