Kein Risiko?

Dieses Thema im Forum "HIV Phobie" wurde erstellt von Katzenfrau85, 1. Dezember 2018.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Katzenfrau85

    Katzenfrau85 Neues Mitglied

    Liebes Team, ich starte ja in wenigen Tagen endlich meine Therapie. Ich hoffe es ist ok wenn ich trotzdem nach einer Einschätzung frage. Mein Baby greift ja aktuell nach allen und viele stecken ihm den Finger hin. Kürzlich habe ich gesehen, dass meine Physiotherapeutin an ihrer Hand eine Schnittwunde hatte, die zwar noch rot schimmerte aber nicht mehr blutete. Soweit ich weiß, war an dem Finger, den mein Kind mit ihrer Hand umschlossen hat, keine Wunde, aber ganz sicher bin ich mir nicht. An den Händen meines Babys konnte ich keine Wunden entdecken. Zuerst hab ich mir nichts dabei gedacht. Etwas unsicher bin ich doch, auch wenn ich glaube, dass kein Risiko fürHIV bestand.
    Laut eurem Faden müsste die Physiotherapeutin aktiv geblutet haben: 1. das war nicht der Fall, sah eher aus wie ein mehrere Zentimeter langer Kratzer und sie hatte eine kleine Wunde, die rot geschimmert hat, aber auch nicht blutend war. 2. Mein Kind hatte keinerlei Verletzungen an den Händen. Eine Eintrittspforte müsste doch sichtbar sein, oder? Im Faden steht ja auch, dass das Virus nicht die intakte Haut durchdringen kann. Das bloße Berühren einer nicht mehr blutenden Wunde reicht wohl nicht, auch wenn der andere HIV positiv ist und das Kind die Hand danach in den Mund nimmt (Bande). Ich mache mich wohl wieder umsonst verrückt, glaube ich...
     
  2. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Wieder die alte Leier?HIV überträgt sich nicht im Alltag und nicht über eine Schmierinfektion.
     
  3. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Unter der Voraussetzung, dass Du IN der Physiotherapeutin warst, könnte evtl ein Risiko bestanden haben. Und ich meine IN ihr – Du müsstest also durch eine Körperöffnung in sie hineingeklettert sein.

    Du machst nicht nur Dich umsonst verrückt, sondern nervst auch langsam mit Deiner Beratungsresistenz. Ich bedauere jetzt schon den Therapeuten … denn die Therapie wird garantiert nichts bringen. Du wirst es nicht zulassen, sondern bei Deinen abstrusen Ideen bleiben. Ist ja auch schön, wenn man sonst keine Hobbys hat …
     
  4. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    .. und täglich grüßt das Murmeltier....


    Nö .. der kriegt schließlich Geld dafür.

    Mir tut das Kind leid, welches sich nicht wehren kann gegen die Spinnereien seiner Mutter und das in einer Umgebung voller Angst, Panik und Dummheit groß werden muss.. und wenn keiner eingreift.. wird ein angstbehafteter und panischer Erwachsener drauswerden, den wir dann in ca 15 Jahren hier begrüßen dürfen, weil dieses Kind in ständiger Angst vor einerHIV-Infektion aufwachsen musste.

    Ich möchte hier die Schriftstellerin Utta Danella zitieren, die da sagte " Das Schlimmste was einem Kind passieren kann, ist, dass es dämliche Eltern hat !"

    Liebe Katzenfrau ... tut endlich was.. nicht für Dich, Du bist erwachsen (zumindest auf dem Papier) .. sondern für Dein Kind.. damit es nicht so enden muss wie Du !
     
  5. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Du hast dieselbe Erkennung im Forum wie PanikPanther.... das Thema ist zu und Dein Account wird gelöscht.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden