Kein Risiko

Dieses Thema im Forum "HIV Phobie" wurde erstellt von TaDu, 6. März 2016.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. TaDu

    TaDu Neues Mitglied

    Liebe Leute,

    rational betrachtet weiß ich, dass kein (nennenswertes) Risiko bestand, aber ich habe das Bedürfnis meine (absurden) Gedanken loszuwerden.

    Am 7. Februar hatte ich Sex mit einer Sexarbeiterin. Nein ich gehe nicht davon aus, dass jede Sexarbeiterin positiv ist! Nur gibt es zwei Sachen, die zeigen, dass sie es mit der Gesundheit nicht ganz so genau nimmt. Im Eifer des Gefechts habe ich ihr in den Mund/Speiseröhre gespritzt, was sie ohne Meckern hinnahm. Ist für sie also möglicherweise Standard. Nachdem wir zwei Kondome verbraucht hatten, meinte sie, sie habe keine mehr, aber gegen einen Aufpreis könnten wir auch ohne weiter machen.

    Oralsex fand ohne Kondom statt. Obwohl es Deepthroat der härteren Sorte war, lag das Risiko wohl bei ihr und nicht bei mir, da sie ja mein Sperma aufnahm und herunterschluckte.

    Der Vaginalverkehr fand mit Kondom statt. Allerdings verlor meine Erektion dabei an Festigkeit. Zum Samenerguss kam es nicht. Nach dem herausziehen des Penis stellte ich fest, dass das Kondom sehr weit abgerutscht war. Die Eichel war komplett bedeckt. Ob das auch restlos für die Schleimhaut der zurückgezogenen Vorhaut gilt, kann ich nicht sagen.

    Weiter ging es mit Oralsex. Dann erneuter Versuch meinen Penis + Kondom einzuführen, was mangels Festigkeit scheiterte. Dann wieder Oralsex bis zum Abschluss.

    Also kein wirklicher Risikokontakt?!

    Trotzdem achtet man dann auf jedes Symptom.

    Am 18. Übelkeit und einmaliges Erbrechen. Darauffolgend am 19. Durchfall. Was aber sehr wahrscheinlich an den nicht mehr ganz so guten Pilzen lag, die ich am 17. gegessen habe.

    In den letzten drei Wochen immer mal wieder unspezifische Symptome wie eine beginnende Erkältung. Gereizter Rachenraum, Halsschmerzen, 3-4 mal leichter Nachtschweiß, dieses Wochenende eine leichte Erkältung.

    Zu meiner allgemeinen Situation. Habe im Februar eine neue Arbeit begonnen. Bin also auch eher gestresst, müde und anfällig. Innerhalb dieses Monat waren bereits alle meine Kollegen einmal krank. Wie quasi mein gesamtes Umfeld. Mein Mitbewohner trägt eine langanhaltende Erkältung. Mein Neffe geht gerade in die Kita und nimmt entsprechend alles mit, meine Schwester und ihr Freund, die ich regelmäßig besuche sind also auch nicht gerade gesund. Es gibt also genug Gründe für meine Symptome. Mich wundert nur etwas, warum bei mir nichts wirklich zum Durchbruch kommt, sondern nur vereinzelt Symptome auftauchen.

    Durchs googlen kommt man dann noch zu Theorien wie dieser: Die Sexarbeiterin hatte bei meinem Besuch leichte Erkältungssymptome. Könnte sich also möglicherweise in einer akuten Phase mit hoher Viruslast befunden haben...

    Aber wenn überhaupt haben wir wohl nur Erkältungsviren beim Küssen ausgetauscht.

    Ich werde um Ostern herum einfach mal einen Test machen, um die Psyche zu beruhigen und einmal Gewissheit über meinen Status zu haben.
     
  2. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Könnten die leichten Erkältungserscheinungen der Sexarbeiterin mit einer leichten Erkältung zu tun haben oder schließt Du diese Möglichkeit kategorisch aus, weil dadurch die Phobie gestört werden könnte?
     
  3. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Beim Oralverkehr mit Erguss in ihren Mund ist die Gefahr für sie erheblich höher, da Du ja Deinen Status auch nicht kennst.. also kannst Du sie wesentlich schneller anstecken als sie Dich, und das gilt nicht nur fürHIV, sondern auch für alle anderen STI... die immer wieder gerne völlig ausser Acht gelassen werden !

    Also ihr Infektionsrisiko ist um ein vielfaches höher als das Deine.

    GV mit Kondom ist sicher, es bestand kein für Dich kein HIV-Risiko, aber eben auch hier für die anderen STI.

    HIV-Symptome gibt es nicht, googlen kannst Du also getrost unterlassen.

    Mach einfach den Test, es ist nie verkehrt, seinen SeroStatus zu kennen... aber ich denke, da wird alles gut sein.

    Ich bin erstaunt über Deinen reflektierten Beitrag... gefällt mir gut !
     
  4. TaDu

    TaDu Neues Mitglied

    Matthias, ich dachte das wäre klar geworden, dass ich das sogar für die wahrscheinlichste Möglichkeit halte.
     
  5. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Solange da was von "akute Phase mit hoher Virenlast" in Zusammenhang mit leichten Erkältungssymptomen steht, ist es eben nicht klar. Es bedeutet trotz aller sonst vielleicht zu sehenden Reflexion die Phobie. So reflektiert, wie es scheint, ist Deine Sichtweise nämlich nicht. Da machst Du Dir noch etwas vor.
    Vertraue lieber den reflektiven Ansätzen, anstatt mit Schlagworten die Phobie zu beflügeln.
     
  6. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Hab mir Dein Posting jetzt mehrfach genau durchgelesen.
    Du hattest hier wirklich kein Risiko fürHIV.
    Andere STI sind natürlich möglich und auf die solltest Du Dich zu gegebener Zeit auch testen lassen.
    Hab die auch kürzlich erst in einem Faden gepostet. Musst mal über mein Profil in meinen Beiträgen suchen.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden